familienfreundlich Großfisch Mantas Nitrox-Tauchen Schnorcheln Sea Safari Cruises Tauchsafaris UW-Fotografie Cheng Ho

Price
€1.770 per person
Duration
5 Nächte - Komodo
Destination
Indonesien
Travellers
1/2 Twin Kabine
  • Infos
  • Preise / Termine
  • Impressionen
  • Karte
Die Cheng Ho ist eines der komfortabelsten Schiffe der Sea Safari Cruises Flotte und fährt Tauchkreuzfahrten im Komodo Nationalpark zwischen den Inseln Komodo und Rinca ab/bis Labuan Bajo.

What's included

Destination
Indonesien Discover Indonesien

Der traditionelle Bugis-Phinisi-Schoner wurde 1996 aus Ulin (Eisenholz) erbaut und gibt ein wirklich beeindruckendes Bild von einem Segelschiff ab. Auf 34 Metern Länge und 12 Metern Breite finden auf der Cheng Ho 24 Gäste bequem Platz. Auch Nicht-Taucher sind an Bord herzlich willkommen.

Das Schiff

Der großzügige, klimatisierte Salon bietet einen traumhaften 360 Grad Blick auf das Meer und ist mit bequemen Sofas, einem großen Kameratisch mit geschützten Ladestationen (mit Spannungsreglern) und einem 42 Zoll TV, auf dem Unterwasserbilder und -VIdeos, sowie Filme angeschaut werden können, ausgestattet. Im Essbereich werden kalte Getränke, die Buffets mit Tee und Kaffee (es ist sogar eine Espresso-Maschine an Bord vorhanden) serviert.
Auf dem Mittel- und Oberdeck gibt es zwei schöne Sonnendecks; hier kann man auf Sofas und Liegen – auch im Schatten – relaxen. Am Abend und in der Nacht ist hier der perfekte Platz um die Ruhe und das Meer in aller Ruhe zu genießen.
Das großzügig bemessene Tauchdeck im Bug der Cheng Ho bietet ausreichend Platz für die Ausrüstung aller Taucher. Es gibt drei Auswaschbecken für das Equipment, viel Stauraum und Duschen.

Die technische Ausstattung an Bord wird höchsten Ansprüchen gerecht; es gibt drei Generatoren, eine Entsalzungsanlage (6.000 Liter Volumen pro Tag), drei Kompressoren (inkl. Nitroxanlage), Radar, Echo-Sounder, Satellitentelefon, Notfallsauerstoff und Feuermelder in jeder Kabine.

Unterkunft/Kabinen

Die Cheng Ho bietet sechs Doppelkabinen, vier Twin-Kabinen, sowie vier Einzelkabinen für maximal 24 Gäste. Alle 14 geschmackvoll eingerichteten Kabinen verfügen über ein privates Badezimmer mit Warmwasser, Dusche und Toilette, sowie über eine Klimaanlage. Die sechs Doppelkabinen befinden sich im Unter- und Oberdeck, die vier Twin-Kabinen liegen im Unterdeck, die vier Single-Kabinen auf dem mittleren Deck.

Verpflegung

Im Rahmen der Vollpension an Bord werden zwei Mal Frühstück (vor und nach dem ersten Tauchgang), Mittagessen und Dinner serviert. Zusätzlich werden am Nachmittag Früchte und Snacks gereicht.

Tauchbetrieb

Die Tauchflaschen werden auf der Cheng Ho von geräuscharmen Kompressoren gefüllt, die sich tief im Unterdeck befinden, sodass es keine Lärmbelastung gibt. Gegen Aufpreis steht zertifizierten Tauchern non-limit Nitrox zur Verfügung.
Um alle Tauchplätze zu erreichen, gibt es zwei großzügige Aluminium-Boote mit je zwei Außenbord-Motoren (80 und 100 PS). Die Tauchausrüstung wird für Sie von der Crew auf und von den Beibooten geladen.
Jeder Taucher wird mit einem ENOS Diver Safety System ausgestattet, sodass höchstmögliche Sicherheit beim Tauchen gewährleistet ist. Eine DAN-Tauchversicherung ist im Safaripreis inbegriffen.

Tauchgebiet/Routen

Gefahren werden verschieden lange Touren (2 Tage und mehr) durch den Komodo-Nationalpark. Die meisten Safaris sind als 6 Tages / 5 Nächte Touren geplant und starten und enden in Labuan Bajo.

Tourverlauf

(Beispiel – Änderungen vorbehalten)

  • Tag 1: Labuan Bajo – Rinca -Wainilu: Willkommen in Labuan Bajo! Am Flughafen angekommen, werden Sie von einem Sea Safari Cruises Mitarbeiter in Empfang genommen und zum Hafen gebracht. Nach einem Welcome-Drink gibt es ein ausführliches Bootsbriefing, während sich die Cheng Ho auf den Weg zum ersten Tauchspot macht. Der Check-Dive wird am Tauchplatz Sabolan durchgeführt. Verpflegung: Mittag- und Abendessen. 1-2 Tauchgänge.
  • Tag 2: Canibal Rock – Banana Island – Yellow Wall – Torpedo Alley: Eine schier unglaubliche Zahl seltener Nacktschnecken kämpfen um Platz auf dem Felsen, die mit tausenden von bunten Federsternen und Seeäpfeln gespickt sind. Wer sich etwas Zeit lässt kann Anglerfische und Geisterpfeifenfische entdecken. Lässt man den Blick schweifen kann man u.a. Karettschildkröten, Blauring-Oktopusse und Rochen beobachten. Verpflegung: Frühstück, MIttag- und Abendessen. 4 Tauchgänge.
  • Tag 3: Manta Alley – Lohok Sera Bay – Komodo Island:
  • Die ersten zwei Tauchgänge des Tages stehen ganz im Zeichen der Mantas. Auf der Lee-Seite einer kleinen Bucht, in der die maximale Tiefe 30 Meter beträgt, lassen sich nahezu immer Mantas an Putzerstationen beobachten. Der zweite Tauchgang startet im “The Channel”. Anschließend fährt die Cheng Ho weiter in die Lohok Sera Bucht, in der die Taucher ein kleines Wrack, sowie viele Nacktschnecken und andere Makrolebewesen erwarten. Der vierte Tauchgang des Tages wird als Dämmerungstauchgang durchgeführt, bei dem man sich auf die Suche nach Mandarinfischen machen kann. Der Ort ist bekannt für einige ziemlich große Exemplare. Verpflegung: Frühstück, MIttag- und Abendessen. 4 Tauchgänge.
  • Tag 4: Castle Rock – Gili Lawa Laut – Crystal Rock: Am vierten Tag der Safari wird am berühmten Castle Rock getaucht; dieser ist bekannt für seine neugierigen Fledermausfische, Makrelen und Weißspitzenriffhaie. In 30 Metern Tiefe kann man oftmals auch den Grauen Riffhai sehen. Der Weichkorallenbewuchs an diesem Spot ist atemberaubend. In der Nähe gibt es außerdem noch den Tauchplatz Crysal Rock, der mit Schulen von Chirugenfischen und Schnappern aufwartet. Mit etwas Glück lassen sich hier auch Mantas beobachten. Der dritte Tauchgang wird am Spot “Shotgun” durchgeführt: Zwischen den beiden Inseln Gili Lawa Laut und Gili Lawa Darat befindet sich ein kleiner Kanal. Durch die Strömung angelockt, tummeln sich hier Riesenmakrelen, Mantas, Schildkröten und Barrakudas. Der Nachttauchgang wird am Gili Lawa Laut Riff angeboten, bekannt für große spanische Tänzerinnen und andere Nachtschwärmer. Verpflegung: Frühstück, MIttag- und Abendessen. 4 Tauchgänge.
  • Tag 5: Batu Bolong – Tatawa Kecil – Rinca: Bevor die Cheng Ho für einen Ausflug zu den Waranen vor Komodo festmacht, wird an einem herausragend schönen Pinnacle, “Batu Bolong” getaucht. Das Riff ist übersät mit farbenprächtigen Korallen. Es gibt verschiedene Wirbellose und eine Fülle an Rifffischen zu entdecken. Entlang der steilen Wände in größeren Tiefen erwarten die Taucher viele große Fische, darunter Haie, Napoleons, Riesenmakrelen und Thunfische. Große Schulen von Regenbogenmakrelen und Füsilieren können so gut wie immer beobachtet werden. An “Tatawa Kecil” wird ein Strömungstauchgang entlang der größten Korallenfeldern von Komodo durchgeführt – ein echtes Highlight bei dem Fledermausfische, Adlerrochen, Schildkröten u.v.m. gesichtet werden können. Am Nachmittag erkunden die Gäste mit einem Park-Ranger die Insel Rinca auf der Suche nach den berühmten Komodo-Waranen. (Hut, Sonnenschutz und Kamera mitbringen!). Mahlzeiten: Frühstück, Mittag- und Abendessen. 2 Tauchgänge
  • Tag 6: Labuan Bajo: Die Cheng Ho erreicht Labuan Bajo am frühen Morgen. Nach dem gemütlichen Frühstück bereiten Sie sich auf den Check-Out vor und werden nach Verlassen des Schiffes zurück zum Flughafen gebracht. Mahlzeiten: Frühstück.

Javascript required

Javascript is required to display this content.

Ggf. fallen für diese Safari Extrakosten, wie Nationalpark- und Hafengebühren, an. Verschiedene Zusatzleistungen, wie Nitrox, Leihausrüstung, 15l Flaschen, können bei Bedarf gegen Gebühr hinzugebucht werden.
Fragen Sie unser Team!

Die Preise unterliegen den aktuellen Wechselkursen und können sich jederzeit ändern!

More about Indonesien Discover Indonesien

Anreise

Die Anreise von Deutschland aus erfolgt ab Frankfurt zunächst i.d.R. nach Jakarta oder Denpasar. Der Soekarno Hatta International Airport 20 km nordwestlich von Jakarta, der Hauptstadt Indonesiens, auf Java und der Ngurah Rai International Airport 13 km südwestlich von Denpasar, der Hauptstadt von Bali, sind die beiden wichtigsten Flughäfen Indonesiens und gelten als Tore zur faszinierenden Inselwelt. Direktflüge nach Indonesien gibt es von Deutschland aus nicht; ein Zwischenstopp erfolgt in Singapur, Bangkok, Kuala Lumpur, Doha, Taipeh oder Hong-Kong. Die reine Flugzeit beträgt ca. 16 Stunden. Die Weiterreise innerhalb des Inselstaates wird durch zahlreiche nationale Flughäfen ermöglicht.

Tauchen in Indonesien

In Indonesien ist dank der klimatischen Bedingungen ganzjähriges Tauchen möglich. Je nach Jahreszeit und Region liegen die Wassertemperaturen zwischen 24 und 30 Grad. Zu empfehlen sind 3mm und 5mm Nassanzüge. Durch die guten Sichtweiten, variablen Tiefen und die unterschiedlichsten Tauchplätze, ist Tauchen in Indonesien in jeder Ausbildungsstufe ein Highlight. In einigen Gebieten können die Strömungen jedoch stark bis unberechenbar sein, sodass sie nur für erfahrene Taucher zu empfehlen sind.

© Absolut Scuba   |  Alle Rechte vorbehalten

© Absolut Scuba   |  Alle Rechte vorbehalten

Close

Cheng Ho

Preis ab
€1.770 pro Personen
Dauer
5 Nächte - Komodo
Reiseziel
Indonesien
Zimmerart
1/2 Twin Kabine

    Kontaktdaten

    Reise-/Teilnehmerdaten

    Tauchpaket

    Wünsche und Anmerkungen

    Wie sind Sie auf uns aufmerksam geworden?

    Möchten Sie unseren Newsletter per E-mail empfangen?

    * erforderliche Informationen

    Diese Daten benötigen wir um ein individuelles Reiseangebot erstellen zu können. Beachten Sie bitte auch unsere Datenschutzhinweise.