Boavistadiving

Boavistadiving

Boavistadiving

Boavistadiving

Boavistadiving

Boavistadiving

Boavistadiving

Boavistadiving - Sal Rei - Boa Vista - Kapverden

Boavistadiving wurde 2013 gegründet und ist seitdem das einzige unabhängige Dive Center auf Boa Vista. Es befindet sich am Estoril Beach in der Inselhauptstadt Sal Rei, an der Nordwestküste der Insel.

Tauchbasis

Boavistadiving ist keinem bestimmten Hotel angeschlossen. Mehrere Unterkünfte befinden sich in der unmittelbaren Umgebung in fußläufiger Entfernung, sodass Transfers nicht notwendig sind. Das Tauchcenter ist jedes Jahr von Juni bis Oktober geöffnet und wird von einem erfahrenen, internationalen Team betrieben. Die Wassertemperaturen liegen während der Saison bei angenehmen 25/26 Grad Celsius.
20 komplette Leihausrüstungen hochwertiger Marken, u.a. Mares und Aqualung, stehen zum Verleih bereit. Getaucht wird mit 12l Alu-Flaschen und 15l Stahl-Flaschen mit Din- und INT-Anschlüssen. Die Ausfahrten werden mit zwei eigenen Tauchbooten (Kapazität für 6 und 10 Taucher) organisiert. Die Räumlichkeiten der Basis umfassen eine Rezeption, einen modernen Schulungsraum, Toiletten sowie ausreichend Stauraum für die Tauchausrüstung. Ein Restaurant mit Beach Bar liegt in der direkten Nachbarschaft.

Tauchausbildung

Boavistadiving bildet nach PADI-Richtlinien aus. Angeboten werden die Kurse Discover Scuba Diving, PADI Scuba Diver, PADI Open Water Diver, PADI Adventure Diver, PADI Advanced Open Water Diver sowie das PADI Open Water Diver Referral. Das internationale Team aus Instruktoren und Divemastern ist bestens ausgebildet und sorgt für eine größtmögliche Sicherheit der Tauchschüler.

Tauchen rund um Boa Vista

Die beste Reisezeit für Taucher sind die Monate Juni bis November. Zu dieser Zeit nehmen die Winde ab und der Atlantik zeigt sich moderater. Die Unterwasserlandschaft zeigt den vulkanischen Ursprung der Kapverden und wird geprägt von schroffen Felsformationen mit Höhlen und Canyons, Spalten und Überhängen. Explodierende Farben wie beispielsweise in den Tropen darf man hier nicht erwarten. Die Unterwasserflora- und Fauna ist typisch atlantisch. An den Tauchplätzen entlang der Küste trifft man verschiedenste Schwarmfische, Papageienfische, Doktorfische, Thunfische, Haie, Riffbarsche, Hummer und Langusten, Skorpionfische, Muränen, Oktopusse, Grundeln, verschiedene Schneckenarten, Seespinnen, Anglerfische, Schildkröten, verschiedene Rochen u.v.m. Auch Ammenhaie und sogar Sandtigerhaie kann man in den Gewässern vor der Nordwestküste Boa Vistas antreffen. Boavistadiving fährt in der Regel 17 verschiedene Tauchplätze an.

Auswahl Top-Tauchplätze im Nordwesten von Boa Vista:

Atlantida
Die Felsplattform Atlantida ist der wohl beliebtesten Tauchplatz von Boa Vista. Sie erstreckt sich über mehr als eine halbe Meile und verschiedene Tiefen und Felsformationen sorgen für abwechslungsreiche Tauchgänge. Das Riffdach liegt auf nur rund 9 Metern Tiefe und kann von Tauchern aller Erfahrungsstufen ausgiebig erkundet werden. Es wird gesäumt von vielen kleinen, poolartigen Löchern, in denen sich oft Hummer, Skorpionfische und Muränen verstecken. Auch Makro-Liebhaber kommen hier auf ihre Kosten und können Grundeln, verschiedene Schnecken, Seespinnen u.v.m. entdecken. Entlang der Steilwand von Atlantida ziehen oft große Schwarmfisch-Schulen vorbei. Im sandigen Boden auf rund 30 Metern oder in den Höhlen der Steilwand kann man manchmal schlafende Ammenhaie beobachten.
Shark Bow
Die Highlights dieses Riffs auf rund 27 Metern sind ein wunderschöner Steinbogen sowie Sandtigerhaie, die hier oft am Grund schlafen. Große Schulen verschiedenster Schwarmfische lassen sich ebenfalls beobachten. Dieser Tauchplatz eignet sich nur für erfahrene Taucher. Die Sicht beträgt in der Regel rund 10 Meter.
Tiliarte
An diesem Spot mit flachen Tauchtiefen kommen vor allem Anfänger und Unterwasserfotografen voll auf ihre Kosten. Die Tiliarte ist ein gesunkenes Fischerboot, welches zum Lebensraum für verschiedene Meeresbewohner geworden ist.  Highlights sind z.B. verschiedene Nacktschnecken und Anglerfische. Sogar Mantas wurden an der Tiliarte schon einige Male gesichtet. Das Wrack liegt auf sieben Metern Tiefe und kann durch einen Abstieg entlang der Festmachleine entspannt erreicht werden.
Bodega de Juan
Zu Beginn dieses Tauchgangs erreicht man eine kleine Höhle, deren Decke mit Röhrenkorallen bedeckt ist. In den Spalten der Wände entdeckt man oft Hummer, Glasaugen und manchmal auch kleine Ammenhaie. Anschließend lässt man sich von der sanften Strömung tragen und hält Ausschau nach den Papageienfischen, Skorpionfischen, Riffbarschen u.v.m.
Big Blue
An diesem Spot taucht man zumeist in Tiefen zwischen 22 und 30 Metern und es herrscht eine relativ starke Strömung, die für ein artenreiches marines Leben sorgt. Die Unterwasserlandschaft wird geprägt von einigen interessanten Felsformationen. Haie, Adlerrochen und sogar Mantas werden hier regelmäßig gesichtet, was Big Blue zu einem Top-Tauchplatz für Großfischfans macht. Die Sichtweiten liegen um 20 Meter. Nur für erfahrene Taucher geeignet.

 

Preise Boavistadiving

1 Tauchgang inkl. Flasche, Blei, Bootsfahrt € 39
3 Tauchgänge inkl. Flasche, Blei, Bootsfahrt € 109
6 Tauchgänge inkl. Flasche, Blei, Bootsfahrt € 189
10 Tauchgänge inkl. Flasche, Blei, Bootsfahrt € 299
20 Tauchgänge inkl. Flasche, Blei, Bootsfahrt € 499
Tauchausrüstung pro Tag € 19

 

Jetzt buchen!