SüdafrikaiSimangaliso Wetland Park

  • Resorts / Hotels
  • Tauchbasen
  • Infos
von €138
Die Coral Divers betreiben seit über 20 Jahren ein beliebtes, professionell geführtes Tauchresort in der Sodwana Bay, im nördlichen Zululand (KwaZulu-Natal). Im PADI 5 Sterne Career Development Center wird 364 Tage im Jahr getaucht, dabei wird eine große Auswahl an Tauchplätzen angefahren.
iSimangaliso Wetland Park
von €255
Das 5 Sterne Instructor Development Dive Resort der Coral Divers befindet sich im Simangaliso Wetland Park (UNESCO World Heritage Site) und bietet Weltklasse-Tauchen und komfortable Unterkünfte für jeden Geldbeutel.
7 Nächte
iSimangaliso Wetland Park
Standard Cabin
von €420
Die Mseni Beach Lodge ist eine kleine, zauberhafte Unterkunft inmitten der üppig bewachsenen, wilden Dünenlandschaft der Sodwana Bay.
7 Nächte
iSimangaliso Wetland Park
Forest View Cottage
von €3.820
An den azurblauen Ufern des iSimangaliso Wetland Parks (UNESCO-Weltnaturerbe), tief in dieser Wildnis aus weißen Stränden, leuchtenden Korallen und Süßwasserseen in KwaZulu-Natal gelegen, erwartet Sie Südafrikas ursprünglichste Wildnis-Strandlodge. Weit und breit ist keine andere Lodge in Sichtweite, genießen Sie den Luxus eines einsamen Strandes sowie Zimmer und Suiten, die viel Privatsphäre bieten.
7 Nächte
iSimangaliso Wetland Park
Forest View Zimmer
von €350
Das Tauchen mit dem Thonga Beach Marine Center ist phänomenal und die Riffe sind nur eine kurze Strecke von der Lodge entfernt. Schwärme von Raubfischen, Haien und Schulen von Großen Tümmlern sind oft zu sehen. Die Tauchgänge starten vom Mabibi Strand aus und werden mit großen, stabilen Zodiacs durchgeführt. An der PADI Tauchbasis können Sie selbstverständlich auch das Tauchen lernen oder Kurse zur Tauchweiterbildung absolvieren.
iSimangaliso Wetland Park
von €138
Die Coral Divers betreiben seit über 20 Jahren ein beliebtes, professionell geführtes Tauchresort in der Sodwana Bay, im nördlichen Zululand (KwaZulu-Natal). Im PADI 5 Sterne Career Development Center wird 364 Tage im Jahr getaucht, dabei wird eine große Auswahl an Tauchplätzen angefahren.
iSimangaliso Wetland Park
von €255
Das 5 Sterne Instructor Development Dive Resort der Coral Divers befindet sich im Simangaliso Wetland Park (UNESCO World Heritage Site) und bietet Weltklasse-Tauchen und komfortable Unterkünfte für jeden Geldbeutel.
7 Nächte
iSimangaliso Wetland Park
Standard Cabin
von €420
Die Mseni Beach Lodge ist eine kleine, zauberhafte Unterkunft inmitten der üppig bewachsenen, wilden Dünenlandschaft der Sodwana Bay.
7 Nächte
iSimangaliso Wetland Park
Forest View Cottage
von €3.820
An den azurblauen Ufern des iSimangaliso Wetland Parks (UNESCO-Weltnaturerbe), tief in dieser Wildnis aus weißen Stränden, leuchtenden Korallen und Süßwasserseen in KwaZulu-Natal gelegen, erwartet Sie Südafrikas ursprünglichste Wildnis-Strandlodge. Weit und breit ist keine andere Lodge in Sichtweite, genießen Sie den Luxus eines einsamen Strandes sowie Zimmer und Suiten, die viel Privatsphäre bieten.
7 Nächte
iSimangaliso Wetland Park
Forest View Zimmer
von €350
Das Tauchen mit dem Thonga Beach Marine Center ist phänomenal und die Riffe sind nur eine kurze Strecke von der Lodge entfernt. Schwärme von Raubfischen, Haien und Schulen von Großen Tümmlern sind oft zu sehen. Die Tauchgänge starten vom Mabibi Strand aus und werden mit großen, stabilen Zodiacs durchgeführt. An der PADI Tauchbasis können Sie selbstverständlich auch das Tauchen lernen oder Kurse zur Tauchweiterbildung absolvieren.
iSimangaliso Wetland Park

Tauchurlaub im iSimangaliso-Wetland-Park

Der iSimangaliso Wetland Park ist ein riesiges Schutzgebiet, das zweitgrößte in Südafrika, an der Küste des Indischen Ozeans, in der südafrikanischen Provinz KwaZulu-Natal gelegen. Das Herzstück des Parks ist der riesige, Südafrikas größter Binnensee „Lake St. Lucia“ (40 Kilometer lang und 21 Kilometer breit). Er ist Heimat einer großen Anzahl von Flusspferden, Krokodilen, Pelikanen und Flamingos.
Zum Park gehört die Sodwana Bay, man sagt, es sei eines der zehn besten Tauchziele der Welt. Die Korallenriffe beherbergen über 1.200 Fischarten sowie eine Vielzahl Unterwasserlandschaften, eine überbordende Meeresflora und -fauna. Sodwana Bay ist die Heimat des Quastenflossers, der im Jahr 2000 im tiefen Jesser Canyon hier vor Sodwana Bay entdeckt wurde.

Die Artenvielfalt, die Topographie der versteinerten Sanddünen, gepaart mit den abenteuerlichen Bootsfahrten durch die Brandung – dieser Tauchurlaub ist unvergesslich.

Zwischen November und Februar kommen die Lederschildkröten und die unechten Karettschildkröten aus dem Meer an den Strand, um hier ihre Eier abzulegen. Etwa 3 Monate, nachdem die Muttertiere die Eier im Sand vergraben haben, schlüpfen die Babyschildkröten und starten ihre Reise in den Ozean.

Anreise zu Ihrem Tauchurlaub im iSimangaliso Wetland Park

Es gibt mehrere (Multistopp-) Flugverbindungen von Deutschland aus zum King Shaka International Airport (DUR) in Durban, zumeist über ein Drehkreuz im mittleren Osten. Von dort aus geht es mit dem gebuchten Transfer oder Mietwagen gen Norden.

Klima und beste Reisezeit für den iSimangaliso Wetland Park

Im iSimangaliso Wetland Park herrscht ein feuchtes subtropisches Klima (ohne Trockenzeit und mit heißem Sommer). Die Höchsttemperatur liegt im Jahresdurchschnitt bei 25°C (von 22°C im Juli bis 27°C im Februar). Es regnet 1.537 mm über das Jahr verteilt, mit einem Minimum von 56 mm im Juni und einem Maximum von 220 mm im Januar.

Der iSimangaliso Wetland Park ist ganzjährig gut zu bereisen, lediglich der November gilt mit 176mm Niederschlag über 9 Tage als “nass”. Die generelle Durchschnittstemperatur im November beträgt im iSimangaliso Wetland Park 24°C. Die Meerestemperatur schwankt zwischen 20°C im August und 28°C im Januar.

Das Tauchen im iSimangaliso Wetland Park

Die Tauchplätze in der Sodwana Bay zählen zu den besten in ganz Südafrika. Aber auch weiter nördlich, Richtung Mosambik finden Sie hervorragende Bedingungen zum Tauchen.

Da ein Teil des iSimangaliso Wetland Parks zum Meeresschutzgebiet deklariert wurden, benötigen Taucher eine kostenpflichtige Genehmigung („marine park permit“) zum Tauchen. Die Genehmigungen erhält man in Postämtern oder bei der jeweiligen Tauchbasis. Die Genehmigung ist einen Monat ab Ausstellung gültig und gilt für jede „Marine Protected Area“ (MPA) in Südafrika.

Tauchen im iSimangaliso Wetland Park – Einreise & Visum

Die Einreise ist für deutsche Staatsangehörige mit dem Reisepass möglich. Der Personalausweis reicht nicht aus. Reisedokumente müssen mindestens 30 Tage über die Reise hinaus gültig sein und müssen auch bei Ausreise noch über mindestens zwei freie Seiten für Visastempel verfügen. Auch bei Weiterreise von Südafrika in andere Länder mit anschließender Rückkehr nach Südafrika sollten Reisende daher darauf achten, für alle Ein- und Ausreisestempel noch freie Seiten im Pass zu haben.

Für kurzfristige touristische Besuchs- oder Geschäftsreisen nach Südafrika benötigen deutsche Staatsangehörige vor Einreise grundsätzlich kein Visum. Gegen Vorlage eines am Einreisetag noch ausreichend gültigen deutschen Reisepasses und eines gültigen Rückflugscheines wird bei Einreise in aller Regel eine Besuchsgenehmigung („visitor’s visa“) für den Zeitraum der geplanten Reise, jedoch maximal mit einer Gültigkeit von bis zu 90 Tagen erteilt.

Impfungen & Gesundheitshinweise für Ihre Tauchreise zum iSimangaliso Wetland Park

Für die direkte Einreise aus Deutschland sind keine Pflichtimpfungen vorgeschrieben. Allerdings ist bei Einreise aus einem Gelbfiebergebiet eine Gelbfieberimpfung nachzuweisen. Das gilt auch für einen transitbedingten Zwischenaufenthalt von über 12 Stunden z.B. in Nairobi (Kenia) oder Addis Abeba (Äthiopien). Eine Impfung wird auch bei kürzerem Transit empfohlen, da es zu Verspätungen kommen bzw. in Einzelfällen die Aufenthaltszeit im Transit nicht nachvollzogen werden kann.

Weitere Informationen zu empfohlenen Impfungen, aktuellen Gesundheitshinweisen etc. finden Sie unter: https://www.fit-for-travel.de

Bitte erkundigen Sie sich vor der Abreise bei Ihrem Hausarzt oder einem tropenmedizinischen Institut über die aktuelle Malaria-Situation und eine eventuell empfohlene Malariaprophylaxe.

Geld & Bezahlung im südafrikanischen iSimangaliso-Wetland-Park

Die Bezahlung in Südafrika erfolgt in der Landeswährung, dem südafrikanischen Rand (ZAR). Bank- und Kreditkarten, die dem Maestro-System angeschlossen sind, können an ausreichend vorhandenen internationalen Geldautomaten benutzt werden. Die Zahlung mit Kreditkarte ist üblich und gerne gesehen. Beim Geldtausch von Euro oder US-Dollar in Rand muss der Reisepass vorgelegt werden.

Weitere Informationen zur Einreise, der Bezahlung und wichtige Hinweise finden Sie unter  https://www.auswaertiges-amt.de