Franz. Polynesien

Tauchkreuzfahrten

Franz. Polynesien

Regionen

French Polynesian Master

French Polynesian Master

French Polynesian Master

French Polynesian Master

French Polynesian Master

French Polynesian Master

French Polynesian Master

French Polynesian Master

French Polynesian Master

French Polynesian Master

French Polynesian Master

French Polynesian Master

MV French Polynesia Master - Französisch-Polynesien

Die komfortable French Polynesia Master wird als zweites Tauchkreuzfahrtschiff der Master-Flotte unter dem Management des renommierten Tauchsafarianbieters Worldwide Dive and Sail, zu dem auch die beliebte Siren-Flotte gehört, ab ca. Mai 2016 durch die Gewässer Französisch-Polynesiens kreuzen.
Von Camper & Nicholson designt und von Codecasa in Italien erbaut, bietet die elegante Yacht mit luxuriösem Ambiente Platz für 20 Gäste in 10 komfortablen Doppelkabinen. Angeboten werden 7- und 10-Nächte -Tauchsafaris im Tuamotu-Archipel ab/bis Fakarava und Rangiroa.

Ausstattung

Die ehemalige „Astral Star“, eine von der traditionsreichen britischen Bootswerft Camper & Nicholson designte Langstreckenyacht, wird ab Mai 2016 unter dem Namen French Polynesia Master als zweites Schiff für die Master Liveaboards-Flotte von Worldwide Dive and Sail eingesetzt. Dazu wird sie im Rahmen einer umfangreichen Renovierung und Modernisierung an die Bedürfnisse anspruchsvoller Taucher angepasst. Auf insgesamt drei Decks verteilen mehrere, teilweise überdachte Sonnendecks auf dem großzügigen Außenbereich. Der vollklimatisierte Innenbereich mit Lounge-Bereich mit Plasma-TV, Kamera-Center, Speiseraum und eleganter Bar ist Zentrum des Lebens auf dem Schiff. Auf dem mittleren Deck befindet sich die durchdachte und geräumige Tauchdeck mit ausreichend Stauraum für die Ausrüstung, Kameratisch und Ladestationen, getrennte Spülbecken für Ausrüstung und Kameras sowie Außenduschen. Die French Polynesia Master wird von zwei Beibooten begleitet.

Unterkunft/Kabinen

Die zehn Kabinen des Tauchsafarischiffs verteilen sich auf Unterdeck, Hauptdeck und Oberdeck und sind allesamt modern und elegant eingerichtet. Sie sind vollklimatisiert und verfügen über ein großzügiges privates Bad. Die luxuriöse Suite befindet sich auf dem Oberdeck und lässt auch beim anspruchsvollsten Gast keine Wünsche offen.

Verpflegung

Die Speisen auf der French Polynesia Master sind abwechslungsreich und von sehr guter Qualität. Alle Mahlzeiten werden in Buffetform serviert und werden im eleganten Lounge-/Ess-Bereich eingenommen. Neben den drei Mahlzeiten sind diverse Snacks vor und nach den Tauchgängen sowie Kaffee, Tee, Wasser und Softdrinks in der Vollpension enthalten. An der gut sortierten Bar erhalten Sie eine große Auswahl an nicht-alkoholischen und alkoholischen Getränken und Cocktails (gegen Aufpreis).

Tauchbetrieb

Das Tauchdeck auf der French Polynesia Master ist hochmodern und bestens ausgestattet. Getaucht wird mit 12l Aluflaschen mit INT-Ventilen. 12l und 15l Stahltanks sind gegen Aufpreis verfügbar. Tauchen mit Nitrox ist gegen Aufpreis für zertifizierte Taucher möglich. An den meisten Tauchtagen werden täglich vier Tauchgänge durchgeführt. Nachttauchgänge werden ebenfalls angeboten, wenn das Safarischiff abends in einer Lagune ankert. Die meisten Tauchgänge werden von den beiden Beibooten aus durchgeführt. Die Guides sind sehr hilfsbereit und bestens ausgebildet. Das ausführliche Briefing erfolgt immer auf Englisch, danach wird in kleinen Gruppen in Begleitung eines Guides bzw. in Buddyteams getaucht. Da besonders in den Kanälen starke Strömungen vorkommen, ist die die Kreuzfahrt für Tauchanfänger weniger geeignet.

Tourverlauf

Die French Polynesia Master fährt 7-  und 10-Nächte-Touren im atemberaubenden Tuamotu-Archipel in Französisch-Polynesien. Die Kreuzfahrten starten und enden immer auf Fakarava oder Rangiroa. Vom internationalen Flughafen auf Tahiti erreichen Sie die Inseln mit einem einstündigen Inlandsflug. Wir empfehlen eine Zwischenübernachtung auf Fakarava/Rangiroa, sodass Sie gut erholt mit der French Polynesia Master in See stechen können. Auf einer 7-Nächte-Tour werden zwischen 18 und 20 Tauchgänge angeboten; auf einer 10-Nächte-Tour können bis zu 30 Tauchgänge absolviert werden. Während der Kreuzfahrt haben Sie mehrmals die Möglichkeit auf Landausflügen die paradiesischen Inseln des Tuamotu-Archipels und ihre Traumstrände zu erkunden. Die meisten Tauchgänge sind Kanal- und Pass-Tauchgänge, in denen starke Strömungen für reichlich Großfisch sorgen. Darüber hinaus werden spektakulär bewachsene Außenriffe, mächtige Plateaus, mystische Korallengärten und kristallklare Lagunen betaucht. 

Tauchen im Tuamotu-Archipel

Fakarava
Fakarava ist mit knapp 1200 Quadratkilometern das zweitgrößte Atoll Französisch-Polynesiens und gehört zum Tuamotu-Archipel. Die Unterwasserlandschaft ist ein wahres El Dorado für Taucher. An den Riffen und in der kristallklaren Lagune trifft man auf farbenprächtige Korallenriffen mit Seequappen, Schmerlen, Zackenbarsche, Gelbflossen, Schildkröten, Napoleons und großen Barrakudaschwärmen. An den ruhigen Außenseiten des Atolls trifft man oft auf Delfine, Mantas und sogar Wale.
Besonders die actionreichen Drift-Tauchgänge im Nordpass (Garaue-Pass) und Südpass (Tumakohua-Pass) von Fakarava sind ein unvergessliches Erlebnis für erfahrene Taucher. In den Pässen herrschen starke Strömungen, die für reichlich Großfisch sorgen. Der 800 Meter breite Nordpass ist der größte Pass Französisch-Polynesiens. Hier strömen mit den Gezeiten riesige Wassermassen in das Atoll hinein und raus. Freuen Sie sich auf unvergessliche Begegnungen mit hunderten Grauhaien, aber auch Hammer- und Tigerhaien. Der rund 35 Meter tiefe Tumakohua Pass im Süden des Atolls ist auch für weniger erfahrene Taucher geeignet und weltbekannt für seine Grauhaie. Unzählige der beeindruckenden Tiere stehen hier in der Strömung, um sich Nahrung ins Maul schwimmen zu lassen. 
Rangiroa
Rangiroa ist das größte Atoll Französisch-Polynesiens und das zweitgrößte der Welt. Auf 80 Kilometern Länge umsäumen über 200 kleine Koralleninselchen (sogenannte Motus) die über 1500 Quadratmeter große, türkisfarbene Lagune von Rangiroa. Über viele kleine Durchlässe ist die maximal 35 Meter tiefe Lagune mit dem offenen Meer verbunden und bietet einen geschützten Lebensraum für die vielfältigen Unterwasserlebewesen. Die Flora und Fauna unter Wasser ist spektakulär vielfältig. Die intakten Riffe sind üppig, vor allem mit Hartkorallen, bewachsen. Man trifft die unterschiedlichsten Meeresbewohner wie spielende Delfine, Haie, Barrakudas, Muränen, Thunfische und mit etwas Glück in der Saison auch Wale. An den beiden größeren Kanälen zum offenen Meer herrschen zum Teil starke Strömungen, die für eine Menge Großfisch sorgen. Ein besonderes Erlebnis am Tiputa Pass ist es, die sich paarenden Adlerrochen zu beobachten. Auch Graue Riffhaie, Weißspitzenriffhaie und sogar Hammerhaie lassen sich hier regelmäßig beobachten. Im Avatoru Pass kann man sich auf Begegnungen mit den sonst eher scheuen Silberspitzenhaien freuen. Mit etwas Glück und je nach Saison sind im Pass auch große Marlins und Walhaie anzutreffen.

 

Technische Details French Polynesia Master

Typ:

Yacht

Modernisierung:

2015

Decks:

3

Anzahl Kabinen:

10

Max. Gäste:

20

Klimaanlage:

In jeder Kabine

Beiboote:

2

 

Preis MV French Polynesia Master- Franz. Polynesien

 

pro Person ab

 € 3.599.-

 

7 Nächte Unterkunft in halber Doppelkabine lt. Ausschreibung

Vollpension, Transfers

Tauchen inkl. Flasche & Blei

 

 

 

Weitere Preise pro Person:

 

15.05.2016-08.01.2018
7 Nächte Standard Doppelkabine (Nr. 1+2) 3.599,- €
10 Nächte Standard Doppelkabine (Nr. 1+2) 4.998,- €
Aufpreis Kabinen 3-9 : 277,- €
Aufpreis Suite (Nr. 10): 449,- €

Einzelkabinenzuschlag 100%


Zusätzliche Kosten, zahlbar vor Ort (Stand Nov 2015)
Nationalpark und Hafengebühren 7 Nächte Tour 70,- USD
Nationalpark und Hafengebühren 10 Nächte Tour 90,- USD

Nitrox, je nach Tour zwischen USD100 - USD150

 

 

 

 

 

 

Jetzt buchen!