Franz. Polynesien

Tauchkreuzfahrten

Franz. Polynesien

Regionen

Niyati Plongee

Niyati Plongee

Niyati Plongee

Niyati Plongee

Niyati Plongee

Niyati Plongee

Niyati Plongee

Niyati Plongee

Niyati Plongée - Leewards Islands/Iles sus le Vent - Französisch-Polynesien

Mit Niyati Plongée entdecken Sie die einzigartige, idyllische Inselwelt Französisch-Polynesiens an Bord Ihres privaten Segelboots und mit Ihrem persönlichen Skipper. Route, Reisezeit, Verpflegung und Aktivitäten – hier wählen Sie alles a-la-carte!

Das Schiff

Das 15,40 Meter lange Segelboot (Bavaria 49) vereint Sicherheit und Komfort. Es gibt einen geräumigen und einladenden Aufenthaltsbereich sowie schöne Plätze zum Sonnenbaden an Deck. Eine Entsalzungsanlage sorgt für die Versorgung mit Süßwasser. Strom an Bord: 220 Volt. Es gibt eine kleine Süßwasserdusche sowie zwei Kompressoren. Hochwertige Scubapro-Ausrüstung kann geliehen werden (im Preis inbegriffen. Getaucht wird vom Heck des Segelboots aus (erleichterter Einstieg knapp über der Wasseroberfläche).


Die exklusiven Kreuzfahren von Niyati Plongée werden mit nur zwei bis vier Teilnehmern durchgeführt. An Bord wohnen Sie in zwei komfortablen Doppelkabinen, jeweils mit eigenem WC. Jeden Tag wird mit Leidenschaft ein anderes Menü der polynesischen oder internationalen Küche mit viel frischem Fisch und tropischen Früchten nach Belieben serviert. Ob zu zweit, mit Familie oder mit Freunden, hier erleben Sie einen unvergesslichen Aufenthalt ganz nach Ihren individuellen Wünschen und in Ihrem Rhythmus.
Betreut werden Sie auf Ihrer privaten Tauchkreuzfahrt von Valérie Houchard Stoessel und ihrem Mann. Valérie kümmert sich um Ihr Wohlergehen und ist Dive Instructor mit mehr als 7500 Tauchgängen. Ihr Mann segelt das Boot als erfahrener Skipper sicher durch die fabelhafte Insellandschaft Französisch-Polynesiens. Das sympathische Paar wird Ihre private Kreuzfahrt zu einem echten Traumurlaub machen.

Tourverlauf, Routen und Tauchbetrieb

Keine Kreuzfahrt mit Niyati Plongée gleicht der anderen! Der Tourverlauf wird ganz nach Ihren Wünschen erstellt. Während der Kreuzfahrten besteht oft die Möglichkeit für ausgedehnte Landausflüge (Wander- und Klettertouren, Ausflüge zu Perlenfarmen, Kennenlernen der polynesischen Kultur etc.) auf die paradiesischen Inseln und ihre Traumstrände. Die meisten Tauchgänge sind Kanal- und Pass-Tauchgänge, in denen starke Strömungen für reichlich Großfisch sorgen. Darüber hinaus werden spektakulär bewachsene Außenriffe, mächtige Plateaus, mystische Korallengärten und kristallklare Lagunen betaucht. 
Der Skipper erstellt Ihnen eine Reiseroute ganz nach Ihren Wünschen und zeigt Ihnen persönlich die einzigartige Schönheit der Inseln. Entdecken Sie feine, weiße Sandstrände ohne Touristen, türkisblaue Lagunen mit glasklarem Wasser, eine einzigartige tropische Vegetation – und verweilen Sie überall so lange es Ihnen beliebt! Entdecken Sie die Gewässer Französisch-Polynesiens auf individuell geplanten Tauchgängen, in Ihrem ganz eigenen Rhythmus.

Beispiele für einen mögliche Tourverläufe:

4-Tages-Cruise Raiatea – Tahaa – Bora Bora, i.d.R. 7 Tauchgänge (gerne auch mehr)
Tag 1: Transfer vom Flughafen zum Boot, Segeln in Richtung Westen, erster TG am Außenriff, Ankern und Dinner, abends lassen sich zwischen Juli und November oft Wale beobachten, zweiter TG am Außenriff
Tag 2: Tauchen im Miri Miri Pass oder Besuch einer Perlenfarm, Segeln in den Nordwesten von Tahaa, Schnorcheln im Korallengarten oder TG im Tiva Pass
Tag 3: ca. 5 stündige Segelstrecke nach Bora Bora, Tauchen in der Lagune, oft Begegnungen mit Mantas, Weitersegeln an die Ostseite von Bora Bora
Tag 4: Tauchen in der Lagune, große Chance auf Manta-Begegnungen, Segeln an die Westseite von Bora Bora, TG am Außenriff, oft trifft man hier auf Zitronenhaie, am späten Nachmittag Ankunft in Vaitape, Transfer zum Flughafen oder zum Hotel


4-Tages-Cruise Raiatea – Tahaa, i.d.R. 7 Tauchgänge (gerne auch mehr)
Tag 1: Transfer vom Flughafen zum Schiff, Segeln in den Westen von Raiatea, erster TG am Außenriff, Ankern und Dinner, abends lassen sich zwischen Juli und November oft Wale beobachten, zweiter TG am Außenriff
Tag 2: Segeln zur Ostseite von Raiatea, Tauchen im Te Ava Piti Pass (verschiedene Haiarten, Makrelen, Barrakudas, Thunfische, Adlerrochen u.v.m. lassen sich hier beobachten), Segeln Richtung Süden
Tag 3: Tauchen im Nao Nao Pass, Besuch des Marae (antiker polynesischer Tempel) oder Fluss-Kayaktour auf dem Faaroa (gegen Aufpreis) oder Besuch eines Motus (unbewohnte Insel), Wrack-Nachttauchgang
Tag 4: Segeln in Richtung Tahaa, Schnorcheln im Korallengarten, Tauchen im Tiva Pass, am späten Nachmittag Ankunft am Hafen von Uturoa, Transfer zum Flughafen/Hotel


7-Tages-Cruise Raiatea – Tahaa – Bora Bora, i.d.R. 10 Tauchgänge (gerne auch mehr)
Tag 1: Transfer vom Flughafen zum Boot, erster TG in der Lagune, Ankern und Lunch neben einem zauberhaften Motu, Wracktauchgang (53m Schiff von 1900 in 30m Tiefe), Strandausflug, Schnorcheln rund um die kleine Insel
Tag 2: Tauchen im Te Ava Pass, Besuch des Marae (antiker polynesischer Tempel) oder Fluss-Kayaktour auf dem Faaroa, Nachttauchgang am Wrack
Tag 3: Segeln in den Westen von Raiatea, Besuch des Hauptorts der Insel, 2 TG am Außenriff
Tag 4: Besuch einer Perlenfarm, Segeln nach Tahaa, Schnorcheln im Korallengarten oder Tauchen im Tiva Pass
Tag 5: 5 stündiger Segeltörn nach Bora Bora, Tauchen in der Lagune, oft mit Mantarochen, Ankern in Povai Bay
Tag 6: Drift-Tauchgang mit Adlerrochen, TG am Außenriff, oft trifft man hier auf Zitronenhaie, Segeln in den Osten von Bora Bora, Ankern neben einem kleinem Motu
Tag 7: Manta-Tauchgang in der Laugune, Außenriff-TG mit Zitronenhaien oder Schnorcheln mit Adler- und Stachelrochen, ca. 17:00 Uhr Anlegen und Transfer zum Flughafen/Hotel


10-Tages-Cruise Huahine - Raiatea - Tahaa - Bora Bora, i.d.R. 15 Tauchgänge (gerne auch mehr)
Tag 1: Ankunft in Huahine, Transfer zum Segelboot, Check-Dive in der Lagune oder TG am Außenriff, Tauchen im Avapehi Pass oder am Außenriff
Tag 2: Segeln entlang der Westküste von Huahine, Tahitianisches Buffet mit Tanzshow und Livemusik (gegen Aufpreis), Nachmittag am Strand, Schnorcheln
Tag 3: Tauchen im Avapehi Pass, Shopping (Souvenirs und Kunsthandwerk) in Fare (Kunsthandwerksdorf) oder Trekkingtour mit Besuch des Marae (Tempel), ca. 5 stündiger Segeltörn nach Raiatea vorbei an Teavamoa
Tag 4: Besuch des Marae (antiker polynesischer Tempel) oder Fluss-Kajaktour auf dem Faaroa, Nachttauchgang am Wrack
Tag 5: Tauchen im Te Ava Piti Pass, Ausflug nach Uturoa (Hauptdorf der Insel), Schnorcheln, Nachttauchgang am Wrack
Tag 6: Segeln zur Westküste von Raiatea, Tauchen im Miri Miri Pass oder Trekking-Tour zu den Wasserfällen, Tauchen am Außenriff oder Besuch einer Perlenfarm
Tag 7: Segeln nach Tahaa, Frühstück auf einer unbewohnten Insel, Strandaufenthalt und Schnorcheln im Korallengarten, Tauchen in der Lagune von Tahaa (traumhafte Korallen und Schildkröten), Tauchen im Tiva Pass
Tag 8: ca. 5 stündiger Segeltörn nach Bora Bora, Tauchen in der Lagune, oft mit Adlerrochen, Ankern in Povai Bay, wahlweise Dinner im Bloody Mary
Tag 9: Drift-TG mit Adlerrochen, Ausflug nach Vaitape, TG am Außenriff, Segeln an die Ostseite von Bora Bora, Ankern an einem einsamen Motu   
Tag 10: 2 TG in der Lagune, große Chance auf Manta-Rochen, alternativ: Schnorcheln, am späten Nachmittag Ankunft am Vaitape Pier, Transfer zum Flughafen/Hotel
Diese Kreuzfahrt kann auch um 5 Tage verlängert werden. Von Tahaa segeln Sie dann zunächst nach Maupiti, bevor Sie Bora Bora erreichen. An den drei Tagen rund um Maupiti können Sie eine Fahrradtour über die Insel unternehmen (gegen Aufpreis), in der Lagune mit Mantarochen tauchen (April – September), am schönen Außenriff sowie im bekannten „Shark Hole“ mit hunderten von Grauen Riffhaien tauchen sowie eine Trekkingtour unternehmen (Aufpreis für den Guide) und in einem typischen lokalen Restaurant essen.
Der Verlauf der Touren kann ganz nach Belieben angepasst und abgeändert werden.

Tauchen in Französisch-Polynesien

Angenehme Wassertemperaturen zwischen 26 und 29 Grad machen das Tauchen in Französisch-Polynesien ganzjährig möglich. Den meisten Tauchern reicht ein Shorty oder dünner Nassanzug aus. Die Südsee gilt als absolutes Taucherparadies unserer Erde. Auch die anspruchsvollsten Taucher geraten auf den traumhaften Atollen ins Schwärmen. Das kristallklare, flache Wasser der Lagunen eignet sich bestens für Anfänger. In den Kanälen können rasante Strömungstauchgänge durchgeführt werden. Die bezaubernde Unterwasserwelt ist spektakulär vielfältig. Die intakten Riffe sind üppig, vor allem mit Hartkorallen, bewachsen. Auch Großfisch-Fans kommen voll auf ihre Kosten. Die Südsee gehört zu den wenigen Orten auf unserem Planeten an dem riesige, tanzende Mantas und unzählige Haiarten wie Hammerhaie, Tigerhaie, Graue Riffhaie, Weiß- und Schwarzspitzenriffhaie, Zitronenhaie und sogar Walhaie bewundert werden können. An den Riffen und in der kristallklaren Lagune trifft man auf farbenprächtige Korallenriffen mit Seequappen, Schmerlen, Zackenbarschen, Gelbflossen, Schildkröten, Napoleons und großen Barrakuda-Schwärmen. Die starken Strömungen in den Pässen sorgen für reichlich Großfisch. Freuen Sie sich auf unvergessliche Begegnungen mit hunderten Grauhaien, aber auch Hammer- und Tigerhaien.

 

 

 

Jetzt buchen!