PhilippinenSüd Leyte

  • Resorts / Hotels
  • Tauchbasen
  • Tauchsafaris
  • Infos
ab €745
Das Pintuyan Dive Resort liegt im Süden der Insel Leyte und steht seit seiner Eröffnung 2010 unter der Leitung von Ralf Jockel. Wer gerne taucht, Entspannung und Ruhe sucht, der ist im Pintuyan Beach Resort richtig aufgehoben.
14 Nächte
Süd Leyte
Standard Zimmer
ab €320
Die einfache, taucherfreundliche Sogod Bay Scuba Resort im südlichen Leyte liegt am Strand der Sogod Bay Bucht (in der Nähe der Ortschaft Padre Burgos). Die gesamte Insel ist bislang touristisch wenig erschlossen und noch sehr ursprünglich. Resort und Tauchschule stehen unter der Leitung des Australiers Phil McGuire.
14 Nächte
Süd Leyte
Doppelbungalow
ab €452
Das Southern Leyte Dive Resort liegt direkt am Strand des Dorfs San Roque (in der Nähe der Ortschaft Padre Burgos), im südlichen Leyte. Die gesamte Insel ist bislang touristisch noch wenig erschlossen und sehr ursprünglich. Die gemütliche Anlage mit angeschlossener Tauchschule steht unter der deutsch-philippinischen Leitung von Günter und Alona Mosch, die sich sehr persönlich um Ihre Gäste kümmern
14 Nächte
Süd Leyte
Standard Zimmer
ab €125
Die Tauchbasis im Pintuyan Dive Resort liegt in der Ortschaft Pintuyan im Süden von Leyte, direkt an einer Passage die stark von Walhaien frequentiert wird. Selbst am Hausriff kann man die Walhaie in den Monaten November bis April regelmäßig beobachten. Das Hausriff ist ein flach abfallendes Riff bis auf ca. 17m, ideal auch für Nachttauchgänge. Das Hausriff kann 24h am Tag betaucht werden Der Einstieg beginnt direkt an der Tauchbasis. In der Umgebung gibt es viele Spots mit ausgedehnten Hart- und Weichkorallengärten, flach abfallende Riffe und Steilwände die von Makro bis Maxi alles bieten.
Süd Leyte
ab €295
Der PADI Instruktor und Resortleiter Phil McGuire führt die Sogod Bay Scuba Divers Tauchbasis gemeinsam mit dem einheimischen Instruktor Pedro Batestil. Sie und ihr sympathisches Team führen Sie zu den mehr als 20, bisher wenig betauchten, Tauchplätzen, die die Gegend zu bieten hat.
Süd Leyte
ab €240
Günter und Alona Mosch gründeten im Jahre 1996 die Southern Leyte Divers, die erste Tauchbasis auf Süd-Leyte und kennen sich hier bestens aus: Kein Wunder – denn, bis auf wenige Ausnahmen, wurden alle Dive spots auf Southern Leyte von Günter in jahrelanger Pionierarbeit entdeckt.
Süd Leyte
ab €848
Die ideale Kombination für Vieltaucher – Tauchen in Cebu und Negros mit tollem Safaritransfer! Kreuze mit uns durch das „Epizentrum“ der Artenvielfalt dieser Erde, dem Visaya Archipel. Negros, Bohol und Cebu gehören zum Korallendreieck welches das zu Hause von mehr als 12,000 Fischarten ist. Tauchen im philippinischen Coral Triangle bedeutet gute Sichtweiten, farbefrohe Korallen, zahlreiche Fischarten vom Grossfisch bis zum winzigen Krustentier.
6 Tage
Cebu
Bunk an Bord
ab €1.605
Die All Star Infiniti fährt für die renommierte All Star Liveaboards Flotte von März bis Juni Tauchkreuzfahrten zu den Tubbataha-Riffen – den legendären “Juwelen der Sulu-See”, die von nur wenigen Schiffen angefahren werden.
6 Nächte
Philippinen
1/2 Twin Kabine
ab €2.520
Das komfortable und moderne Aluminiumschiff “Atlantis Azores” bietet Tauchkreuzfahrten auf den Philippinen zur jeweils besten Jahreszeit in unterschiedlichen Regionen an.
7 Nächte
Philippinen
1/2 Doppel Kabine
ab €2.620
Von März bis Juni fährt die MY Discovery Adventure für die Discovery Fleet Tauchkreuzfahrten zum spektakulären Tubbataha-Riff, das für viele zu den beeindruckendsten Tauchgebieten unserer Erde zählt.
6 Nächte
Philippinen
1/2 Twin Kabine
ab €1.260
An Bord der MY Discovery Palawan können Sie einige der besten Tauchgebiete der Philippinen entdecken. Erleben Sie die artenreiche Unterwasserwelt des Apo Riffs, die aufregenden Schiffswracks von Coron, die Top-Tauchgebiete rund um Cebu und Malapascua, oder betauchen exklusiv zwischen März und Juni das legendäre Tubbataha Reef in der Sulu-See.
4 Nächte
Philippinen
1/2 Twin Kabine
ab €848
In Zusammenarbeit mit dem Tauchsafarianbieter Easy Diving bieten wir Tauchsafaris durch die Inselwelt der Visayas an. Die beiden Safariboote, Royo und Goya, unter Schweizer Management sind maßgeschneiderte Auslegerboote, die extra für die Zwecke der Taucher gebaut worden sind.
6 Tage
Philippinen
Bunk an Bord
ab €1.750
Die M/Y Narayana steht unter professioneller deutscher Leitung, die ebenfalls das 2012 eröffnete Coopers Beach Resort in Puerto Princesa auf Palawan betreibt. Sie fährt einwöchige Northern und Southern Visayas Safaris ab/bis Cebu, sowie 6 und 7 Nächte Tauchkreuzfahrten zum spektakulären Tubbataha-Riff, das für viele zu den beeindruckensten Tauchgebieten weltweit zählt.
6 Nächte
Philippinen
1/2 Doppel Kabine
ab €3.040
An Bord der neuesten Erweiterung der renommierten Aggressor Flotte, Philippines Aggressor, erkunden Sie auf den Philippinen die spektakulären Riffe des Tubbataha Marineparks oder die herrlichen Gewässer der Visayas.
7 Nächte
Philippinen
1/2 Twin Kabine
ab €2.330
Die S/Y Philippine Siren ist ein 46 Meter langer Segelschoner und wurde im Herbst 2009 fertig gestellt. Auf der indonesischen Insel Sulawesi im traditionellen Stil aus Eisen- und Teakholz gebaut, stellt die Philippine Siren das komfortablere Schwesterschiff der SY Siren und der Sampai Jumpa dar.
6 Nächte
Philippinen
1/2 Twin Kabine
ab €1.900
Die Seadoors ist ein Tauchkreuzfahrtschiff aus Stahl mit einer Länge von 25 Metern. Der Besitzer Pierre-Laurent Pablo hat sich als begeisteter Tauchlehrer auf den Philippinen mit dem Seadoors einen Traum erfüllt, den er langfristig geplant hatte. Er kennt sich in den Gewässern um die Philippinen bestens aus.
6 Nächte
Philippinen
1/2 Twin Kabine
ab €2.360
Die Solitude One ist ein ehemaliges Handelschiff, welches 2013 komplett restauriert und aufwendig zum modern ausgestatteten Liveaboard umgebaut wurde. Auf 52 Metern bietet das luxuriöse Schiff ein riesiges Platzangebot und absoluten Komfort für 22 Gäste.
7 Nächte
Philippinen
1/2 Twin Kabine

Leyte gehört geografisch zu der zentral gelegenen Visayas-Gruppe. Die Insel misst von Norden nach Süden etwa 180km und besitzt eine maximale Breite von 65km. Umgeben vom Golf von Leyte im Osten und der Philippinensee ist die Insel ein Paradies für Taucher. Leyte besitzt eine Gesamtfläche von 7.368 km2 und ist somit die acht größte Insel der Philippinen. Auf der Insel leben rund 1.5 Mio. Menschen.

Süd Leyte ist ein noch recht weißer Fleck auf der „Taucher-Landkarte“. Es gibt zahlreiche noch kaum betauchte Gebiete fernab vom Massentourismus.

Politisch unterteilt sich die Insel in zwei Provinzen: Leyte (Provinz) und Southern Leyte. Zu Southern Leyte gehören die Inseln Panaon. Die Insel Biliran im Norden war einmal Teil der Provinz Leyte, ist nun jedoch eine eigenständige Inselprovinz. Die wichtigsten Städte auf Leyte sind Tacloban City an der Ostküste, Hauptstadt und Wirtschaftszentrum der Insel. An der Westküste befinden sich die Städte Ormoc City, Baybay City an der Westküste und Maasin City im Südwesten. Die San- Juanico-Brücke, welche 1975 gebaut wurde und 2.16km lang ist, verbindet Leyte mit der Nachbarinsel Samar. Sie ist die längste Brücke des Landes und gilt als ein architektonisches Glanzstück. Leyte zeichnet sich heute unter anderem auch durch seine geothermischen Kraftwerke nahe der Stadt Ormoc aus.

Anreise

Leyte kann auf dem Land-, Wasser- oder Luftweg erreicht werden. Ab den internationalen Flughäfen Manila oder Cebu können Flüge mit Philippine Airlines (PAL) oder Cebu Pacific Air nach Tacloban City gebucht werden. Von Cebu fahren ausserdem Schnell- und reguläre Fähren nach Leyte. Auf dem Landweg ist die Insel an den Philippine-Japan Friendship Highway angeschlossen.

Tauchen auf Leyte

Vor allem die Provinz Süd Leyte ist ein noch recht weißer Fleck auf der „Taucherlandkarte“. Es gibt zahlreiche noch kaum betauchte Gebiete fernab vom Massentourismus. Ein Highlight sind sicherlich die Walhaie, die mit etwas Glück in der Zeit von November bis etwa Mitte Mai zu sehen sind. Ein besonders schmucker Tauchplatz ist das Sunok-Sanctuary, wo die Walhaie auf organisierten Ausflügen, die von Rangern beleitet werden, zu sehen sind.

Ansonsten bietet die Artenvielfalt ein unvergessliches Naturspektakel. Bijou der Region sind die fantastischen Hartkorallen-Gärten. Ausserdem sind die Vorkommen kleinerer Arten erfreulich gross: Frogfish (Anglerfische), Nudibranches (Nacktschnecken), Geisterpfeifenfische, Mandarinfische und unzählige andere Korallenfischarten. Daneben sind Schildkröten fast bei jedem Tauchgang zu sehen und auch Seeschlangen sind keine Seltenheit. In den Sanctuaries in den Gewässern Südleytes sind zudem Begegnungen mit Barrakudas, Adlerrochen, Jacks und manchmal sogar Mantas möglich.

© Absolut Scuba   |  Alle Rechte vorbehalten

© Absolut Scuba   |  Alle Rechte vorbehalten