familienfreundlich Hai-Tauchen Nitrox kostenfrei Pool Schnorcheln Tauchbasen Technisches Tauchen UW-Fotografie Blue Ocean Dive Center

Preis ab
€42 pro Personen
Tauchpaket
1 Tauchgang
Reiseziel
Aliwal Shoal / Umkomaas
  • Infos
  • Preise
  • Impressionen
  • Resorts / Hotels
  • Karte
Die familiär und von Tauchern betriebene Tauchbasis Blue Ocean Dive Center liegt auf dem Gelände des Blue Ocean Dive Resorts in Umkomaas vor dem Meeressschutzgebiet von Aliwal Shoal. Umkomaas liegt in der Provinz KwaZulu-Natal an der Ostküste Südafrikas. Im PADI 5 Sterne Instructor Development Center wird das ganze Jahr über getaucht. Für Anfänger wie auch für erfahrene Taucher gibt es geeignete Tauchplätze – ein Tauchurlaub in Aliwal Shoal ist also für alle gleichermaßen geeignet.

What's included

Reiseziel
Aliwal Shoal / Umkomaas Discover Aliwal Shoal / Umkomaas

Neben Gerätetauchen bieten die Ocean Blue Dive CenterUmkomass auch Schnorcheltrips und Freediving an.

Ausstattung der Tauchbasis im Blue Ocean Dive Center

Für das Gerätetauchen stehen 93 12-Liter-Flaschen und 50 15-Liter-Flaschen, jeweils aus Stahl zur Verfügung. Außerdem gibt es 12 12-Liter-Flaschen aus Aluminimum.

Technische Taucher von Tec 40 bis hin zum Rebreather-Level sind hier gern gesehene Gäste. Es können Argon-, Helium- und Sauerstoff-Gasgemische zur Verfügung gestellt werden. Trimix ist ebenso im Angebot wie Side-Mount-Tauchen.

Tauchbetrieb

Alle Blue Ocean Dive Center Tauchgänge starten mit dem Zodiak oder Rib mit maximal 8 Tauchern vom Strand oder der Mündung des Umkomaas Flusses. Die Fahrt zu den Tauchspots beträgt normalerweise nicht länger als 5-10 Minuten.

Die Riff- oder Wracktauchgänge finden normalerweise morgens statt. Wenn die Wetterbedingungen es zulassen, werden zusätzlich Tauchgänge am Nachmittag angeboten.

Tauchgebiet Aliwal Shoal

Rund um Aliwal Shoal wurde ein Meeresschutzgebiet errichtet. Das Riff von Aliwal Shoal ist 3 Kilometer lang und ca. 1,5 Kilometer breit. Hier gibt es ca. 20 Tauchplätze mit einer Tiefe zwischen 12 und 27 Metern, die mit einer sehr hohen Artenvielfalt aufwarten.

Einige der Meeresbewohner sind nur saisonal anzutreffen:

  • März-Oktober: Großer Geigenrochen (Rhynchobatus djiddensis, Giant Guitarfish)
  • Mai-September: Schwarzhaie (Carcharhinus obscurus/Dusky Sharks)
  • Mai-November: Buckelwale (Megaptera novaeangliae/Humpback Whales)
  • Juni-November: Sandtigerhaie (Carcharias taurus/Ragged Tooth Sharks) – Aliwal Shoal ist ihre Brutstätte
  • Oktober-März: Hammerhaie (Sphyrnidae/Hammerhead Sharks)
  • November-Mai: Tigerhaie und Bullenhaie (Galeocerdo cuvier/Tiger Sharks & Carcharhinus leucas/Bull oder Zambezi Sharks)
  • Dezember-Februar: Walhaie (Rhincodon typus/Whale Sharks)
  • Dezember-Mai: Weißspitzen-Riffhaie (Triaenodon obesus/White Tip Reef Sharks)
  • Ganzjährig: Ozeanische Schwarzspitzenriffhaie, Delfine, Schildkröten (Carcharhinus limbatus/Oceanic oder pelagic Black Tip Sharks, Dolphins, Turtles)

 

Die Wassertemperaturen liegen zwischen 21 und 23°C in den südafrikanischen Sommermonaten November und Dezember und können zwischen Februar und Mai 27°C erreichen.

Bei allen Tauchgängen sind die Flaschen, das Blei und auf Wunsch/bei entsprechendem Nachweis auch Nitrox im Preis bereits enthalten.

Tauchausbildung

Das Blue Ocean Dive Center ist eine 5 Sterne Instructor Development Tauchbasis. Die Ausbildung nach PADI Standards umfasst alle Kurse von Schnuppertauchen bis hin zur Tauchlehrerausbildung.

Auswahl Tauchspots Aliwal Shoal

  • Raggies Cave
    Einer der beliebtesten Tauchplätze bietet zahlreiche Fischarten. Korallen- und schwammverkrustete Felsen in der Umgebung sorgen für interessante Tierbeobachtungen. Dazu zählen verschiedene Nacktschnecken, Aale, Steinfische und vieles mehr. Die Hauptattraktion sind natürlich sein Namensvetter, die Sandtigerhaie. Diese Haie besuchen das Riff während der Paarungszeit von Ende Mai bis November.
    maximale Tiefe: 18 Meter
  • Cathedral
    Cathedral ist eine große Amphitheater-ähnliche Struktur und ebenfalls einer der beliebtesten Tauchplätze von Aliwal Shoal. Es ist für die Sandtigerhaie während der Paarungszeit ein Zufluchtsort. Die optisch beeindruckende Felsformation bildet einen geschlossenen, vor Strömungen und Wellen geschützten Bereich. Halten Sie auch Ausschau nach verschiedenen anderen Attraktionen wie zum Beispiel Tintenfische, Muränen und Mantarochen.
    maximale Tiefe: 27 Meter
  • Northern Pinnacles
    Dieser Tauchplatz ist bekannt für Hornmuränen (honeycomb moray eel) und Rochen, Schwärme von Rifffischen und Fische im juvenilen Stadium. Die felsigen Riffformationen, die sich vom Meeresboden erheben, bilden eine Reihe von Schluchten und Höhlen. Halten Sie an diesem Tauchplatz Ausschau nach einigen unserer unglaublich gut getarnten Meereslebewesen, darunter Blattfische, verschiedene Aale, Schaukelfische und eine Schule ansässiger Fledermausfische. Dies ist auch ein guter Tauchplatz, um während der Saison Mantas zu sehen. Das flache Riff war 1974 für den Untergang der MV Produce verantwortlich.
    maximale Tiefe: 18 Meter
  • South Sands
    South Sands bietet großartige Möglichkeiten, große Gruppen von Rochen und Delfinen zu beobachten, die gerne in an diesem offenen Ort spielen. Der große Sandfleck mit fragmentierten Korallenriffen ist zudem ideal, um Haizähne zu finden. Schauen Sie nach oben und hinaus ins Blau, um vorbeiziehende Schwärme von Hochseefischen, Weißspitzen-Riffhaie oder sogar den gelegentlichen Hammerhai zu sehen. Suchen Sie in den kleinen Felsvorsprüngen am Rand nach Flusskrebsen und vielen bunten Nacktschnecken. South Sands ist auch der ideale Ort, um Ihren Strömungstauchgang südlich des Riffs zu beginnen und bei North Pinnacles zu enden.
    maximale Tiefe: 17 Meter
  • Haitauchgänge (mit Köder)
    Bei diesen Tauchgängen wird ein Eimer mit Köder in einer Tiefe von ca. 8-10 Metern aufgehängt, der in der Strömung treibt. Hierdurch werden unterschiedliche Arten von Haien angelockt, insbesondere eine große Gruppe von Ozeanischen Schwarzspitzenriffhaien taucht regelmäßig auf.
  • MV Produce
    Die MV Produce war ein norwegisches Frachtschiff, das mit einer Ladung Melasse am 11. August 1974 nach einer Kollision mit dem Riff sank. Das Wrack ist 168 Meter lang und liegt zwischen 14 und 32 Metern. Das Wrack ist in den letzten Jahren auseinander gebrochen und Penetrationstauchgänge sind nicht empfohlen. Am Wrack können Sie Muränen, Skorpionfische, Riesenzackenbarschen sowie den endemischen Pseudanthias connelli, ein Fahnenbarsch, sehen.
  • Nebo Wrack
    Die Nebo sank bereits 1884 und liegt auf einer Tiefe von 27 Metern. Das Frachtschiff hatte Eisenbahnschienen geladen. Das Holzwrack brach in zwei Teile, ist aber noch relativ gut erhalten. An diesem Wrack können Königsfische, Lachse und viele tropische Fische gesichtet werden. Es ist einer der wenigen Orte auf Aliwal Shoal, wo Sie Ihren Buddy aufgrund der vielen kleinen Fische im Wasser aus den Augen verlieren können. Während des Tauchgangs sollten Sie immer wieder mal einen Blick ins Blauwasser werfen, um eventuell einen vorbei ziehenden Hammer- oder Bullenhai nicht zu verpassen. Für diesen Wracktauchgang ist ein Advanced Open Water Diver oder vergleichbares Zertifikat Voraussetzung.
  • MS Griqualand
    Das Wrack der MS Griqualand liegt in einer Tiefe von 50 Metern und ist daher nur für technisches Tauchen geeignet.

 

Sicherheit

Wird im Blue Ocean Dive Center groß geschrieben: Medizinischer Sauerstoff ist auf allen Booten vorhanden und wird täglich vor der Abfahrt überprüft. Desweiteren verfügen die Boote über einen Erste-Hilfe-Kasten, ein VHF-Radio, Leuchtmittel und einen Feuerlöscher.  Die Inhaberin des Hotels und der Tauchbasis ist zudem Ausbildungsbeauftragte des National Sea Rescue Institute.

Sardine Run

Im Juni und Juli bietet das Team vom Blue Ocean Dive Center auch den spektakulären Sardine Run an. Hierzu wird ein Teil des Teams für die beiden Monaten in Port St. Johns stationiert, von wo aus die Tagestouren starten.

Tauchpreise - Blue Ocean Dive Center

1 Riff- oder Wracktauchgang, Flasche, Blei, Nitrox, Bootsausfahrt42 €
1 Geköderter Haitauchgang, Flasche, Blei, Nitrox, Bootsausfahrt90 €
1 Schnorchelausflug am Riff, Bootsausfahrt33 €
Leihausrüstung Tauchen pro Tag24 €

Druckfehler und Preisänderungen vorbehalten.

von €699
Das familiär geführte Resort und die auf dem Gelände liegende 5 Sterne Instructor Development Tauchbasis liegt in dem kleinen Küstenstädtchen Umkomaas in der Provinz KwaZulu-Natal an der Ostküste Südafrikas. Mit dem Meeresschutzgebiet von Aliwal Shoal direkt vor der Haustür stehen zahlreiche Tauchplätze für Anfänger wie auch für erfahrene Taucher zur Auswahl. Drei Tauchplätze mit Wracks ergänzen das Tauchangebot.
7 Nächte
Aliwal Shoal / Umkomaas
Standard DZ

Informationen zu Aliwal Shoal / Umkomaas

Die Gegend um Aliwal Shoal ist bekannt für die reichhaltige Meeresfauna. Schon Jacques Cousteau zählte die Gegend zu seinen Top 10 Tauchgebieten. Bis zu sieben verschiedene Rochenarten, neun unterschiedliche Arten von Haien sowie Schildkröten, Delfine und Wale bevölkern das Meeresschutzgebiet.

Anreise

Es gibt mehrere Flugverbindungen pro Woche, zumeist über ein Drehkreuz im mittleren Osten, zum internationalen Flughafen King Shaka in Durban. Von dort aus dauert der Transfer mit dem Auto oder Van ca. eine Stunde bis Umkomaas.

Tauchen rund um Aliwal Shoal

Das Korallenriff Aliwal Shoal liegt circa fünf Kilometer vor der Küste und bietet sehr gute Möglichkeiten zum Tauchen. Im flachen Wasser um das Riff herum leben unter anderem Sandtigerhaie. Da Aliwal Shoal in einem Meeresschutzgebiet liegt, sind sämtliche Fischereiaktivitäten an den Riffen untersagt.

Mehr über Südafrika >

Close

Blue Ocean Dive Center

Preis ab
€42 pro Personen
Tauchpaket
1 Tauchgang
Reiseziel
Aliwal Shoal / Umkomaas

    Kontaktdaten


    Reise-/Teilnehmerdaten

    Tauchpaket

    Wünsche und Anmerkungen
    Wie sind Sie auf uns aufmerksam geworden?

    Möchten Sie unseren Newsletter per E-mail empfangen? JaNein

    * erforderliche Informationen

    Diese Daten benötigen wir um ein individuelles Reiseangebot erstellen zu können. Beachten Sie bitte auch unsere Datenschutzhinweise.