Mittel- / SüdamerikaGalapagos Inseln

  • Tauchsafaris
  • Infos
  • Wichtige Kontakte
ab €5.870
Die als Tauchsafarischiff konzipierte Galapagos Aggressor III ist ein 33 Meter langes Stahlschiff der Aggressor-Flotte und bietet in acht komfortablen Kabinen Platz für 16 Gäste. Auf den 7-Nächte-Touren zu den Galapagos-Inseln können Sie in kleinen Gruppen von maximal 16 Tauchern die atemberaubenden Großfischtauchplätze, welche zu den besten der Welt zählen, erkunden.
7 Nächte
Galapagos-Inseln
1/2 Twin Kabine
ab €3.820
Der Galapagos Aqua wurde 2019 umgebaut und fährt nun in neuem Glanz durch die Gewässer der Galapagos-Inseln. Auf diesem Boot können Sie sowohl Tauch- als auch Naturalist-Safaris (Besuch verschiedener Inseln mit Schnorcheltouren) fahren, oder eine Kombination aus beiden. Nach und vor jeder Tauchsafari bietet die Aqua die Naturalist Touren mit vier oder fünf Tagen an.
7 Nächte
Galapagos-Inseln
1/2 Twin Kabine
ab €5.200
Die als Tauchsafarischiff konzipierte Galapagos Master ist ein 32 Meter langes Stahlschiff, welches 2004 erbaut wurde. Nach einer umfassenden Renovierung und Modernisierung im Winter 2014/2015, fährt sie seit Mai 2015 für den renommierten Tauchsafari-Anbieter Worldwide Dive and Sail, zu dem auch die beliebte Siren-Flotte gehört, unter der Marke Master Liveaboards. In den neun komfortablen Kabinen des großzügigen Schiffs finden bis zu 16 Gäste Platz.
7 Nächte
Galapagos-Inseln
1/2 Twin Kabine
ab €6.049
Die luxuriöse Galapagos Sky Yacht wurde 2001 vom Eigentümer Santiago Dunn zu Wasser gelassen und durchkreuzt die Gewässer des Galapagos-Archipels, wo sie Tauchern außergewöhnliche Tauchsafari-Erlebnisse bietet.
7 Nächte
Galapagos-Inseln
1/2 Twin Kabine
ab €4.884
Die Humboldt Explorer fährt für die renommierte amerikanische Explorer Ventures Flotte einwöchige (7 Tage/8 Nächte) Tauchkreuzfahrten zu den besten Tauchplätzen der Galapagos-Inseln ab/bis San Cristobal.
7 Nächte
Galapagos-Inseln
1/2 Stateroom
Frühbucher Angebot! Galapagos
ab €5.230

Tauchsafari auf den Galapagos-Inseln

Das Galapagos-Archipel liegt im östlichen Teil des Pazifik nahe des Äquators, rund 1.000 Kilometer westlich der ecuadorianischen Küste. Politisch gehört es zu Ecuador. Die Hauptstadt der Provinz ist Puerto Baquerizo Moreno. Das Archipel besteht aus 13 größeren und ca. 120 kleinen Inseln, wovon nur fünf besiedelt sind: Santa Cruz, Isabela, Floreana, Baltra und San Cristobal. Besonders zum Tauchen bieten die Inseln nahezu unendliche Möglichkeiten und garantiert einzigartige Erlebnisse auf den zahlreichen Tauchsafaris der Galapagos-Inseln. Entdecken auch Sie jetzt Ihre Tauchreise!

Die Inseln von Galapagos gelten als eines der absoluten Paradise unserer Erde, mit einer wahrlich außergewöhnlichen Flora und Fauna.

Bereits 1959 wurden die Inseln zum Nationalpark erklärt und mittlerweile sind sie als UNESCO-Weltnaturerbe streng geschützt. Die vulkanischen Inseln liegen isoliert, weit ab vom Festland und sind daher Heimat von zahlreichen seltenen und zum Teil endemischen Tier- und Pflanzenarten. Highlights sind die Galapagos-Schildkröten, der Galapagos-Pinguin, die Galapagos-Meerechse, der Fregattvogel, der Galapagos-Seelöwe und die berühmten Darwin-Finken, an denen Charles Darwin seine revolutionäre Evolutionstheorie erforschte. Tauchkreuzfahrten auf den Galapagos-Inseln bieten Ihnen daher fantastische Erlebnisse in einem wahren Naturparadies – zu Wasser und zu Land.

Anreise zu Ihrer Galapagos-Tauchsafari

Die Anreise in Ihren Tauchurlaub erfolgt über die internationalen Flughäfen Ecuadors. Zahlreiche internationale Airlines fliegen Quito oder Guayaquil an. Nach einer Übernachtung fliegen Sie von Quito aus meist nach Baltra oder Cristobal. Die Flugzeit ab Quito beträgt ungefähr 2,5 Stunden. Je nach gewähltem Tauchurlaub in Galapagos verbringen Sie Zeit in den schönen Orten der Hauptinseln oder werden direkt von den Begleitern Ihrer Tauchsafari am Flughafen von Baltra oder Christobal abgeholt und zu Ihrem Schiff gebracht.

Nach der kurzen Fahrt zum ersten Tauchplatz wird ein Check-Tauchgang durchgeführt, damit Sie sich in Ruhe an die Tauchgegebenheiten und -bedingungen in Galapagos gewöhnen können. Anschließend fahren Sie mit den hochmodernen und optimal auf Tauchgänge ausgelegten Schiffen die schönsten Tauchspots des Insel-Archipels an.

Tauchklima auf den Galapagos-Inseln

Das Klima in Galapagos wird im Wesentlichen durch die Temperatur der Wasseroberfläche und die kühlen Meeresströmungen bestimmt. Dadurch entstand das einzigartige Mikroklima des Archipels, das die einzigartige Flora und Fauna der Galapagos-Inseln hervorgebracht hat.

Man unterscheidet zwei Jahreszeiten auf der Inselgruppe: Von Dezember bis Juni ist das Klima subtropisch-feucht. Heißester Monat des Jahres ist der März. Zwischen Juli und November ist es trockener und kühler. Grundsätzlich ist eine Tauchsafari auf die Galapagos-Inseln jedoch das ganze Jahr über empfehlenswert. Die vergleichsweise starken Strömungen und die schwankenden Wassertemperaturen ziehen Galapagoshaie, Wahoos, große Thunfische und Barrakudas sowie Hammerhaie und viele weitere Meeresbewohner an, die Sie an den vielen Tauchplätzen entdecken können.

Die Wassertemperaturen rund um die Inseln schwanken teils beträchtlich. Je nach Region und Jahreszeit trifft man auf bis zu 28 Grad warmes, aber stellenweise auch auf bis zu 18 Grad kaltes Wasser. Die höchsten Wassertemperaturen herrschen meist im Februar, März und April, die kältesten im September, Oktober und November. Auf kalte Sprungschichten kann man das ganze Jahr über treffen. Wir empfehlen auf jeden Fall einen warmen, 7 mm Tauchanzug mitzunehmen, da Sie auf Ihrer Tauchkreuzfahrt in verschiedenen Regionen tauchen werden.

Tauchen in Galapagos

Die Unterwasserwelt der Galapagos-Inseln ist einzigartig und atemberaubend schön. Besonders für Großfisch-Fans ist eine Tauchsafari in Galapagos oft der Höhepunkt ihrer „taucherischen Karriere“. Zu den Highlights zählen riesige Schulen beeindruckend großer Hammerhaie, die faszinierenden Galapagos-Haie, Seelöwen, Schildkröten und majestätische Rochen. Als absolut einzigartige Erlebnisse gelten auch die hier möglichen Begegnungen mit Mondfischen sowie Pinguinen und Kormoranen unter Wasser.

Die Tauchplätze bei den abgelegenen Inseln Wolf und Darwin gehören für Großfisch-Fans zu den besten Spots unserer Erde. Hier lassen sich von Juni bis Oktober sogar Walhaie beobachten. Durch starke Strömungen und die vergleichsweise warmen Wassertemperaturen können faszinierende Meeresbewohner beobachtet werden. In freier Wildbahn finden sie unter anderem:

  • Galapagos-Haie,
  • Wahoos,
  • große Thunfische und
  • Barrakudas

Ein besonderes Highlight sind aber definitiv die großen Hammerhai-Schulen, die regelmäßig in relativ flachen Tiefen vorbeiziehen.

Darwin ist die nördlichste Insel von Galapagos und liegt rund drei Fahrtstunden von Wolf entfernt. Besondere Attraktion ist die Darwin Arch, die auf einem Unterwasserplateau steht und steil in die Tiefe abfällt. Auch hier trifft man auf unzählige Hammerhaie und in der Saison auf Walhaie. Die Tauchplätze rund um Wolf und Darwin sind nur mit einem Schiff zu erreichen. Finden Sie jetzt Ihr Tauchreisen-Angebot und erleben Sie die einzigartige Unterwasserwelt mit Tauchreisen auf die Galapagos-Inseln!

Tauchsafari in Galapagos – Einreise & Visum

Die Einreise ist für deutsche Staatsangehörige mit dem Reisepass oder vorläufigem Reisepass (mind. 6 Monate gültig) möglich. Der Personalausweis reicht nicht aus. Für die Einreise wird bei Aufenthalten unter 90 Tagen kein Visum benötigt. Bei Flügen mit Zwischenstopp sollten Sie jedoch stets auch die Einreisebestimmungen des jeweiligen Transit-Landes und deren Besonderheiten beachten. Informieren Sie sich daher stets vor Abreise über aktuelle Hinweise und Bestimmungen.

Impfungen & Gesundheitshinweise für Ihre Tauchreise

Für die Einreise auf die Galapagos-Inseln sind keine Pflichtimpfungen vorgeschrieben. Informationen zu empfohlenen Impfungen für Ihre Tauchreise sowie aktuelle Gesundheitshinweise und mehr finden Sie unter https://www.fit-for-travel.de/reiseziel/ecuador/. Es ist stets empfehlenswert, eine Reise­versicherung, die eine Kranken-/Rücktransportversicherung beinhaltet, abzuschließen. Das Insel-Archipel gilt zudem als Malaria-frei. Zusätzliche Sicherheit erhalten Sie mit speziell auf Tauchgänge in Galapagos ausgelegten Tauchversicherungen, die Sie bei Absolut Scuba flexibel zu Ihrer Tauchreise abschließen können. Buchen Sie jetzt Ihre Tauchsafari auf den Galapagos-Inseln!

Geld & Bezahlung auf den Galapagos-Inseln

Das gesetzliche Zahlungsmittel in Ecuador ist der US-Dollar. Maestro-Karten und Kreditkarten können zwar grundsätzlich verwendet werden, die Bezahlung mit Karte funktioniert jedoch nicht immer. Mit Ihrer Tauchsafari legen Sie an einigen der interessanten Inseln des Archipels an und können die Natur und Landschaft in einem Landausflug genießen. Auch, wenn in Ihrer Tauchsafari in Galapagos eine Vollpension inklusive ist, laden die Läden der Insel-Orte zu einem Zwischenstopp ein. Hier wird nur selten die Kartenzahlung akzeptiert. Daher wird empfohlen eine ausreichende Menge Bargeld mitzunehmen oder vor Ort zu tauschen.

Weitere Informationen finden Sie unter www.auswaertiges-amt.de

Botschaft der Republik Ecuador, Berlin
Joachimsthaler Straße 12
10719, Berlin
Telefon: +49 30 8 00 96 95
Fax: +49 30 80 09 69 699
Öffnungszeiten: Mo.-Fr. 09.00 -17.00 Uhr
Konsularabteilung Tel.: +49 30 8 00 96 95
Website: https://alemania.embajada.gob.ec/
E-Mail: info@ecuadorembassy.de

Botschaft der Bundesrepublik Deutschland, Quito
Avenida Naciones Unidas y República de El Salvador,
Edificio „Citiplaza“,
piso 14, Casilla 17-17-536,
Quito.
Telefon: +593 2 297 08 20
Fax: +593 2 297 08 15
Öffnungszeiten:
Besucherverkehr der Botschaft
(mit Ausnahme des Rechts- und Konsularreferats)
Mo. bis Do. : 8.00 bis 13.00 Uhr und 14.00 bis 16.00 Uhr
Fr.: 8.00 bis 13.00 Uhr
Website: http://www.quito.diplo.de

Lage:
Östlicher Pazifik
Fläche:
8.010 qkm
Haupstadt:
Puerto Baquerizo Moreno
Amtssprache:
Spanisch
Einwohner:
rd. 26.000
Zeitzone:
MEZ-7
Währung:
US-Dollar (USD)
Teilen auf..