deutschsprachig Großfisch Gruppen- / Spezialreisen Resorts & Hotels Tauchbasen UW-Fotografie Azoren: Begleitete Gruppenreise im September 2022

Gruppenreise
Preis ab
€2.323 pro Personen
Dauer
10 Nächte
Reiseziel
Faial
Unterbringung
Doppelzimmer
  • Angebotsdetails
  • Impressionen
  • Resort / Tauchbasen
  • Karte

What's included

Reiseziel
Gruppenreise 2022 - Azoren
Pro Person
ab €2.323
  • Termin: 30.08.-09.09.2022
  • Flug ab/bis Frankfurt via Lissabon nach Horta/Faial
  • 10 Nächte im DZ mit Frühstück im „Casa da Baia“
  • 2 Tage Tauchen vor Faial (je 2 Tauchgänge im küstennahen Marinepark)
  • 1 Ganztages-Tour mit 2 Tauchgängen auf der Princess Alice Bank (90km offshore) mit Hochseefischen und Mobulas
  • 2 Hai-Tauchgänge an Pe de Sousa oder Condor Bank (Blauhaie, mit Glück Makos)
  • 1 Whale Watching-Ausfahrt
  • 1 Ausfahrt zum Schnorcheln mit Delfinen
  • Begleitung durch den Journalisten & Fotografen Daniel Brinckmann mit Vortrag zur Meereswelt der Azoren

EZ-Zuschlag: 347 € pro Person
Teilnehmerzahl: maximal 9 Personen

Extrakosten und Aufpreise bei Bedarf
· Mittag- & Abendessen (günstiger als daheim, Richtwert 25€/Tag für Mittagssnack, Abendessen, Softdrinks/Bier; alternativ Selbstverpflegung in der Küche der Unterkunft)
· ganztägige Inseltour mit Lunch und Guide von „Endemic Azores“: 70€; Motorroller oder Leihwagen auf Anfrage
· Zusatz-Trips: Hai-Tauchgang: 185€, Princess Alice Bank: 280€ (2 TG), Whale Watching: 65€, Delfin-Schnorcheln: 65€

Unser Tipp: Wer zusätzlich Walhaie sehen, kann die im Anschluss vom 10.-17. September 2022 ausgeschriebenen Santa Maia-Tour, die ebenfalls von Daniel Brinckmann begleitet wird, hinzubuchen. Beide Touren können natürlich separat gebucht werden. Gruppenreise Santa Maria 2022

Faial / Azoren: Mobulas, Blauhaie, Wale, Delfine und andere Großtiere

„Mobulas, Blauhaie, Wale & Delfine“

Faial / Azoren: Mobulas, Blauhaie, Wale & Delfine mit dem Azoren-Tauchoriginal Norberto Serpa
Großfisch-Abenteuer auf dem Mittelatlantischen Rücken – Begleitete Gruppenreise mit tauchen-Autor und Azoren-Kenner Daniel Brinckmann

Als Spitzen des Mittelatlantischen Rückens sind die Azoren das unangefochten beste Großfisch- und Blauwasser-Tauchrevier Europas. Die 90 Kilometer südlich der Insel Faial gelegene Princess Alice Bank zieht Schwärme von Mobula-Rochen, Barrakudas, Thunfischen und Raubmakrelen an, während die Untiefen Pe de Sousa und Condor Bank heutzutage als zuverlässigste Blauhai-Spots der Weltmeere gelten. Die küstennahen Höhlen und Steilwände werden von Stachel- und Adlerrochen, Zackenbarschen und Muränen bewohnt. Beim Whale Watching sind Pottwal-Sichtungen beinahe garantiert – etwas mehr Glück benötigt man für Nahbegegnungen mit Delfinen und Hammerhaien auf speziellen Freitauch-Trips.
Um je nach Sichtungserfolg flexibel flexibel zubuchen oder verzichten zu können, wurde die Tour bewusst nicht mit Aktivitäten überfrachtet. Zumal Faial auch über Wasser außerordentlich reizvoll ist.

Nach dem Tauchen erwartet die Teilnehmer die schmucke „Inselhauptstadt“ Horta: Yachthafen, der prämierte Hausstrand Porto Pim, der weltberühmte Transatlantiksegler-Treff Café Sport sowie die Unterkunft Casa da Baia befinden sich in Gehdistanz zur Tauchbasis Norberto Diver. Tauchpionier und Namensgeber Norberto Serpa ist mit unserem Reisebegleiter, dem Journalisten Daniel Brinckmann, seit seinem ersten Aufenthalt im Jahr 1999 befreundet. Da versteht sich der eine oder andere Geheimtipp auf Faial ganz von selbst…

Tauchen & Tagesplan
Die Reise erfolgt in der Jahreszeit mit den stabilsten Wetterbedingungen. Dennoch erfordern speziell die Ausfahrten zur Princess Alice Bank (Katamaran), zu den Hai-Tauchplätzen und zum Delfin-Schnorcheln ruhige Seebedingungen, sodass die Reihenfolge des Programms flexibel in Rücksprache mit Norberto Diver erfolgt.
Die Tauchgänge erfolgen eigenverantwortlich im Buddy Team mit einem Guide und setzen an den Blauwasser-Spots Princess Alice Bank und Pe de Sousa / Condor Bank, dass man sich stets am oder in unmittelbarer Nähe zum zugewiesenen beschwerten Orientierungsseil aufhält, falls plötzlich Strömung auftritt. Mindestqualifikation: AOWD/CMAS** und 80 TG.

Unterkunft und Tauchbasis
Das neu eröffnete landestypische „Casa da Baia“ liegt unmittelbar vor dem Yachthafen Hortas mit Blick auf den 2.351 Meter hohen Vulkan Pico und verfügt über 8 Zimmer, Gemeinschaftsküche und Frühstücksraum. Nur fünf Minuten Fußweg trennen das Gästehaus von Tauchbasis, Restaurants, Mini-Supermarkt, Café Sport, Open Air Bar Oceanic und Eisdiele; bis zum flach abfallenden Strand Port Pim sind es knapp 15 Minuten.
Norberto Diver ist die erste Tauchbasis der Azoren und verfügt über mehrere hochseetaugliche Zodiacs in verschiedenen Größen mit und ohne fest installierten Sitzen sowie den Katamaran Physeter für Tagestrips. Die eigentliche Basis ist klein und rustikal, doch machen das Norbertos mehr als vier Jahrzehnte währende Erfahrung auf See und seine charmant-raubeinige Herzlichkeit und die allwöchentlichen Grillabende mehr als wett.

HInweis: die Ausfahrten sind abhängig von Wind und Wetter

Bildmaterial copyright Noberto Diver, Daniel Brinckmann

von €225
Das Casa da Baía befindet sich im historischen Zentrum der Stadt Horta auf der Insel Faial, Azoren. Es bietet einen herrlichen Blick auf die Bucht, die als eine der schönsten der Welt gilt. Diese Tatsache inspirierte den Namen des Hauses: Casa da Baía (Haus der Bucht).
7 Nächte
Azoren
Doppelzimmer
von €500
Norberto Diver bietet unvergessliche Erlebnisse über und unter dem Meer! Gegründet wurde die Basis 1996 vom "Seewolf der Azoren" Norberto Serpa, der mehr als zwanzig Jahre Erfahrung in der Arbeit mit Meereslebewesen hat. Er ist Berufstaucher, Freitauchlehrer und war Tauchtechniker für die Abteilung für Ozeanographie und Fischerei der Universität der Azoren. Er arbeitet aktiv an mehreren Studien im Bereich der Meeresbiologie mit Walen, Teufelsrochen und Blauhaien mit.
Azoren

Informationen zu Azoren Mehr über Azoren

Die Azoren (portugiesisch: Ilhas dos Açores) sind eine Gruppe von neun größeren und mehreren kleineren portugiesischen Atlantikinseln. Trotz ihrer vergleichsweise großen Entfernung vom europäischen Festland sind die Azoren als Teil Portugals der Europäischen Union zugehörig. Verwaltungstechnisch bilden die Azoren zusammengefasst eine autonome Region Portugals.

Anreise auf die paradiesischen Azoren

Die Anreise zu den Azoren erfolgt in den meisten Fällen per Flugzeug. Die Hauptinseln der Azoren, Sao Miguel, Horta auf Faial und Terceira werden mehrmals täglich von der TAP Air Portugal ab Deutschland angeflogen. Manchmal ist ein Stopover mit Übernachtung in Lissabon erforderlich. Ein Zwischenstopp in Lissabon ist allerdings kein Zeitverlust, denn es gibt zahlreiche interessante Sehenswürdigkeiten.

Tauchen auf den Azoren

Wer beim Tauchen ins offene Blau schaut, hat auch Gelegenheit, Schwärme von Barrakudas, Makrelen und Bonitos zu entdecken. Auch die frechen Drückerfische sind immer wieder gegenwärtig. Entlang der Küsten Picos, Faials und Sao Jorges haben wir in den letzten Jahren mehr als 30 Tauchplätze erkundet, die weniger erfahrenen Tauchern und auch alten Hasen spannende Tauchgänge bieten können. Vorgelagert im tiefen Blau warten Schwärme mit Thunfischen, Königsmakrelen und Barrakudas, außerdem Schulen von Mobula Rochen und verschiedenen Hai-Arten.

Close

Azoren: Begleitete Gruppenreise im September 2022

Preis ab
€2.323 pro Personen
Dauer
10 Nächte
Reiseziel
Faial
Unterbringung
Doppelzimmer

    Kontaktdaten

    Reise-/Teilnehmerdaten

    Tauchpaket

    Wünsche und Anmerkungen

    Wie sind Sie auf uns aufmerksam geworden?

    Möchten Sie unseren Newsletter per E-mail empfangen?

    * erforderliche Informationen

    Diese Daten benötigen wir um ein individuelles Reiseangebot erstellen zu können. Beachten Sie bitte auch unsere Datenschutzhinweise.