Costa Rica

Lage: Zentralamerika
Fläche: 51 100 Quadratkilometer
Staatsform: Präsidentielle Demokratie
Hauptstadt: San José (rd. 350 000 Einwohner)
Bevölkerung: rd. 4,8 Mio. Einwohner
Amtssprache: Spanisch
Religion: Christentum
Währung: Costa-Rica-Colón (CRC)
Zeitzone: MEZ-7

Anreise

Costa Rica besitzt zwei internationale Flughäfen: Den Flughafen Juan Santamaría, bei San José im Zentrum des Landes, sowie den Daniel Oduber Airport in Guanacaste, im Norden. Die Anreise von Deutschland erfolgt i.d.R. über San José. Condor fliegt von Frankfurt in rund 14h über Santo Domingo (Transitstop) nach San José. Weitere Fluggesellschaften steuern Costa Rica mit Zwischenstopps regelmäßig an.

Einreise & Visum

Die Einreise ist für deutsche Staatsangehörige mit dem Reisepass oder vorläufigem Reisepass (hier besteht jedoch bei Transitreise über die USA Visapflicht!) möglich. Die Reisedokumente sollten 6 Monate über den Aufenthalt hinaus gültig sein, auch in Hinblick auf die Rückreise (Transit) über andere Länder. Der Personalausweis reicht zur Einreise nicht aus. Für Aufenthalte kürzer als 90 Tage wird bei der Einreise kein Visum benötigt. Ein Anspruch auf die maximale Aufenthaltsdauer besteht jedoch nicht, häufig wird eine kürzere Aufenthaltsgenehmigung erteilt. Es muss ein Rück- oder Weiterflugticket vorgelegt werden.
Besondere Zollvorschriften: Es ist verboten, Fleisch- und Wurstwaren, Milchprodukte, Obst und Gemüse (Ausnahme: Konserven) im Reisegepäck nach Costa Rica einzuführen.

Klima

Das costa-ricanische Klima ist tropisch bis subtropisch. Das Land teilt sich in eine immerfeuchte Atlantikregion und eine wechselfeuchte Pazifikregion. Es gibt nur zwei Jahreszeiten: Die Regenzeit von Mai bis November und die Trockenzeit von Dezember bis April. Die jahreszeitlichen Temperatur-Unterschiede fallen in Costa Rica sehr gering aus. Je nach Region liegen die Temperaturen bei 20-25 Grad, z.B. in San José, und bis zu 25-35 Grad im Norden. Costa Rica kann ganzjährig gut bereist werden, als beste Reisezeit für Badeurlauber und Taucher gelten die Monate Dezember bis April.

Impfungen & Gesundheit

Pflichtimpfungen sind für die Einreise nicht vorgesehen. Informationen zu empfohlenen Impfungen etc. finden Sie unter: www.fit-for-travel.de. Achten Sie auf ausreichenden Mückenschutz und beachten Sie die Regeln zur Vermeidung von Durchfallerkrankungen.


Costa Rica verfügt über staatliche und private Krankenhäuser. In vielen Gebieten außerhalb des Zentraltals ist lediglich eine medizinische Basisversorgung möglich. Bei ernsthaften Erkrankungen, Unfällen, etc. sollte eines der Krankenhäuser im Großraum San José aufgesucht werden. Das Auswärtige Amt weist darauf hin, dass private Krankenhäuser nicht immer eine bessere Versorgung gewährleisten als die staatlichen Kliniken, da die privaten Krankenhäuser häufig nicht über dieselben technischen und personellen Ressourcen verfügen wie die größeren staatlichen Krankenhäuser in San José.
Insgesamt ist die Gesundheitsversorgung, gerade in ländlichen Gebieten, häufig nicht mit europäischen technischen und hygienischen Standards vergleichbar. Für Reisen nach Costa Rica wird dringend empfohlen, eine Reise­versicherung, die eine Kranken-/Rücktransportversicherung beinhaltet, abzuschließen.

Geld & Bezahlung

Die offizielle Währung ist der Costa-Rica-Colón (CRC) . Ein Colón teilt sich auf in 100 Centimos. Geldabheben mit EC-Karte (Maestro) funktioniert meist nur an Geldautomaten (ATM) der Banco Nacional und Banco General bis zu einer Höhe von ca. 200.000,-Colones pro Tag (ca. 300€) bzw. dem mit der Hausbank vereinbarten Rahmen. Es wird daher empfohlen auch alternative Zahlungsmittel mitzuführen. Das Wechseln von Euro in Colón ist in allen größeren Städten möglich. Zusätzlich empfiehlt sich die Mitnahme von USD bzw. die Verwendung von Kreditkarten. In einigen Gegenden ist es möglich, dass nur VISA-Kreditkarten akzeptiert werden.
Weitere Informationen: www.auswaertiges-amt.de  Bei Einreise über die USA beachten Sie bitte auch die Reisebestimmungen für die USA.