ReiseberichteCocos Island 2019

https://as-tauchreisen.de/wp-content/uploads/Cocos-Island-Reisebericht-2-1280x320.jpg

Abenteuer-Ziel für Taucher

550 km, 36 Stunden, offener Ozean – die Überfahrt nach Cocos Island, weit draußen vor Costa Ricas Küste, ist kein Zuckerschlecken. Trotzdem ist es fast noch eine Untertreibung, wenn man sagt, dass sie sich „lohnt“. Die kleine, rund 7,5 km lange Insel im offenen Meer ist eines der letzten wirklichen Abenteuer-Ziele für Taucher! Klar, dass unser Joe dort hin musste…

Haben Sie Fragen zu Tauchsafaris nach Cocos Island? Dann schreiben Sie uns gerne eine Nachricht über unsere Kontaktseite. Gerne erstellen wir Ihnen auch ein unverbindliches Reiseangebot – senden Sie uns dazu einfach eine Anfrage.

Cocos Island Tauchkreuzfahrt mit der Argo

Cocos Island ist dicht mit Regenwald bewachsen und Heimat von verschiedenen endemischen Pflanzen- und Vogelarten. Bis auf einige Ranger hält sich keine Menschenseele auf der ehemaligen Pirateninsel auf. Der Legende nach liegen hier Goldschätze im Wert von vielen, vielen Millionen vergraben…

Doch der Grund nach Cocos zu fahren liegt für unsereins unter der Wasseroberfläche, denn hier befindet sich eines der spektakulärsten Großfisch-Tauchgebiete der Welt! Tauchplätze wie „Manuelita“, „Dirty Rock“ und „Punta Maria“ klingen wie Musik in den Ohren erfahrener Taucher. Große Schulen Mobula-Rochen, gigantische Schnapper- und Makrelenschwärme ziehen an den Riffen vorbei, hunderte Weißspitzenhaie jagen nachts in flachen Tiefen, regelmäßig können u.a. Galapagos-Haie, Seidenhaie, Tigerhaie und Delfine beobachtet werden, Mantas und Walhaie suchen die zahlreichen Putzerstationen auf. Die Könige von Cocos sind jedoch zweifelsohne die Bogenstirn-Hammerhaie, die hier in zum Teil gigantischen Schulen patrouillieren! Fast jeden Tag konnte Joe sich über Begegnungen mit den majestätischen Tieren freuen.

Schwimmendes Heim während der Kreuzfahrt war die Argo der Undersea Hunter Group. Sie ist ein komfortables Stahl-Schiff mit 9 Kabinen für 18 Taucher und großzügigem Platzangebot. Einzigartig ist das DeepSee-Tauchboot an Bord des Schiffs, das Joe natürlich gleich ausprobieren musste. In einer Stunde bringt es einen Piloten und zwei Passagiere auf 100 Meter Tiefe, eine dreistündige Fahrt führt in Tiefen von mehr als 300 Metern, zur schwarzen Unendlichkeit hinter dem Drop-Off, das die Insel umsäumt.

Weitere Infos zum Schiff finden Sie unter folgendem Link: Argo.

Haben Sie Fragen zu Tauchsafaris nach Cocos Island? Dann schreiben Sie uns gerne eine Nachricht über unsere Kontaktseite. Gerne erstellen wir Ihnen auch ein unverbindliches Reiseangebot – senden Sie uns dazu einfach eine Anfrage.

© Absolut Scuba   |  Alle Rechte vorbehalten

© Absolut Scuba   |  Alle Rechte vorbehalten