AsienJapan

  • Resorts / Hotels
  • Tauchbasen
  • Infos
  • Wichtige Kontakte
ab €1.335
Das Marine House Seasir bietet einfache, aber saubere Unterkünfte für Taucher auf Aka Island in Okinawa. Von hier aus entdecken Sie die herrlichen Tauchplätze des Kerama Shoto Nationalparks.
7 Nächte
Japan
Doppelzimmer
ab €124
Mit Seasir Aka Island entdecken Sie die Unterwasserwelt des Kerama Shoto Nationalparks in Okinawa, der mit fantastischen Korallenriffen, einer großen marinen Artenvielfalt und spektakulären Sichtweiten begeistert.
Japan

Die mehr als 150 Inseln von Okinawa liegen südwestlich von Japans Festland und nordöstlich von Taiwan. Sie sind für ihr tropisches Klima, traumhafte weiße Sandstrände und Sehenswürdigkeiten aus dem Zweiten Weltkrieg bekannt. Außerdem wartet Okinawa mit fantastischen Tauchgebieten auf, die sich durch wunderschöne, gesunde Korallenriffe, klares Wasser und eine große marine Artenvielfalt auszeichnen.

Idealer Ausgangspunkt, um die große Vielfalt an Tauchplätzen in Okinawa zu erkunden, ist Aka Island. Sie ist Teil der Kerama Inselgruppe und liegt rund 25 Kilometer südwestlich der Hauptinsel.

Anreise – Aka Island

Okinawa erreicht man von Europa aus u.a. über Hongkong, Shanghai und Seoul, die beste Verbindung ist in der Regel jedoch über Taipeh (Taiwan). Die Flugzeit beträgt ca. 12 Stunden. Von Taipeh fliegt man dann weiter nach Naha im Süden der Hauptinsel Okinawa.

In Naha angekommen, werden die Gäste von einem Resortmitarbeiter empfangen und zum Fährhafen, welcher nur ca. 15 Minuten mit dem Auto entfernt liegt, gebracht. Schließlich erreichen Sie Aka Island nach einer gut 60-minütigen Überfahrt mit der Fähre.

Klima

In Okinawa herrscht das ganze Jahr über ein relativ mildes subtropisches Klima und eine immergrüne Vegetation. Im Winter fallen die Temperaturen i.d.R. nachts nicht unter 15 Grad, im Sommer liegen die Tagestemperaturen zumeist um die 30 Grad Celsius. Damit liegt die Hauptreisezeit für Bade- und Tauchurlaube in den Sommermonaten – das Wasser ist meist Badewannen-warm, jedoch kann man prinzipiell das gesamte Jahr über gut nach Okinawa reisen. Im Sommer sollte man beachten, dass die Sonne auf den Inseln Okinawas sehr stark und die Luftfeuchtigkeit, insbesondere in den Monaten Juli und August, sehr hoch ist.

Die Wassertemperaturen sind im Februar und März (ca. 21 Grad Celsius) am kühlsten; im Januar, April und Dezember liegen sie zumeist zwischen 22 und 24 Grad, im Mai bis November zwischen 25 und 29 Grad.

Tauchen in Okinawa

Okinawa ist als Tauchdestination in Europa bisher wenig bekannt, bietet jedoch eine Fülle an fantastischen Unterwassererlebnissen. Besonders empfehlenswert sind die Kerama Islands, die nur ca. 40 km westlich vom Flughafen Naha auf der Hauptinsel Okinawa liegen.

2014 wurden die Gewässer rund um die Inseln zum Nationalpark erklärt. Der Kerama Shoto National Park wartet mit spannenden Topografien, beeindruckenden Korallen, einer großen Vielfalt an marinen Lebewesen und zumeist glasklarem Wasser mit spektakulären Sichtweiten auf. Zu den Highlights für Taucher zählen die bei Aka Island, Zamami Island und Geruma Island möglichen Manta-Begegnungen (Saison ca. von Juni bis Oktober). Von Dezember bis März suchen Buckelwale die Gewässer rund um die Inseln auf – was den Kerama Shoto National Park auch zu einem fantastischen Ziel für Walbeobachtung macht.

Einreise & Visum

Die Einreise ist für deutsche Staatsangehörige mit dem Reisepass möglich. Der Personalausweis reicht zur Einreise nicht aus. Reisedokumente müssen für die Dauer des beabsichtigten Aufenthalts gültig sein.

Reisen Sie nicht mit einem als gestohlen/verloren gemeldeten und wieder aufgefundenen Pass nach Japan. Es besteht auch nach mehreren Monaten oder Jahren keine Garantie, dass die Meldung des Wiederauffindens den japanischen Grenzkontrollstellen vorliegt. Dies führt zu mehrstündigen Verfahren bis hin zur Verweigerung der Einreise.

Die Anforderungen einzelner Fluggesellschaften an die von ihren Passagieren mitzuführenden Dokumente weichen zum Teil von den staatlichen Regelungen ab. Manche Fluggesellschaften verweigern die Beförderung, wenn kein Rück- oder Weiterflugticket innerhalb von 90 Tagen oder ein Visum nachgewiesen werden kann. Dies entspricht nicht der Rechtslage. Bitte erkundigen Sie sich ggf. vor Reiseantritt bei Ihrer Fluggesellschaft.

Deutsche Staatsangehörige benötigen für Aufenthalte von bis zu insgesamt 180 Tagen zum Zwecke des Tourismus oder für Geschäftsreisen ohne Aufnahme einer Erwerbstätigkeit oder eines Studiums kein Visum. Bei der Einreise wird am Flughafen eine Aufenthaltserlaubnis („Landing Permission“) als „Temporary Visitor“ für zunächst 90 Tage erteilt.  Eine Verlängerung um weitere 90 Tage ist möglich.

Impfungen & Gesundheit

Pflichtimpfungen sind für die Einreise nicht vorgesehen. Informationen zu empfohlenen Impfungen etc. finden Sie unter: https://www.fit-for-travel.de/reiseziel/japan/. Die medizinische Versorgung in Japan ist mit Europa zu vergleichen und technisch, apparativ und hygienisch unproblematisch. Obwohl in den großen Städten eine Reihe von englisch- und deutschsprachigen Ärzten zur Verfügung stehen, die bei den deutschen Vertretungen in Japan erfragt werden können, kann die Kommunikation mit anderen Ärzten ausgesprochen schwierig sein. Viele Krankenhäuser behandeln ausländische Patienten nur gegen Vorkasse. Schließen Sie für die Dauer des Auslandsaufenthaltes eine Auslandsreise-Kranken- und Rückholversicherung ab.

Geld & Bezahlung

Die japanische Landeswährung ist der Yen (JPY). Die Geldautomaten der meisten japanischen Banken akzeptieren noch keine ausländischen Karten. Die Akzeptanz wird jedoch kontinuierlich ausgebaut.

Europäische Maestro-Bankkarten und Kreditkarten können in Japan jedoch derzeit zur Abhebung von Bargeld an den Geldautomaten der SevenEleven- und Family Mart-Supermärkte sowie für Bargeldabhebungen an Geldautomaten der Filialen der japanischen Post (während der Öffnungszeiten) verwendet werden. Vor Reiseantritt sollte man sich über die Bedingungen zur Bargeldabhebung im außereuropäischen Ausland erkundigen.

Weitere Informationen unter www.auswaertiges-amt.de.

Botschaft von Japan, Berlin
Hiroshimastraße 6
10785 Berlin
Öffnungszeiten:
Mo-Fr: 9-12 und 14-16 Uhr
Tel.: (030) 21 09 40
Fax.: (030) 21 09 42 22
E-Mail: info@bo.mofa.go.jp
Web: www.de.emb-japan.go.jp


Botschaft der Bundesrepublik Deutschland, Tokio
4-5-10, Minami-Azabu
Minato-ku
Tokyo 106-0047
Japan
Tel.: +81 3 57 91 77 00
Fax.: +81 3 57 91 77 73
E-Mail: info@tokyo.diplo.de
Web: www.tokyo.diplo.de

Lage:
Ostasien
Fläche:
377.975 qkm
Haupstadt:
Tokio
Amtssprache:
Japanisch
Einwohner:
rd. 126,5 Millionen
Zeitzone:
MEZ+8
Währung:
Yen (JPY)
Teilen auf..

© Absolut Scuba   |  Alle Rechte vorbehalten

© Absolut Scuba   |  Alle Rechte vorbehalten