Tauchkreuzfahrten

Solomon PNG Master

Solomon PNG Master

Solomon PNG Master

Solomon PNG Master

Solomon PNG Master

Solomon PNG Master

Solomon PNG Master

Solomon PNG Master

Solomon PNG Master

Solomon PNG Master

Solomon PNG Master

Solomon PNG Master

Solomon PNG Master - Solomon Islands - Papua-Neuguinea

Die Solomon PNG Master fährt für Worldwide Dive and Sail, zu denen die renommierten Siren- und Master-Flotten gehören, verschiedene Tauchkreuzfahrten in den unberührten, atemberaubenden Tauchgebieten der Solomon Islands und Papua-Neuguinea.

Anreise

Die Kreuzfahrten mit der Solomon PNG Master starten und enden in Honiara. Es gibt verschiedene internationale Flüge nach Honiara, u.a. über Fiji und Australien. Eine Nacht in Honiara vor und nach der Safari ist durchaus empfehlenswert.. Einige Touren erfordern einen Weiterflug nach Munda, diese werden täglich angeboten. Ein Mitarbeiter der Master-Flotte wird Sie am Flughafen empfangen und zum Schiff bringen. Abfahrt ist am ersten Tag der Safari um 18:00 Uhr, der Check-Out am letzten Tag erfolgt um 09:00 Uhr.

Ausstattung

Die Solomon PNG Master ist ein speziell für den Tauchbetrieb designtes Schiff mit 12 Kabinen, in denen bs zu 20 Gäste plus Crew Platz finden. Zu den Innenbereichen zählen eine großzügige Lounge-Area mit Essbereich. Hier stehen den Gästen große TVs, DVDS und eine bestens ausgestattete Kamera-Ecke zur Verfügung. In den klimatisierten Räumen können Sie bei einem Buch entspannen (an Bord gibt es auch eine kleine Bibliothek), sich mit den anderen Tauchern austauschen und Unterwasserbilder bestaunen. Auch draußen kann man an Bord der Solomon PNG Master wunderbar verweilen; es gibt ein großes Sonnendeck mit Liegestühlen sowie eine großzügige, überdachte Sitzgruppe auf dem zweiten Oberdeck. Eine bestens geschulte Crew von insgesamt 12 Personen kümmert sich engagiert um alle Gäste an Bord.

Unterkunft/Kabinen

Die Kabinen der Solomon PNG Master teilen sich auf in Standard-, Premium- und Deluxe-Kabinen. Die Kabinen auf dem Oberdeck verfügen über private Badezimmer.

Verpflegung

Im Rahmen der Vollpension werden täglich drei Mahlzeiten als Buffets im klimatisierten Salon serviert. Die Verpflegung auf der Solomon PNG Master ist abwechslungsreich und reichhaltig und erfüllt den gewohnt hohen Standard der Siren- und Master-Flotten. Frischer Kaffee, Grüner-, Schwarz- und Kräutertee und Snacks sind kostenfrei erhältlich, ebenso Säfte. Bier, Wein und Spirituosen sind vorhanden, kosten jedoch extra.

Tauchbetrieb

Das Tauchdeck der Solomon PNG Master ist funktionell und gut ausgestattet. Es gibt Toiletten, Frischwasser-Duschen und reichlich Platz für alle Taucher. Genügend Stauraum, separate Auswaschbecken für die Tauchausrüstung und das Kamera-Equipment stehen ebenfalls zur Verfügung. Unterwasser-Fotografen finden sehr gute Einrichtungen vor. Getaucht wird mit 12l Alu-Tanks, 15l Stahlflaschen sind gegen Aufpreis ebenfalls erhältlich. Über zwei Leitern ist der Einstieg ins Wasser einfach und komfortabel möglich. Die meisten Tauchgänge werden direkt vom Tauchdeck aus durchgeführt; für zusätzliche Sicherheit befindet sich immer ein Beiboot im Wasser.

Tauchbedingungen

Das Klima der Solomon Islands wird durch ihre Lage am Äquator geprägt. Der meiste Regen fällt von November bis April, Monsune kommen jedoch nicht vor und schlechtes Wetter verzieht sich in der Regel relativ schnell wieder. Die Temperaturen schwanken im Jahresverlauf nur wenig; die Tagesdurchschnitts-temperatur liegt bei 27 Grad Celsius. Die angenehm warmen Wassertemperaturen liegen ganzjährig i.d.R. zwischen 28 und 30 Grad. Da es nach einigen Tauchgängen jedoch auch mal frisch werden kann, sollte ein langer Anzug (3-5 mm) mitgebracht werden. Die Sichtweiten liegen meist zwischen 25-40 Metern, durch einfließendes, nährstoffreiches Wasser können sich an einigen Tauchplätzen jedoch kleiner ausfallen.

Tauchgebiete

Solomon Islands

Es werden 7 und 10 Nächte Tauchsafaris angeboten, auf denen die besten Tauchplätze der Salomonen angefahren werden. Angefahren werden u.a. White Beach (Russel Islands), Custom Caves (Russl Islands), Mary/Mborokua Island, Kavachi Corner, Mbulo Islands, die Florida Islands und Tulagi. Der White Beach war eine Versorgungsstation der Amerikaner im zweiten Weltkrieg; nach Kriegsende entstandt hier durch das Versenken von Trucks, Jeeps, Bulldozern und Traktoren ein einzigartiges künstliches Riff. Die Custom Caves sind vulkanische Höhlen, die wunderbare Fotomotive bieten. In den Höhlen findet man Hummer, Meeraale und Rochen, während der Eingang zur Höhle mit schönen Weichkorallen und Farnen bewachsen ist. An Kavachi Corner halten sich verschiedenste Haiarten auf. Bei Mbulo Island erwarten die Taucher gleich sechs faszinierende Tauchspots, u.a. kann man durch vulkanische Lava-Tunnel tauchen. Die Florida Islands und Tulagi werden wiederrum die Herzen von Wracktauchfans höher schlagen lassen, es u.a. verschiedene herausragende Flugzeugwracks zu entdecken.
Mit der Solomon PNG Master wird auch eine spezielle Wrack-Safari angeboten – hier werden zahlreiche japanische Schiffe und Schiffe der Alliierten sowie Flugzeugwracks angefahren. Wunderbar bewachsen, sind sie stille Zeugen des zweiten Weltkriegs. Ein Highlight sind auch die Transit-Kreuzfahrten von den Solomon Islands nach Papua-Neuguinea und v.v. Auf diesen Touren können einige Tauchplätze, die bisher nur ganz selten oder sogar noch nie betaucht worden sind, entdeckt werden. Hier haben Sie es wirklich in eine Gegend geschafft, die völlig abseits der üblichen Touristenpfade liegt.

Papua-Neuguinea

Master Liveaboards bietet zwei sorgfälig ausgearbeitete Tauchsafaris in Papua-Neuguinea an; eine in New Britain und eine in New Hanover. Im nördlichen New Britain zählen u.a. die Kimbe Bay, Garove Island, Krakafat und die Wire Bay zu den absoluten Highlights. Die Kimbe Bay wartet mit nicht weniger als 190 Riffen auf, beobachtet werden können Hammerhaie, Graue Riffhaie, Weißspitzenriffhaie, Barrakudas und Delfine. Außerdem erwarten die Taucher farbenprächtige Weichkorallen und Farne. Auch ein völlig intakter japanischer Zero Fighter kann betaucht werden. Garove Island war einst ein großer Vulkan, dessen rund 300 m tiefer Krater nun mit Wasser gefüllt ist. Tauchgänge in dieser faszinierenden Unterwasserlandschaft sind ein echtes Highlight. Krakafat wartet mit einer riesigen Fülle von verschiedensten Rifffischen auf, während die Wire Bay ein hervorragender Makro-Tauchplatz ist. Im südlichen New Britain erwarten die Taucher die Waterfall Bay, die Jacquinot Bay, Linden Harbor/Lindenhafen und Tavalo.
Von Kavieng on New Ireland aus, fährt die Solomon PNG Master die besten Tauchplätze von New Hanover an. Zu diesen zählen u.a. das Chapman’s Reef (Ao Island), Three Island Harbour, die Inseln Tsalui, Tsoilaunung und Selapiu, sowie Kavieng und der Albatross Channel. Am Chapman’s Reef gibt es einen atemberaubenden Drop-Off, mit großen Barrakuda-Schulen, Thunfischen und Grauen Riffhaien. Die teils starke Strömung sorgt für reichlich Action; gleichzeitig sind die Sichtweiten sehr gut. Während des zweiten Weltkriegs wurden bei Three Islands Harbour zwei Schiffe und ein U-Boot der japanischen Kriegsflotte versenkt, die im Rahmen der Safari mit der Solomon PNG Master betaucht werden können. Kavieng wartet mit einer riesigen Artenvielfalt auf; sowohl Kleinstlebewesen als auch Großfische können beobachtet werden. Bei starker Strömung sind u.a. Begegnungen mit Adlerrochen, Mobulas, riesigen Thunfischen und Barrakudas sowie zahlreichen Haien möglich. Einige Minuten von Kavieng entfernt liegt der Albatross Channel, eine schmale Passage zwischen zwei Inseln. Er wird von vielen pelagischen Arten, Riffhaien, Mantas und Mobulas besucht. Außerdem gibt es eine wunderbare Weichkorallenwand, in der sich u.a. Schaukelfische und Pygmäenseepferchen verstecken.

Zahlungsmittel an Bord:

Ihre Nebenkosten können Sie am Ende der Kreuzfahrt in bar mit USD oder AUD, sowie mit VISA oder MasterCard (+ 3%) bezahlen.

 

Preise Solomon PNG Master

pro Person ab

 € 2.799,-

 

7 Nächte "Taste of Solomons"-Tauchsafari

Unterkunft in der Standard-Kabine mit Vollpension

Tauchen inkl. Flasche und Blei

Flughafentransfers

 

 

Flug ab/bis Deutschland nicht inklusive, diesen buchen wir gerne hinzu!

 

Safari-Preise 2018, pro Person:

"Taste of Solomon", 7 Nächte Touren:
In der halben Standard-Kabine: 2.799 €, in der halben Premium-Kabine: 3.265 €, in der halben Deluxe-Kabine: 3.577 €

„Best of Solomons“, 10 Nächte Touren:
In der halben Standard-Kabine: 3.999 €, in der halben Premium-Kabine: 4.752 €, in der halben Deluxe-Kabine: 5.111 €

„North New Britain“, 10 Nächte Touren:
In der halben Standard-Kabine: 3.999 €, in der halben Premium-Kabine: 4.752 €, in der halben Deluxe-Kabine: 5.111 €

"South New Britain", 10 Nächte Touren ab 2019:

In der halben Standard-Kabine: 4.184 €, in der halben Premium-Kabine: 4.905 €, in der halben Deluxe-Kabine: 5.363 €

"New Hanover Explorer", 10 Nächte Touren ab 2019:

In der halben Standard-Kabine: 4.184 €, in der halben Premium-Kabine: 4.905 €, in der halben Deluxe-Kabine: 5.363 €

 

Extrakosten (Stand September 2017, Änderungen vorbehalten):
Marineparkgebühren 7 Nächte Solomon Islands 175 USD, 10 Nächte Solomon Islands 250 USD, für alle Nicht-Standard-Touren gibt es einen Zuschlag von 25 USD pro Person/Nacht. Marineparkgebühren PNG noch nicht bekannt.
Nicht im Safaripreis inbegriffen: Leihausrüstung, Nitrox, Softdrinks und alkoholische Getränke, Merchandise-Artikel, Trinkgelder.

 

Die Preise beruhen auf aktuellen Wechselkursen und können sich jederzeit ändern!

 

Jetzt buchen!


Bilder: Copyright Worldwide Dive and Sail