Tauchkreuzfahrten

Cayman Islands

Die Cayman Islands sind britisches Überseegebiet in der Karibik, rund 250 Kilometer südlich von Kuba. Die Inselgruppe wurde nach den dort lebenden Kaiman-Echsen benannt und besteht aus drei Inseln (Grand Cayman, Little Cayman und Cayman Brac). Zusammen nehmen die drei Inseln eine Gesamtfläche von mehr als 250 Quadratkilometern ein. Insgesamt wird die Inselgruppe von rund 50.000 Menschen bewohnt. Die Hauptstadt der Cayman Islands ist George Town auf Grand Cayman. Hier befindet sich auch der internationale Flughafen. Die Stadt verfügt über einige Sehenswürdigkeiten und wird auch von großen Kreuzfahrtschiffen regelmäßig angelaufen. Einen Besuch wert sind die schöne sind der Glockenturm und die Uferpromenade mit dem Cayman Maritime and Treasure Museum.
Die Unterwasserwelt rund um die Inseln ist atemberaubend schön und seit 1978 streng geschützt. Insbesondere Grand Cayman ist für seine spektakulären Riffe bekannt. Im Norden der Insel befindet sich außerdem die große, malerische Bucht North Sound. In dem seichten Wasser (meist 2-4 Meter Tiefe) tummeln sich unzählige Stachelrochen. Der Tauchplatz ist ein echtes Highlight und unter dem Namen „Stingray City“ weltbekannt. Die Tiere haben nahezu keine Scheu vor Menschen, sodass sich auf Tauch- und Schnorchelgängen wunderbare Begegnungen erleben lassen. Eine weitere Attraktion ist der über 90 Meter lange russische Zerstörer, welcher vor Cayman Brac liegt. Das toll erhaltene Wrack befindet sich auf 27 Metern Tiefe, ragt bis auf 9 Meter an die Oberfläche, liegt auf sandigem Untergrund und kann nahezu komplett durchtaucht werden. Der bekannteste Tauchplatz von Little Cayman ist die Bloody Bay Wall, eine mehrere Kilometer lange, mächtige Steilwand. Hier kann man oft Schildkröten, Adlerrochen und Haie beobachten.

Anreise

Die Hauptinsel der Cayman Islands, Grand Cayman, wird von mehreren internationalen Airlines angeflogen. Von Deutschland aus fliegen Sie über London und Miami oder Nassau, die Flugzeiten betragen 15h+. Little Cayman erreicht man mit einem kurzen Inlandsflug mit Cayman Airways.

Klima

Auf den Cayman Islands herrschen ganzjährig angenehm warme Temperaturen. Das Klima ist tropisch, die Passatwinde sorgen jedoch für etwas Abkühlung. In der Regenzeit von Mai bis Oktober kommt es häufiger zu starken, aber kurzen Schauern. Von August bis Oktober ist Hurricaneseason. Im Juni, Juli und August können die Temperaturen über 30 Grad steigen, auch Nachts ist es mit 26 bis 28 Grad angenehm warm.  Die Sommermonate gelten als die beste Reisezeit für die Cayman Islands.

Tauchen auf den Cayman Islands

Die Cayman Islands sind ein ganzjähriges Tauchreiseziel. Die Wassertemperaturen liegen das ganze Jahr zwischen angenehmen 26 und 28 Grad. Den meisten Tauchern reicht ein 3mm Nassanzug. Die Sichtweiten sind mit 18 bis über 30 Metern meist gut. Strömungen treten eher selten und eher schwach auf. Dank der angenehmen Bedingungen eignen sich die Cayman Islands auch für Tauchanfänger.