Mindoro

Mindoro - Philippinen

Schillernd bunte Unterwasserlandschaften, unberührte Bergregenwälder, romantische Buchten und perlfarbene Sandstrände – Mindoro ist ein Natur- und Urlaubsparadies. Taucher aus der ganzen Welt pilgern nach Mindoro, denn der Artenreichtum an Korallen, Fischen und großen Meeressäugern im glasklaren Ozean ist phänomenal und garantiert unvergessliche Erlebnisse.

Nicht weniger spektakulär sind die Reize an Land. Die halbmondförmige Insel, 150 Kilometer südlich von Manila, zwischen Luzon im Nordosten und Palawan im Südwesten gelegen, ist von einer imposanten Bergkette durchzogen. Prächtiger Nebelwald gedeiht an den Hängen und in den Flusstälern. Tropische Schätze, wie uralte Bäume, die mit zahlreichen Epiphyten, Kletterpflanzen und Orchideen bewachsen sind, säumen geheimnisvolle Dschungelpfade, die zu den Gipfeln der höchsten Berge führen. Weißer oder goldfarbener Sand, klares, blaues Wasser und Kokospalmen bescheren einen romantischen und erholsamen Strandurlaub. Neben abgeschiedenen, einsamen Buchten gibt es lebhafte Strandpromenaden mit edlen Restaurants und angenehmen Cafés. Mindoro Island ist in zwei Provinzen aufgeteilt: im Westen liegt Occidental Mindoro und im Osten Oriental Mindoro.

Tauchen um Mindoro

Mindoro ist ein weltweit berühmtes Taucherparadies und Puerto Galera einer der beliebtesten Ausgangspunkte für Exkursionen in die artenreiche Unterwasserwelt. Zahlreiche Tauchschulen und Dive Shops gibt es hier, die meisten in Sabang. In Puerto Galera können auch mehrtägige Expeditionen zu einer der attraktivsten Unterwasserlandschaften der Erde gebucht werden – zum Apo-Riff. Das spektakuläre Riff liegt zwischen der Westküste Mindoros und der Nordspitze der Palawan Region und ist ein knapp 15800 Hektar großes Naturschutzgebiet. Zahllose Fischarten, Riesenmuscheln, Meeresschildkröten, Haie und die faszinierenden Manta- und Stachelrochen versetzen hier selbst erfahrene Sporttaucher in ehrfürchtiges Staunen.

Anreise:

Nach Ankunft in Manila werden Sie per Minibus/Taxi nach Batangas gefahren, und von dort setzt eine Fähre nach Puerto Galera über (ca. 1 Stunde). Der Transfer ab Manila dauert ca. 4,5 Stunden bis zur Ankunft auf Puerto Galera.

Klima und Reisezeit:

Es herrscht ganzjährig ein tropisches feuchtwarmes Klima. Die Temperaturen liegen je nach Jahreszeit zwischen 25°C in der Nacht und 35°C am Tage. Die heißeste Zeit ist von März bis Mai, die Regenzeit fällt je nach Region verschieden stark ausgeprägt in die Monate Juni bis Oktober. In der Regenzeit kann es auch öfter zu tropischen Wirbelstürmen kommen.