PhilippinenMalapascua

  • Resorts / Hotels
  • Tauchbasen
  • Tauchsafaris
  • Infos
von €772
Das charmante Buena Vida Beach Resort & Spa wurde im Dezember 2014 eröffnet und befindet sich auf der Insel Malapascua, im Norden von Cebu. Mit schneeweißen Stränden, die von Kokospalmen gesäumt werden und dem türkisblauen Wasser,das optimale Bade- und Schnorchelbedingungen bietet, kommt Malapascua dem Traum vom tropischen Paradies ziemlich nahe.
14 Nächte
Malapascua
Gartenblick Zimmer
von €587
Hippocampus ist benannt nach dem lateinischen Gattungsnamen der weltweit bedrohten Seepferdchen, welche in den Korallenriffen der Umgebung in mehreren Arten weit verbreitet sind. Das Hippocampus Resort unter deutscher Leitung bietet insgesamt 18 Zimmer, eine familiäre Atmosphäre und wurde 2015 umfassend renoviert.
14 Nächte
Malapascua
Standard Zimmer
von €516
Das Malapascua Exotic Island Dive Resort "Exotic”, wie das Resort auch genannt wird, liegt direkt an Malapascua’s weißem Strand. Es befindet sich in kurzer Entfernung zum touristischen Zentrum der Insel, aber weit genug davon, um ihm eine etwas abgeschiedene, entspannte Atmosphäre zu geben.
14 Nächte
Malapascua
Standard Zimmer
von €698
Das Ende 2010 fertiggestellte Ocean Vida Beach & Dive Resort befindet sich in erstklassiger Lage am schneeweißen Bounty Beach von Malapascua. Die traumhafte Insel liegt vor der nördlichen Spitze von Cebu.
14 Nächte
Malapascua
Garten-Zimmer
von €280
Die 2011 eröffnete 5 Star PADI-Basis, Devocean Divers, auf Malapascua befindet sich seit September 2016 im Hippocampus Resort. Ursprünglich als eines von drei SeaQuest Tauchcentern auf den Philippinen gegründet, hat der Basisleiter Marcus Benders, nach 8 jähriger Zusammenarbeit mit SeaQuest, die Basis übernommen und führt sie seit Juli 2015 unter dem Namen Devocean Divers weiter.
Malapascua
von €252
Die Exotic Island Dive Center liegt direkt am wunderschönen Bounty Beach und steht unter der Leitung des Briten Graham Hogg. Er und sein internationales Team bieten professionellen Tauchservice in englischer und deutscher Sprache.
Malapascua
von €326
Sea Explorers Philippinen ist einer der erfahrensten Tauchanbieter der Philippinen. Die Sea Explorers Tauchbasis Malapascua befindet sich direkt im Ocean Vida Beach & Dive Resort am Bounty Beach und steht unter hochprofessioneller Schweizer Leitung.
Malapascua
von €848
Die ideale Kombination für Vieltaucher - Tauchen in Cebu und Negros mit tollem Safaritransfer! Kreuze mit uns durch das „Epizentrum“ der Artenvielfalt dieser Erde, dem Visaya Archipel. Negros, Bohol und Cebu gehören zum Korallendreieck welches das zu Hause von mehr als 12,000 Fischarten ist. Tauchen im philippinischen Coral Triangle bedeutet gute Sichtweiten, farbefrohe Korallen, zahlreiche Fischarten vom Grossfisch bis zum winzigen Krustentier.
6 Tage
Cebu
Bunk an Bord
von €1.605
Die All Star Infiniti fährt für die renommierte All Star Liveaboards Flotte von März bis Juni Tauchkreuzfahrten zu den Tubbataha-Riffen - den legendären "Juwelen der Sulu-See", die von nur wenigen Schiffen angefahren werden.
6 Nächte
Philippinen
1/2 Twin Kabine
von €3.132
Das komfortable und moderne Aluminiumschiff "Atlantis Azores" bietet Tauchkreuzfahrten auf den Philippinen zur jeweils besten Jahreszeit in unterschiedlichen Regionen an.
7 Nächte
Philippinen
1/2 Doppel Kabine
von €2.620
Von März bis Juni fährt die MY Discovery Adventure für die Discovery Fleet Tauchkreuzfahrten zum spektakulären Tubbataha-Riff, das für viele zu den beeindruckendsten Tauchgebieten unserer Erde zählt.
6 Nächte
Philippinen
1/2 Twin Kabine
von €1.260
An Bord der MY Discovery Palawan können Sie einige der besten Tauchgebiete der Philippinen entdecken. Erleben Sie die artenreiche Unterwasserwelt des Apo Riffs, die aufregenden Schiffswracks von Coron, die Top-Tauchgebiete rund um Cebu und Malapascua, oder betauchen exklusiv zwischen März und Juni das legendäre Tubbataha Reef in der Sulu-See.
4 Nächte
Philippinen
1/2 Twin Kabine
von €848
In Zusammenarbeit mit dem Tauchsafarianbieter Easy Diving bieten wir Tauchsafaris durch die Inselwelt der Visayas an. Die beiden Safariboote, Royo und Goya, unter Schweizer Management sind maßgeschneiderte Auslegerboote, die extra für die Zwecke der Taucher gebaut worden sind.
6 Tage
Philippinen
Bunk an Bord
von €1.750
Die M/Y Narayana steht unter professioneller deutscher Leitung, die ebenfalls das 2012 eröffnete Coopers Beach Resort in Puerto Princesa auf Palawan betreibt. Sie fährt einwöchige Northern und Southern Visayas Safaris ab/bis Cebu, sowie 6 und 7 Nächte Tauchkreuzfahrten zum spektakulären Tubbataha-Riff, das für viele zu den beeindruckensten Tauchgebieten weltweit zählt.
6 Nächte
Philippinen
1/2 Doppel Kabine
von €3.040
An Bord der neuesten Erweiterung der renommierten Aggressor Flotte, Philippines Aggressor, erkunden Sie auf den Philippinen die spektakulären Riffe des Tubbataha Marineparks oder die herrlichen Gewässer der Visayas.
7 Nächte
Philippinen
1/2 Twin Kabine
von €2.330
Die S/Y Philippine Siren ist ein 46 Meter langer Segelschoner und wurde im Herbst 2009 fertig gestellt. Auf der indonesischen Insel Sulawesi im traditionellen Stil aus Eisen- und Teakholz gebaut, stellt die Philippine Siren das komfortablere Schwesterschiff der SY Siren und der Sampai Jumpa dar.
6 Nächte
Philippinen
1/2 Twin Kabine
von €1.900
Die Seadoors ist ein Tauchkreuzfahrtschiff aus Stahl mit einer Länge von 25 Metern. Der Besitzer Pierre-Laurent Pablo hat sich als begeisteter Tauchlehrer auf den Philippinen mit dem Seadoors einen Traum erfüllt, den er langfristig geplant hatte. Er kennt sich in den Gewässern um die Philippinen bestens aus.
6 Nächte
Philippinen
1/2 Twin Kabine
von €2.360
Die Solitude One ist ein ehemaliges Handelschiff, welches 2013 komplett restauriert und aufwendig zum modern ausgestatteten Liveaboard umgebaut wurde. Auf 52 Metern bietet das luxuriöse Schiff ein riesiges Platzangebot und absoluten Komfort für 22 Gäste.
7 Nächte
Philippinen
1/2 Twin Kabine

Tauchen im Tropen-Paradies Malapascua

Mit seinem schneeweißen Strand, dem türkis-blauen Meer und den vielen Kokospalmen kommt Malapascua dem Klischee eines tropischen Paradieses ziemlich nahe. Viele Besucher kommen hierher, um Sonne, Meer, gutes Essen und die freundliche, philippinische Atmosphäre zu genießen. Die Möglichkeiten zum Schwimmen und Schnorcheln sind ausgezeichnet, die umliegenden Tauchplätze äußerst abwechslungsreich.

Ein Highlight für Taucher auf Malapascua sind die morgendlichen Ausfahrten zum Tauchen mit Fuchshaien.

Die kleine Insel Malapascua liegt acht Kilometer von Cebus Nordspitze entfernt und ist nur zweieinhalb Kilometer lang und einen Kilometer breit. Wilde Ananas, Kokospalmen und Orchideen gedeihen im Inselinneren, während strahlend weiße, puderfeine Sandstrände ihre Küsten schmücken. Einen besonderen Reiz hat der Bounty Beach, dessen feiner, weißer Sand viele Besucher an die Südküste lockt und Ihnen Erholung nach Ihren Tauchgängen bietet.

Neben viel Sonne und kristallklarem Wasser beim Tauchen, findet man hier auch trendige Strandbars, Restaurants, Unterkünfte und Tauch-Shops. Der 1994 errichtete Leuchtturm von Malapascua Island ist ebenfalls einen Besuch wert. Er bietet eine herrliche Sicht über die Insel und die himmelblaue Visayan See.

Tauchen um Malapascua – Ihre Anreise

Cebu hat einen internationalen Flughafen, der von vielen Fluggesellschaften aus Europa täglich angeflogen wird. Vom Flughafen aus reisen Sie nach Maya im Norden von Cebu und setzen mit einem Boot nach Malapascua über. Die Anreise nach Malapascua per Land und Bootstransfer, der von den Resorts individuell bestellt wird, dauert rund 3,5 Stunden. Angekommen in Ihrer Tauchregion erwartet Sie Ihr Tauchresort mit Tauchbasen direkt in der Nähe oder Ihr Tauchsafarischiff, das Sie direkt zu den besten Tauchspots rund um Malapascua bringt.

Klima in der Tauchregion Malapascua

Malapascua ist Teil der zentral-philippinischen Visaya Region und hat tropisches Klima mit Temperaturen, die ganzjährig zwischen 25 und 33 °C liegen. Die Wassertemperatur schwankt zwischen 25 und 26 °C im Januar und Februar sowie 28 und 29 °C im April und Mai. Im Gegensatz zum typischen Monsunklima anderer Landesteile der Philippinen gibt es auf Malapascua keine klar abgegrenzte Monsunregenzeit.

Von Februar bis Mai ist es meist sonnig und trocken, mit nur gelegentlichen Schauern. Während des restlichen Jahres fallen auf der Insel regelmäßige Niederschläge, welche aber selten länger anhalten. So gibt es in den niederschlagsreichsten Monaten zwischen Juni und Oktober häufig nachmittägliche Gewitter, welche eine oder eineinhalb Stunden andauern. Davor und danach scheint aber ausgiebig die Sonne. In dieser Zeit ziehen gelegentlich tropische Stürme vorbei, deren ausgedehnte Regengebiete für 2 oder 3 wolkige und windige Tage mit viel Niederschlag sorgen.

Die Hauptreisezeit für Tauchreisen liegt zwischen Oktober und Mai, mit Spitzen um Weihnachten und Ostern herum. Klare Luft, blühende Vegetation, besonders farbenprächtige Sonnenuntergänge und exzellente Tauchbedingungen während der restlichen Monate machen Malapascua aber zu einem ganzjährig geeigneten Urlaubsziel zum Tauchen und Entspannen.

Tauchen rund um Malapascua

Die Philippinen bieten für Taucher ein abwechslungsreiches Terrain, das seinesgleichen sucht. Auch Malapascua Island ist ein Paradies für Taucher. Die populärsten Tauchplätze  dort sind:

  • Malapascua Island-North Point,
  • Gato Island,
  • Monad Shoal,
  • Calanggaman Island
  • sowie einige eindrucksvolle Wracks gesunkener (Kriegs-) Schiffe.

An diesen Tauchplätzen hat man gute Chancen Weißspitzenriffhaie, Fuchshaie und Mantas zu sichten. Das Tauchen rund um Malapascua ist ganzjährig möglich, die beste Zeit ist von November bis Mai. Neben der ganzjährig möglichen Sichtung von Fuchshaien, für die Malapascua bekannt ist, können Sie in den Tauchgebieten rund um die Insel auch zahlreiche andere Fischarten sowie eine ausgeprägte, farbenfrohe Unterwasserlandschaft bewundern.

In den zahlreichen Tauchgebieten Malapascuas finden Sie Riffhaie, Thunfische, Barrakudas, Makrelen, Jacks und Seeschlangen. Aber auch kleinere Meeresbewohner, wie Nacktschnecken, Anglerfische, Plattwürmer, Zwergseepferdchen, Seemotten, Tintenfische und viele Arten von Miniaturkrebsen leben rund um die tropische Insel.

Mit Absolut Scuba finden Sie Ihren idealen Tauchurlaub mit zahlreichen, unvergesslichen Erlebnissen. Neben Malapascua bieten weitere philippinische Tauchgebiete, wie Bohol, Cagayan, Cebu, Luzon und Mindoro, Negros, Palawan, Romblon Island, Siquijor und Süd Leyte tolle Tauchgänge. Stöbern Sie durch unsere Tauchreisen-Angebote. Jetzt Urlaub zum Tauchen auf Malapascua buchen!

Einreise & Visum zum Tauchen um Malapascua

Deutsche Staatsangehörige benötigen zur Einreise auf die Philippinen einen Reisepass. Dieser muss nach der geplanten Ausreise noch mindestens 6 Monate gültig sein. Zudem ist generell ein Visum erforderlich. Das Visum wird für 30 Tage erteilt, gerechnet ab dem ersten Tag nach Ihrer Ankunft, und wird Ihnen bei Ihrer Einreise gebührenfrei ausgestellt. Bei der Ausreise wird zudem eine Flughafensteuer erhoben, die in Landeswährung am Flughafen bezahlt werden muss.

Impfungen & Gesundheitshinweise für die Philippinen

Für Reisende aus Europa sind aktuell keine Vorschriften für Impfungen vorgesehen. Zu Ihrem Schutz sind jedoch Impfungen gegen Gelbfieber, Cholera, Tetanus und Hepatitis empfohlen. Aktuelle Vorschriften aufgrund der Covid-Pandemie sowie weitere Gesundheitshinweise sollten Sie vor Ihrer Abreise genau prüfen, sodass Sie stressfrei in Ihren Tauchurlaub starten können.

Wichtige Informationen zu Impfungen, Empfehlungen und Gesundheitshinweise für Ihre Tauchreise können Sie unter https://www.fit-for-travel.de/reiseziel/philippinen/ einsehen. Die Philippinen zählen zudem zum Malaria-Gebiet. Daher wird ausreichender Schutz vor Mücken und Mückenstichen empfohlen.

Zudem sollten Sie bei Fernreisen eine Auslandsreise-Krankenversicherung abschließen, die einen Rücktransport einschließt. Zusätzliche Sicherheit beim Tauchen rund um Malapascua bietet Ihnen eine spezielle Tauchversicherung.

Geld & Bezahlung im Tauchurlaub auf Malapascua

In Malapascua bezahlen Sie in der Landeswährung der Philippinen, dem Philippinischen Peso. Der Wechsel von Bargeld ist am Flughafen problemlos möglich. Gängige internationale Kreditkarten werden in größeren Orten sowie größeren Geschäften, Restaurants und Resorts akzeptiert, können jedoch mit Gebühren verbunden sein. Besonders in Regionen wie der kleinen Insel Malapascua sollten Sie daher über genügend lokales Bargeld während Ihrer Tauchreise verfügen. Bestenfalls buchen Sie Ihre Tauchbasis oder Tauchschule bereits im Voraus, um teure Überraschungen zu vermeiden.

Weitere Informationen zur Bezahlung, der Einreise und mehr finden Sie unter www.auswaertiges-amt.de.