Discovering Africa

Discovering Africa

Discovering Africa

Südafrika

Kontinent: Afrika
Fläche: 1 219 090 Quadratkilometer
Staatsform: Föderale Republik
Hauptstadt: Pretoria (741 651 Einwohner) in der Provinz Gauteng
Bevölkerung: rd. 54 000 000 Einwohner
Amtssprache: Afrikaans, Englisch
Religion: Christentum
Währung: Südafrikanischer Rand (ZAR)
Zeitzone: MEZ +2

Anreise

Die Flugdauer von Deutschland nach Südafrika beträgt rund 10 ½ Stunden. Es gibt tägliche Direktverbindungen von Frankfurt und München nach Johannesburg und Kapstadt. Zwar ist der Flug nach Südafrika relativ lang, jedoch droht aufgrund der fehlenden Zeitverschiebung kein Jetlag. Port Elizabeth erreichen Sie über einen kurzen Inlandsflug (z.B. ab Kapstadt rund eine Stunde Flugzeit).

Einreise & Visum

Die Einreise ist für deutsche Staatsangehörige mit dem Reisepass möglich. Der Personalausweis reicht nicht aus. Reisedokumente müssen mindestens 30 Tage über die Reise hinaus gültig sein und müssen auch bei Ausreise noch über mindestens zwei freie Seiten für Visastempel verfügen. Auch bei Weiterreise von Südafrika in andere Länder mit anschließender Rückkehr nach Südafrika sollten Reisende daher darauf achten, für alle Ein- und Ausreisestempel noch freie Seiten im Pass zu haben.
Für kurzfristige touristische, Besuchs- oder Geschäftsreisen nach Südafrika benötigen deutsche Staatsangehörige vor Einreise grundsätzlich kein Visum. Gegen Vorlage eines am Einreisetag noch ausreichend gültigen deutschen Reisepasses und eines gültigen Rückflugscheines wird bei Einreise in aller Regel eine Besuchsgenehmigung („visitor's visa“) für den Zeitraum der geplanten Reise, jedoch maximal mit einer Gültigkeit von bis zu 90 Tagen erteilt. Für längere Aufenthalte erteilen die südafrikanischen Behörden ausdrückliche Aufenthaltsgenehmigungen. Ob Sie für Ihren konkreten Reisezweck eine solche benötigen oder ob ein „visitor's visa“ ausreicht, sollten Sie ggf. vor Einreise bei der südafrikanischen Botschaft in Berlin erfragen.

Klima

Grundsätzlich ist das Klima in Südafrika warm, sonnig und trocken. Die durchschnittlichen Temperaturen steigen von Südosten nach Nordwesten, die durchschnittlichen Niederschlagsmengen nehmen hingegen von Südosten nach Nordwesten ab.
An der Westküste ist es aufgrund des kalten Benguela-Stroms im Sommer warm und trocken (26-28 Grad), im Winter kühl und feucht (15-20 Grad). Regen fällt hauptsächlich im Juni bis September. An der Ostküste ist es durch den warmen Agulhas-Strom meist feucht-warm. Die Jahresdurchschnittstemperatur liegt bei 22 Grad.
In Kapstadt und der Provinz Western Cape herrscht ein sehr angenehmes mediterranes Klima, wie man es aus dem Mittelmeerraum kennt. Der beste Reisezeitraum für Kapstadt und die Garden Route ist September bis Mai.

Impfungen & Gesundheit

Pflichtimpfungen sind für die Einreise aus Deutschland (Direktflug!) nicht vorgesehen. Informationen zu empfohlenen Impfungen etc. finden Sie unter: www.fit-for-travel.de/ueber-300-reiseziele/suedafrika.thtml. Die medizinische Versorgung ist insgesamt gut. Die privaten Krankenhäuser in den großen Städten haben europäisches Niveau. Die staatlichen Krankenhäuser sind dagegen oft überlaufen und leiden unter Budgetkürzungen. Die ärztliche Versorgung ist in den ländlichen Gebieten nicht so gut wie in den großen Städten.
Hinweis: Für ärztliche Leistungen und Krankenhausbehandlung ist grundsätzlich Vorauskasse in teilweise erheblicher Höhe zu leisten. Der Abschluss einer Auslandskrankenversicherung mit Rückholversicherung wird dringend angeraten.

Geld & Bezahlung

Die offizielle Währung ist der Südafrikanische Rand (ZAR). 1 Rand = 100 Cents. Wechselkurs: 1€ ≈ 11.89 Rand. Geld kann in den meisten Banken und Hotels umgetauscht werden, am Cape Town International Airport sogar 24 Stunden am Tag. Die gängigen Kreditkarten Eurocard, MasterCard, American Express, Diners Club und Visa sind weithin gebräuchlich, jedoch akzeptieren nicht alle Einrichtungen Kreditkarten. So kann man beispielsweise an Tankstellen nicht mit einer Kreditkarte bezahlen. Einzelheiten erfahren Sie direkt vom Kreditkartenanbieter. EC-Karten, die dem Maestro-System angeschlossen sind, können an internationalen Geldautomaten, die in den größeren Städten ausreichend vorhanden sind, benutzt werden (ausgenommen V-Pay-Karten, diese sind außerhalb Europas nicht nutzbar). Geldautomaten befinden sich auch in Einkaufszentren und an Tankstellen.


Hinweis: Aufgrund der hohen Kriminalität sollte in Südafrika Bargeld immer nur in begrenztem Maße mitgeführt werden. Meiden Sie wenn möglich Geldautomaten, die sich außen an Gebäuden befinden. Achtung vor Trickbetrügern, die vorgeben beim Geldabheben behilflich sein zu wollen. Sollte man beim Geldabheben angesprochen werden, ist ein gesundes Misstrauen angebracht.

Weitere Informationen:

www.auswaertiges-amt.de/DE/Laenderinformationen/00-SiHi/Nodes/SuedafrikaSicherheit_node.html