Cagayan Islands

Flugsafaris

Cagayan Islands Philippinen

Cagayan Islands Philippinen

Cagayan Islands Philippinen

Cagayan Islands Philippinen

Cagayan Islands Philippinen

Cagayan Islands - Philippinen

Die Cagayan Inseln liegen auf dem rund 500 Kilometer langen und rund 30 Kilometer breiten Cagayan Rücken. Er verbindet die Cagayan Inseln mit Borneo und dem Tubbataha Riff und teilt die Sulusee in das Nordwest- und das Südost-Bassin. Gebildet wurde er aus vor tausenden von Jahren erloschenen Vulkanen. Teile von ihnen sind gesunken, zusammengefallen und/oder erodiert, während Korallen über die Jahre hundert Meter in die Höhe gewachsen sind.


Die Inselgruppe der Cagayan Islands besteht aus 31 Inseln und liegt ca. 120 Kilometer westlich von Sipalay, im Westen der Hauptinsel Negros, sowie knapp 250 Kilometer von Puerto Princesa, Palawan entfernt. Sie liegt inmitten der Sulusee, einem Nebenmeer des Pazifischen Ozeans. Die Hauptinsel ist Cagayan Island, sie ist rund 16 Kilometer lang und maximal 2 Kilometer breit. Die Hauptstadt des Archipels Cagayancillo liegt auf Cagayan Island und zählt rund 2500 Einwohner. Von den übrigen Inseln sind nur wenige bewohnt. Die Eilande sind allesamt flach und nur mit einigen Büschen und Palmen bewachsen, sodass sie an maledivische Inseln erinnern.


Das Tauchrevier ist, wie das weiter südlich gelegene Tubbataha Riff, über und über von Korallendächern übersät, die in Wände übergehen und senkrecht hunderte Meter in die Tiefe abfallen. Die marine Artenvielfalt ist außergewöhnlich – man zählte über 500 Fischarten und mehr als 380 Weich- und Steinkorallenarten. U.a. lassen sich Graue Riffhaie, Schwarz- und Weißspitzenriffhaie, Makrelen, Thunfische, Zackenbarsche, Napoleons, Büschelkopfpapageienfische, Langusten, Delfine und Rochen beobachten. Mit etwas Glück können auch Hammerhaie, Walhaie und Mantas gesichtet werden. Herausragend sind außerdem die zahlreichen, absolut riesigen Gorgonien in den Gewässern der Cagayan Islands.


Die Gewässer wurden bisher nur sehr wenig betaucht, sodass die Unterwasserwelt wunderbar intakt ist. Die Wasserqualität ist sehr gut und die Sichtweiten betragen zumeist bis zu 40-45 Meter. Zwischen Dezember und April ist das Klima auf den Cagayan Islands trocken, von Mai bis November ist es etwas feuchter. Die Gegend ist den Monsuntendenzen ausgesetzt, sodass von November bis Mai Nordostwind (Amihan) und von Juni bis Oktober Südwestwind (Habagat) herrscht. Die Lufttemperaturen liegen ganzjährig bei rund 30 Grad Celsius, die Wassertemperaturen liegen bei 27-30 Grad Celsius.