Hippocampus Resort Malapascua

Hippocampus Resort Malapascua

Hippocampus Resort Malapascua

Hippocampus Resort Malapascua

Hippocampus Resort Malapascua

Hippocampus Resort Malapascua

Hippocampus Resort MalapascuaHippocampus Resort Malapascua

Hippocampus Resort - Bounty Beach - Malapascua

Hippocampus ist benannt nach dem lateinischen Gattungsnamen der weltweit bedrohten Seepferdchen, welche in den Korallenriffen der Umgebung in mehreren Arten weit verbreitet sind. Das Resort unter deutscher Leitung bietet insgesamt 18 Zimmer, eine familiäre Atmosphäre und wurde 2015 umfassend renoviert. Die exzellente Tauchbasis der Devocean Divers befindet sich seit September 2016 im Hippocampus Resort.

Anreise

Die Anreise nach Malapascua erfolgt am einfachsten über Cebu City zum Mactan-Cebu International Airport. Vom Flughafen aus arrangieren wir einen Abholservice mit Transfer nach Malapascua (etwa 4 Stunden Reisezeit).

Lage

Das Resort liegt unmittelbar an Malapascua‘s weißem Bounty Beach und dem türkisblauen Wasser der Visaya See und ist umgeben von einem farbenfrohen Garten mit Orchideen, blühenden Bäumen und vielen Kokospalmen.

Unterkunft

Das Resort verfügt über Insgesamt 18 Zimmer, welche in 4 Kategorien aufgeteilt sind: Standard und Economy, Superior und Deluxe Beach Front. Alle Zimmer verfügen über ein modernes, europäisches Bad und eine grosszügige Veranda mit Blick auf Garten und Meer. Die Einrichtung im Kolonialstil beinhaltet ein bequemes Doppelbett oder alternativ zwei Einzelbetten sowie Sitzgelegenheiten, Tisch, Regale, Ablagen und Fliegengitter. Die Standard- und Economy-Zimmer sind einfach eingerichtet und mit einem elektrischen Ventilator ausgestattet. Die geräumigen und hochwertiger ausgestatteten Superior-Zimmer bieten Klimaanlage + Ventilator, Warmwasser, Minibar und Safe. Die Deluxe-Zimmer liegen in bester Lage direkt am Stand mit uneingeschränktem Blick auf das Meer. Sie sind ausgestattet mit geräuschloser Split-Klimaanlage, Deckenventilator, Warmwasser, Minibar und Safe.
Das Hippocampus Resort hat einen eigenen, schallisolierten Generator, der das Resort ganztägig mit Strom versorgt. Die Spannung beträgt 220 Volt und europäische Steckdosen sind verfügbar. Außerdem verfügt das Resort über ein eigenes Wasserwerk im Inselinneren, wodurch die Versorgung mit annähernder Trinkwasserqualität (keine Selbstverständlichkeit auf Malapascua) sichergestellt wird. Das vorhandene Wlan ist für alle Resortgäste kostenfrei nutzbar.

Verpflegung

Das Magellan's Restaurant befindet sich unmittelbar am Meer und die gut gefüllte Bar ist der perfekte Ort, um den Sonnenuntergang zu beobachten, den Wellen zu lauschen und einen Cocktail oder ein Glas Wein zu geniessen. Das schön im ersten Stock gelegene Restaurant ist bekannt für seine erstklassigen Seafood-Gerichte. Einheimische Fischer versorgen das Restaurant täglich mit fangfrischen Meerestieren. Mediterrane Gerichte und lokale Spezialitäten vervollständigen das Angebot. Oft wird auch ein Barbecue angeboten.

Sonstige Aktivtäten

Mit seinem schneeweissen Strand, dem türkisblauen Meer und den vielen Kokospalmen kommt Malapascua dem Klischee eines tropischen Paradieses ziemlich nahe. Viele Besucher kommen hierher, um Sonne, Meer, gutes Essen und die freundliche, philippinische Atmosphäre zu geniessen. Die Möglichkeiten zum Schwimmen und Schnorcheln sind ausgezeichnet.Auch für diejenigen, die etwas mehr unternehmen möchten, sind verschiedene Aktivitäten mäglich.

Inselhüpfen

Mit einer für einen Tag angemieteten Banca – das ist ein lokales Auslegerboot – lassen sich auch abgelegenere Inseln leicht erreichen. Ein Tag auf dem Meer mit Picknick und ausreichend Getränken an Bord ist ein nachdrückliches Erlebnis, ganz besonders wenn mit etwas Glück Delfine das Boot ein Stück weit begleiten. Ein mögliches Ziel ist Calanggaman. Diese kleine Insel ist in etwa 75 Minuten zu erreichen und vermittelt mit ihrer grossen, weissen Sandbank und der dichten Vegetation einen paradiesischen Eindruck. Schwimm- und Schnorchelmöglichkeiten sind ausgezeichnet. Auf Calanggaman leben neben einigen privaten Rangern nur wenige Fischerfamilien, deren Leben sich in den vergangenen Jahrzehnten kaum geändert hat. Vielleicht gelingt es, einen Fisch zum Mittagessen zu kaufen. Andere mögliche Trauminseln sind Carnasa oder das etwas weiter entfernte Maripipi mit seinem großen, sehr sehenswerten Vulkan.

Entdeckungstour auf der Insel

Malapascua ist eine recht kleine Insel, etwa 2,5 km lang und 1 km breit. Es gibt keine Straßen und keine Autos und zu Fuß dauert eine Inselumrundung etwa drei Stunden. Wenn man einfach den Strand entlang geht, trifft man auf winzige Fischerdörfer und einsame Buchten. Muschelsammler können dabei ihr Paradies finden. An der gegenüberliegenden Inselseite befindet sich ein Leuchtturm. Bei klarem Wetter reicht der Blick von dort über die Nachbarinseln Leyte, Biliran und Maripipi hinweg bis zu den Bergen von Samar.

Zahlungsmittel

Bargeld (PHP und US$)

 

Preis Hippocampus Resort

pro Person ab

   € 367,-

 

14 Nächte im Standard-Doppelzimmer mit Ventilator

mit Frühstück

Transfers ab/bis Cebu

 

 

Flug ab/bis Deutschland nicht inklusive, diesen buchen wir gerne für Sie hinzu!

 

Einzelpreise pro Zimmer inkl. Frühstück für 2 Personen:

Standard-Zimmer mit Ventilator: Nebensaison: 37,- €, Hochsaison: 47,- €

Standard-Zimmer mit Klimaanlage und Heißwasser: Nebensaison: 50,- €, Hochsaison: 61,- €

Superior-Zimmer mit Klimaanlage und Heißwasser: Nebensaison: 63,- €, Hochsaison: 78,- €

Deluxe-Zimmer Beachfront mit Klimaanlage und Heißwasser: Nebensaison: 78,- €, Hochsaison: 99,- €

Nebensaison: 01.06.-31.09.2017, Hochsaison: 01.10.2017-31.05.2018

 

Transfer ab Cebu City/Rücktransfer nach Cebu City: 108,- € pro Person/Weg (bei 2 Personen)

 

Die Preise unterliegen den aktuellen Wechselkursen und können sich ggf. ändern.

Jetzt buchen!