Thailand

Thailand

Exotische Tempel, weiße Strände, freundliche Menschen und Tauchen vom Feinsten. Das Land des Lächelns hat dem Tauchtouristen so einiges zu bieten. Thailand wurde in den 70er Jahren als das Traumziel schlechthin von Europäern und Amerikanern entdeckt. Seitdem wurde die touristische Infrastruktur des Landes ausgebaut, der Tourismus ist mittlerweile einer der wichtigsten Einnahmequellen und brachte den wirtschaftlichen Aufschwung ins Land. Im Vergleich zu manchen anderen Urlaubsdestinationen wird Thailand als sehr günstiges Urlaubsland geschätzt.

Khao Lak und Phuket im Süden Thailands, ist Ausgangspunkt zu zahlreichen top Tauchspots. Ob Steilwand oder Strömungstauchen, Makro- oder Großfischfans, im Süden Thailands findet der Taucher perfekte Rahmenbedingungen für einen gelungenen Tauchurlaub. Die bekanntesten Tauchgebiete sind die westlich von Phuket vorgelagerten Similan Inseln, ebenso die weiter nördlich gelegenen Surin Inseln und der Richelieu Rock. Die neun Inseln dieses Unterwasser-Nationalparks sind von großen Granitblöcken umgeben, die dadurch entstandenen Höhlen und Schluchten sind Tauchgebiete der Extraklasse. Atemberaubende farbenprächtige Korallenriffe, Gorgonienfelder, Grossfische wie Walhaie, Leopardenhaie, Mantas, Geigenrochen und Fischschwärme jeglicher Art, sowie steile Drop Offs haben das Tauchen in der Andamanensee so berühmt gemacht.

Die Andamansee auf der westseite des Landes beherbergt die Tauchgebiete Similan Inseln, welche zum Unterwasser Nationalpark ausgezeichnet wurden. Die unbewohnten und mit weißen Sandstränden umrandeten Inseln werden von Phuket aus in Mehrtagesfahrten und von Khao Lak in Tagestouren erreicht. Die Ost- und Westseite der Inseln bieten zwei unterschiedliche Tauchgebiete. Ideale Tauchplätze sind die auf der Westseite von Granitblöcken umrandeten Inseln; Höhlen, Passagen und Schluchten bilden eine faszinierende Unterwasserlandschaft. Östlich der Similans zeigen sich die Riffe mit einer großen Vielfalt an Hart- und Weichkorallen, die Begegnung mit Leopardenhaien, Mantas und unzähligen Fischarten lassen keine Wünsche offen.

Ausführliche Informationen gibt es hier: Thailand

Fläche: 513.115 qkm.
Bevölkerungszahl: 64.865.523 (Juli 2004).
Hauptstadt: Bangkok (Krung Thep). Einwohner: 5.455.200 (2004).
Staatsform: Parlamentarische Monarchie
Sprache: Amtssprache ist Thai (Siamesisch). Umgangssprachen sind u. a. Malaiisch und Chinesisch sowie regionale Dialekte. Englisch ist Handels- und Bildungssprache.
Religion: Theravada-Buddhisten (95%); christliche, moslemische und hinduistische Minderheiten.
Ortszeit: MEZ + 6. Keine Sommer-/Winterzeitumstellung in Thailand.
Währung: 1 Baht = 100 Satang. Währungskürzel: BHT, THB (ISO-Code).

Geld

Währung
1 Baht = 100 Satang. Währungskürzel: BHT, THB (ISO-Code). Banknoten gibt es im Wert von 1000, 500, 100, 50 und 20 BHT. Münzen sind im Wert von 10, 5 und 1 BHT sowie 50 und 25 Satang im Umlauf. Zusätzlich gibt es eine große Anzahl von Gedenkmünzen, die ebenfalls gesetzliche Zahlungsmittel sind.

Geldwechsel
Bargeld kann in Banken, Hotels (hohe Gebühren) und in autorisierten Wechselstuben (beste Kurse) in größeren Städten getauscht werden (öffnungszeiten 08.00-20.00 Uhr). Außerhalb der größeren Städte und Touristenzentren lassen sich Banknoten über 100 BHT nur schwer wechseln, es empfiehlt sich daher die Mitnahme von Geldbeträgen in kleinerer Stückelung.

Kreditkarten
American Express, Eurocard, MasterCard und Visa werden vielerorts angenommen, Diners Club seltener. Mit Kreditkarten kann man auch im ganzen Land Geld abheben. Einzelheiten vom Aussteller der betreffenden Kreditkarte.

Reiseschecks
Euroschecks werden nur von der Thai Farmers Bank eingelöst.

Devisenbestimmungen
Die Einfuhr der Landeswährung ist unbeschränkt. Die Landeswährung kann pro Person bis zu einer Höhe von 20.000 BHT ohne vorherige Genehmigung ausgeführt werden. Die Ein- und Ausfuhr von Fremdwährungen ist unbeschränkt.

Einreisebestimmungen für deutsche Staatsangehörige

Reisepass
Allgemein erforderlich, muss bei Visumpflicht noch mindestens 6 Monate über die Ausreise hinaus gültig sein. Besteht keine Visumpflicht sollte der Reisepaß bei der Einreise noch mindestens 6 Monate gültig sein. Ausgenommen sind Staatsbürger von Singapur, die mit gültigem Identitätsausweis einreisen können, sofern dieser in Singapur bzw. Hongkong ausgestellt ist und ein gültiges Visum enthält.

Einreise mit Kindern
Deutsche: Der deutsche Kinderausweis wird in Thailand nicht anerkannt. Bei der Einreise sollten Kindern über einen eigenen Reisepass verfügen, denn auch der Eintrag des Kindes im elterlichen Reisepass kann bei der Einreise zu Problemen führen. Im letzteren Fall ist darauf zu achten, dass auch das Kind ggf. im Visum eingetragen wird. Aktueller Hinweis zum Kinderausweis/Kinderreisepass: Seit dem 1.4.2004 kann für ein Kind ein Kinderreisepass beantragt werden. Der Kinderreisepass ist fälschungssicher und maschinenlesbar. Spätestens ab dem 01.01.2006 wird der Kinderreisepass den Kinderausweis ersetzen.
Anmerkung: Für die Kinder gelten jeweils die gleichen Visumbestimmungen wie für ihre Eltern. Achtung: Allein reisende Minderjährige müssen eine offizielle Zustimmungserklärung des oder der Sorgeberechtigten mit sich führen.

Visum
Allgemein erforderlich, ausgenommen sind Staatsangehörige folgender Länder, wenn ein bestätigtes Rückflugticket vorgewiesen werden kann:
(a) [1] Bundesrepublik Deutschland, österreich, übrige EU-Länder (außer: Estland, Lettland, Litauen, Malta, Polen, Slowakische Republik, Slowenien, Tschechische Republik, Ungarn und Zypern) und Schweiz für Aufenthalte von bis zu 30 Tagen;

(b) Australien, Bahrain, Brunei, Hongkong (China), Indonesien, Israel, Japan, Kanada, Katar, Kuwait, Laos, Macau (China), Malaysia, Neuseeland, Norwegen, Oman, Philippinen, Singapur, Südafrika, Türkei, USA, Vereinigte Arabische Emirate und Vietnam für Aufenthalte von bis zu 30 Tagen.

(c) Brasilien, Chile, Korea (Süd), und Peru für Aufenthalte von bis zu 90 Tagen.

Transitreisende, die innerhalb von 12 Stunden weiterfliegen und den Transitraum nicht verlassen, benötigen kein Transitvisum.

Anmerkung
(a) Generell wird allen visumpflichtigen Staatsbürgern empfohlen, ein Visum vor der Einreise zu beantragen. Reisende, die einen Aufenthalt von mehr als 30 Tagen planen, müssen vor ihrer Ankunft ein Visum beantragen. (b) Staatsangehörige folgender Länder, die im Besitz eines gültigen Reisepasses sowie bestätigter Weiter- bzw. Rückreisetickets sind, können bei der Einreise über die Flughäfen Bangkok, Chiang Mai, Phuket, Hat Yai, Samui International und Utapao ein Touristenvisum für max. 15 Tage erhalten (Visagebühren in Höhe von ca. 2000 BHT bzw. 50 US$, 2 Passfotos und der Nachweis ausreichender finanzieller Mittel für die Dauer des Aufenthaltes sind hierfür erforderlich):

Bhutan, China (VR), Indien, Kasachstan, Malediven, Mauritius, Oman, Polen, Russische Föderation, Saudi-Arabien, Tschechische Republik, Ungarn, Ukraine und Zypern.

Visaarten
U.a. Touristen-, Transit- und Non-Immigrant Visa (für Geschäftsreisen).
Gültigkeitsdauer: 90 Tage ab Ausstellungsdatum.

Visagebühren
Die Visagebühren sind für alle Reisenden, die ein Visum benötigen, gleich.
Touristenvisum: 30 € (bis zu 60 Tage Aufenthalt; einmalige Einreise), 60 € (bis zu 60 Tage Aufenthalt; zweimalige Einreise).
Transitvisum: 20 € (einmalig), 40 € (zweimalig).
Non-Immigrant Visum: 50 € (bis zu 90 Tage Aufenthalt; einmalige Einreise). 120 € (mehrmalige Einreise).
Anmerkung: Staatsangehörige einiger Länder erhalten Visa kostenlos. Anfragen an die konsularischen Vertretungen.

Antragstellung
Konsulat oder Konsularabteilung der Botschaft

Unterlagen
(a) Reisepass, der noch mind. 6 Monate gültig ist (auch für Kinder, der Kinderausweis wird nicht anerkannt).
(b) Antragsformular (einige Nationalitäten benötigen 4 Antragsformulare).
(c) 1 Passfoto (einige Nationalitäten benötigen 4 Passfotos).
(d) Visagebühr (nur in bar oder per Banküberweisung).
(e) Bestätigtes Weiterreise- bzw. Rückflugticket.
(f) Hotelbuchung oder Einladungsschreiben.
(g) Nachweis ausreichender finanzieller Mittel für die Dauer des Aufenthaltes.
(h) ggf. gültige Aufenthaltsgenehmigung für Deutschland, österreich oder die Schweiz.
(i) Pockenschutzimpfungsnachweis.
(j) Bezahltes Flugticket.

Geschäftsvisum/Non-Immigrant Visa
Schreiben der eigenen sowie der thailändischen Firma mit Angabe von Reisezweck und Bestätigung, dass die Firma für alle anfallenden Kosten aufkommen wird.

Bei postalischer Antragstellung sollte ein frankierter Rückumschlag (Einschreiben) und der Zahlungsbeleg (Banküberweisung) über die Visumgebühren beigefügt werden.

Bearbeitungszeit
Ca. 5 Tage bei persönlicher Beantragung; Ca. 3 Wochen bei postalischer Beantragung.

Aufenthaltsverlängerung
Visumfreie Aufenthaltsberechtigungen können nicht verlängert werden. Touristen- und Non-Immigrant Visa werden um ca. 30 Tage verlängert. Anträge werden beim Bureau of Immigration bzw. an den Grenzübergängen gestellt.

Wichtige Adressen

Thailändisches Fremdenverkehrsamt
Bethmannstraße 58, D-60311 Frankfurt/M.
Tel: (069) 138 13 90. Fax: (069) 13 81 39 50.
E-Mail: info@thailandtourismus.de
Internet: www.thailandtourismus.de
Mo-Fr 09.00-17.00 Uhr.
(auch für österreich, die Schweiz und Osteuropa zuständig).

Tourism Authority of Thailand (TAT)
1600 New Phetburi Road, Makkasan, Rajatevee, TH-Bangkok 10310
Tel: (02) 250 55 00. Fax: (02) 250 55 11.
E-Mail: center@tat.or.th
Internet: www.tourismthailand.org oder www.thailandtourism.org (im Aufbau)

Thailändische Botschaft
Lepsiusstraße 64/66, D-12163 Berlin
Tel: (030) 79 48 10. Fax: (030) 79 48 15 11. Visafragen: Tel: (030) 79 48 11 17. Fax: (030) 79 48 11 18.
E-Mail: thaiber@snafu.de
Internet: www.thaiembassy.de
Mo-Fr 09.00-13.00 (Publikumsverkehr und tel. Anfragen) und 14.30-17.00 Uhr (tel. Anfragen).

Generalkonsulat in Frankfurt/M. Honorargeneralkonsulate mit Visumerteilung in Hamburg und München. Honorarkonsulate mit Visumerteilung in Karlsruhe und Stuttgart. Honorargeneralkonsul in Essen.

Botschaft der Bundesrepublik Deutschland
9 South Sathorn Road, TH-10120 Bangkok
Postanschrift: GPO Box 2595, TH-10500 Bangkok.
Tel: (02) 287 90 00. Fax: (02) 287 17 76.
E-Mail: info@german-embassy.or.th
Internet: www.german-embassy.or.th

Honorarkonsulate in Chiang Mai und Phuket.