MadagaskarSainte Marie

  • Resorts / Hotels
  • Tauchbasen
  • Tauchsafaris
  • Infos
von €1.490
Am südlichen Ende der Insel Sainte Marie - Ostseite von Madagaskar - befindet sich die wunderschöne Princess Bora Lodge & Spa. Die kleine Lodge überzeugt mit 20 alleinstehenden Villen, einem tollen Pool und einem hervorragenden Spa. Genießen Sie atemberaubende Sonnenuntergänge, tolles Essen und Walbegegnungen auf der ehemaligen Pirateninsel.
14 Nächte
Sainte Marie
Charm Villa
von €555
Die Villas de Vohilava begrüßen Sie am südlichen Ende der Insel Sainte Marie mit einem eigenen Strandbereich. Genießen Sie einen unvergesslich entspannten Aufenthalt in diesem kleinen Hoteljuwel.
14 Nächte
Sainte Marie
Junior Bungalow
von €260
Bora Dive & Research Center lädt Sie ein, die Vielfalt des Unterwasserlebens von Sainte Marie, einer kleinen paradiesischen Insel an der Ostküste Madagaskars, zu entdecken. Die PADI-Tauchbasis ist ganzjährig geöffnet und wird mit viel Leidenschaft und Liebe zur Unterwasserwelt von einem internationalen Team geleitet.
Sainte Marie
von €1.016
Auf Anfrage organisieren Sylvia Trélanche und ihr Team von Juni bis Dezember gerne Ihre persönliche Tauchkreuzfahrt auf Madagaskar. Seit 18 Jahren leitet Sylvia Trélanche nun schon die älteste Tauchbasis auf Nosy Be.
5 Tage
Madagaskar
1/2 Doppelkabine
von €2.300
Der luxuriöse Zweimaster Galatea fährt seit 2019 Tauchkreuzfahrten durch die Gewässer rund um Nosy Be, Madagaskar. Angeboten werden vier verschiedene Routen.
7 Nächte
Madagaskar
1/2 Achterkabine
von €980
Der Katamaran Oceane`s Dream wurde im Jahr 2001 gebaut und misst 13 m Länge und 7 m Breite. Jede der vier Doppelkabinen verfügt über ein Doppelbett und ein eigenes Bad. Auf dem oberen Deck befindet sich eine kleine Sitzecke und auch für Sonnenplätze ist auf dem Deck gesorgt.
5 Nächte
Madagaskar
1/2 Doppelkabine

Sainte Marie – Tauchparadies für Wracktaucher

Die französische Insel Sainte Marie nordöstlich von Madagaskar gilt als tropisches Tauchparadies für sensationelles Wracktauchen. Die Insel besitzt neben einer prächtigen Tropenvegetation auch eine unfassbare marine Artenvielfalt. Die Unterwasserwelt wartet mit wundervollen und intakten Korallenriffen in geringen Tiefen auf, sodass auch Schnorcheln in idyllischen Buchten möglich ist. Taucher aller Erfahrungslevel können hier Großfische bestaunen und Makrotauchgänge durchführen. Erfahren Sie mehr über exklusive Tauchreisen auf die Insel Sainte Marie bei Absolut Scuba!

Die Lagune von Sainte Marie ist Aufenthaltsort von Haien, Buckelwalen und vielen weiteren Meeresbewohnern.

Sainte Marie: Trauminsel mit exotischer Tier- und Pflanzenwelt

Geologisch betrachtet ist die paradiesische Insel bei Madagaskar vor der Küste Mosambiks vulkanischen Ursprungs. Der bekannteste Vulkan liegt im Westen von Saint Marie, gilt als ruhend und heißt Mount Esmee. An seinem Fuß überwacht ein Observatorium seine Aktivitäten. Der Vulkan und sein Umfeld gehören zum Naturschutzpark der traumhaften Insel. Sainte Marie ist gleichzeitig eine französische Gemeinde im Département Martinique der Insel. Ihre Flora besteht weitgehend aus Regenwald und zur Fauna zählen Tierarten, die vom Aussterben bedroht sind, wie der Grüne Papagei und die nachtaktiven Lemuren. Die Insel verfügt darüber hinaus über einen kleinen Fischerei-Hafen, eine französische Universität, ein katholisches Kloster, zahlreiche Hotels und sogar ein Gerichtsgebäude. Wer einen Tagesausflug auf die Nachbarinseln machen möchte, kann auf Nose Sakatia, Nosy Be und Nosy Komba weitere tolle Tauchplätze und Insel-Vegetationen entdecken, wie:

  • Walhaie,
  • Katzenhaie,
  • Leopardenhaie,
  • Ammenhaie,
  • Schwarz- und Weißspitzenhaie und
  • Hammerhaie.

Makrotauchen und Schnorcheln an Korallenriffen

Noch etwas mehr Farbe? Die Lagune von Sainte Marie hält neben Schiffwracks und den Tauchplätzen am Mosambik-Kanal noch eine weitere Attraktion im Ozean bereit: die Gorgonienwälder. Als Gorgonie wird eine Gruppe von Korallen bezeichnet, die meistens fächerartig aussieht und sowohl im Flachwasser als auch in der Tiefsee beheimatet ist. Oft sind Gorgonien sehr farbintensiv wie pink oder türkis-blau und bilden einen großen Lebensraum für zahlreiche Kleinstlebewesen unter Wasser. In ihnen schwimmen beispielsweise:

  • Mandarinfische,
  • Anglerfische,
  • Papageienfische,
  • Seepferdchen,
  • Langusten,
  • Krabben,
  • Geisterpfeifenfische oder
  • Fangschneckenkrebse.

Da die Gorgonien-Korallen schon in geringen Wassertiefen leben, kommen auch Schnorchler und Tauchanfänger in den Genuss, diese wunderschön bunten Unterwasserlandschaften zu bestaunen.

Tauchen auf Sainte Marie: Klima, Einreise & Gesundheit

Die durchschnittliche Jahrestemperatur auf Sainte Marie liegt bei circa 25 Grad. Die Wassertemperaturen liegen zwischen 23 – 27 Grad. Die Einreise für einen wunderschönen Urlaub auf Sainte Marie erfolgt per Flug nach Antananarivo, der Hauptstadt Madagaskars. Von dort aus gelangen Sie mit der Fähre auf die Insel Sainte Marie zu Ihrer Unterkunft oder Ihrem Hotel. Weiterführende Informationen zu Ihrer Reise finden Sie auch beim Auswärtigen Amt. Für eine optimale Organisation Ihrer Reise von Anfang an empfehlen wir den besonderen Service für Flugreisende. Für Flugreisende ist es grundsätzlich empfehlenswert, eine Auslands-Reisekrankenversicherung abzuschließen. Dazu raten wir zu einer Tauchversicherung, die Sie bequem bei der Buchung hinzufügen können. Informationen bezüglich empfohlener Impfungen für dieses Reisegebiet finden Sie unter: https://www.fit-for-travel.de. Buchen Sie jetzt Ihre Tauchreise nach Sainte Marie bei Absolut Scuba!