Stuart Cove's Dive Bahamas

Stuart Cove's Dive Bahamas

Stuart Cove's Dive Bahamas

Stuart Cove's Dive Bahamas

Stuart Cove's Dive Bahamas

Stuart Cove's Dive Bahamas

Stuart Cove's Dive Bahamas

Stuart Cove's Dive Bahamas

Stuart Cove's Dive Bahamas

Stuart Cove's Dive Bahamas

Stuart Cove's Dive Bahamas

Stuart Cove's Dive Bahamas

Stuart Cove's Dive Bahamas

Stuart Cove's Dive Bahamas

Stuart Cove's Dive Bahamas - Nassau - Bahamas

Das Tauchcenter in Nassau auf New Providence Island wurde bereits 1978 von Stuart Cove eröffnet und ist bis heute eine der renommiertesten Adressen für Tauchen im Atlantik. Stuart Cove's Dive Bahamas ist führender Anbieter von Haitauchprogrammen. Ebenso kommen Wracktauchfans in den Gewässern rund um die Tauchbasis voll auf ihre Kosten; es gibt 13 Tauchplätze mit Schiffs- und Flugzeugwracks in der nähreren Umgebung. Auch Anfänger sind in dem Full-Service-Tauchcenter bestens aufgehoben. Das Angebot von Stuart Cove's wird abgerundet durch Schnorchelausflüge, SUB-Fahrten, Snuba, Seabob-Tauchgänge und Freediving.

Lage und Anreise

Im westlichen Atlantischen Ozean gelegen, befinden sich die Bahamas nur rund 80 km südöstlich der Küste von Florida. Die ca. 700 Inseln und über 2.000 Felsen und Korallenriffe (Cays) erstrecken sich über eine Seefläche von mehr als 250.000 Quadratkilometern. Das Tauchcenter befindet sich in Nassau im Südwesten von New Providence Island auf der Southwest Bay Street, auf dem Gelände des South Ocean Golf and Beach Resorts.

Seit November 2017 gibt es Direktflüge mit Condor von Frankfurt nach Nassau (Montags, Rückflug via Varadero). Die Flugzeit beträgt ca. 10 1/2 h auf dem Hinflug und ca. 12 1/2 h auf dem Rückflug. Darüberhinaus gibt es verschiedene internationale Flüge von Europa über Kuba (Cubana, Bahamas Air), London-Heathrow (British Airways) und Toronto (Air Canada, West Jet).

Tauchbetrieb

Pro Tag werden bis zu fünf Tauchgänge bei Stuart Cove's Dive Bahamas angeboten, zwei Tauchgänge am Morgen und zwei weitere am Nachmittag. Regelmäßig werden zusätzlich Nachttauchgänge organisiert. Ein Team aus professionellen Tauchlehrern und Guides arbeitet mit kleinen Gästegruppen. Die Ausfahrten werden mit sieben Tauchbooten, davon fünf mit mehr als sieben Metern Länge, organisiert. Moderne Leihausrüstung steht auf der Basis in großer Anzahl zum Verleih bereit. Tauchen mit Nitrox wird angeboten.

Tauchausbildung

Ausgebildet wird nach PADI-Richtlinien bis hin zum Divemaster. Außerdem können verschiedene Specialty- und Freediving-Kurse belegt werden. IDC-Kurse sind ebenfalls möglich..

Tauchplätze

Es gibt eine große Auswahl verschiedenster Tauchplätze, sodass sich für jeden - vom Anfänger bis zum Profi, und für jeden Geschmack - die passenden Spots finden lassen. U.a. können Steilwände, die in große Tiefen abfallen, flache tropisch-bunte Riffe, Flugzeug- und Schiffswracks, sowie verschiedene Unterwasser-Filmsets betaucht werden. Außerdem stehen natürlich Haitauchgänge bei Stuart Cove's auf der Tagesordnung.

Besonderheiten - Tauchbetrieb

Haitauchen:
Stuart Cove selbst entwickelte das Tauchen mit Haien auf den Bahamas. U.a. wurde hier auch der weltweit erste Shark Awareness Specialty Kurs angeboten. Das gesamte Team des Tauchcenter setzt sich für für Haie der Bahamas ein und sensibilisiert Taucher für die wichtige Rolle, die Haie für ein gesundes Gleichgewicht im Ozean spielen. Für Haifans sind insbesondere die Shark Adventure Tauchtage von Stuart Cove's zu empfehlen. Pro Tauchtag werden zwei Tauchgänge organisiert, vier Tauchplätze stehen zur Auswahl. Der erste Tauchgang führt entlang einer Steilwand an der natürliche, "free swim" Begegnungen mit den großartigen Tieren möglich sind. Danach wird ein weiterer Tauchgang organisiert, bei dem die Taucher im Kreis um einen Stuart Cove's Dive Bahamas Mitarbeiter knien, wodurch eine hautnahe Begegnung und Interaktion mit den Haien entsteht. Weiterhin werden Shark Awareness Specialty Kurse, Shark Feeder Programme, sowie SharkShooter Programme für Unterwasserfotografen angeboten.
Wracktauchen:
Nassau hat bereits zahlreiche Wracktauch-Awards gewonnen. Taucher erwarten bei Stuart Cove's nicht weniger als 13 Tauchplätze mit Schiffs- und Flugzeugwracks, u.a. ein 60 m langer Frachter und verschiedene Wracks, die für Filmsets genutzt wurden. Manche Wracks befinden sich nur 5 min von der Basis entfernt, die meisten liegen auf weißem Sandboden, sodass sie ideale Fotomotive bieten, oder am Rand einer Steilwand, wodurch sie für spektakuläre Taucherlebnisse sorgen.

Großfischtauchen:
Vom Scuba Diving Magazin wurden die Bahamas 20 Jahre in Folge zur Top-Tauchdestination für Großfischbegegnungen in der Karibik gewählt. Die Gründe dafür sind zahlreich, z.B. gibt es einen Zackenbarsch, der nach der Hauptstadt der Bahamas benannt wurde: Den Nassau Grouper. Die Bahamas waren zudem eines der ersten Länder weltweit, welches die Jagd auf Haie verboten hat, um ein gesünderes marines Ökosystem zu schaffen. Dank der sorgsamen Schutzpolitik warten die lokalen Gewässer mit einer großen Bandbreite an pelagischen Arten und artenreichen Riffen auf.

Steilwandtauchen:
Vom Nahezu die gesamte Südwestseite von Nassau wird von einer spektakulären Steilwand gesäumt. Die Wände beginnen in flachen Tiefen von 12 Metern und fallen auf bis zu 1800 Meter ab, sodass rund um die Tauchbasis reichlich Großfisch beobachtet werden kann.

Freediving:

Stuart Cove's Dive Bahamas ist derzeit das einzige PADI Free Dive Center der Bahamas. Zweimal am Tag werden weltbekannte Wracks, Riffe und Steilwände betaucht.
Korallen-Zuchtprogramm:
Im Rahmen der PADI Coral Nursery & Restoration Specialty Kurse kann hier jeder die Fertigkeiten zum Schutz der Tiere erlernen und erweitern.
Seabob:
Die Scooter stehen bei Stuart Cove's zum Vereih zur Verfügung. Mit dem Seabob erreicht man unter Wasser bislang nie dagewesene Geschwindigkeiten. Es gibt kaum aufregendere Tauchgänge; größere Tauchgebiete und Wracks lassen sich schnell und sicher betauchen, u.a. werden sogenannte "Wall Flying Dives" mit den Scootern angeboten - ein Riesenspaß.
betaucht werden. Außerdem stehen natürlich Haitauchgänge bei Stuart Cove's auf der Tagesordnung.

Besonderheiten - Weiteres Angebot

Schnorcheln:
Mit dem umfangreichen Snorkel Bahamas Programm kann jeder, von klein bis groß, egal ob Taucher oder Nicht-Taucher, die Unterwasser-Highlights der Bahamas entdecken. Es werden drei Attraktionen, u.a. ein Schiffswrack und sogar ein Haispot angefahren.

SNUBA:

Snuba ist eine einfache Art des Gerätetauchens, die ohne spezielle Zertifizierung und Erfahrung - also auch für Nicht-Taucher, möglich ist. Man kann für ca. 20-30 Minuten mühelos in flache Tiefen hinabtauchen, dabei atmet man über ein Mundstück, dessen Schlauch mit einer Luftquelle auf einem Boot verbunden ist. Die komplette Ausrüstung wird gestellt.
SUB:

Selbst diejenigen, die ihren Kopf nicht ins Wasser stecken möchten, können bei Stuart Cove's die Welt unter der Wasseroberfläche entdecken. Mit SUBs ("Scenic Underwater Bubble", Unterwassergefährten mit luftgefülltem Helm, werden UW-Fahrten entlang der Riffe angeboten. Atemluft befindet sich an Bord des SUBs und wird in die Haube abgegeben, sodass man ganz normal, ohne Schlauch und Mundstück, wie an der Oberfläche atmen kann.

Filmproduktion:
Stuart Cove’s Dive Bahamas Erfolgsgeschichte ist eng mit James Bond verbunden. Für „For Your Eys Only“ betreute Stuart Cove zum ersten Mal als Unterwasser-Koordinator und Stunt-Taucher alle Unterwasserszenen, inklusive denen mit Haien. Die Ausfahrten zu den Drehorten der verschiedenen Bond-Filme, u.a. "Never Say Never Again", "The World Is Not Enough" und "Casino Royal", sind echte Highlights für Filmfans. Das Unternehmen war außerdem an der Produktion von "Der weiße Hai" und weiterer populärer Blockbuster beteiligt. Bis heute betreut Stuart Cove's Produktionsfirmen und unterstützt bei der Auswahl von Drehorten für UW-Fotoshootings, Fernsehwerbungen, TV-Dokumentationen und Kinofilmen. Bedeutende TV-Sender wie BBC und CNN drehen regelmäßig vor Ort.

Full-Service-Center für Unterwasser-Fotografie und -Videografie

Hier kommen Unterwasserfotografen voll auf ihre Kosten. Eine große Auswahl an Kameras und Kamerazubehör steht zum Verleih bereit. Nicht weniger als sechs festangestellte Experten geben Foto- und Videografie-Kurse. Für diejenigen, die nicht selbst mit der Kamera unterwegs sein möchten, dokumentieren die Mitarbeiter des angeschlossenen Geschäftsbereichs "Fin Photo" die Unterwasseraktivitäten; Fotos und Videos können im Anschluss erworben werden.

 

Preise Stuart Cove's Dive Bahamas

Zwei Tauchgänge pro Tag (Ausfahrt am Vormittag) sind bereits in den Paketpreisen der Partnerresorts für Taucher enthalten. Weitere Tauchgänge können hinzugebucht werden.

 

Zusätzlicher two-tank-dive am Morgen 121 €
Upgrade auf Shark Adventure nur vor Ort möglich
Shark Adventure (2 TG inkl. Hoteltransfers, Flasche, Blei, Bootsfahrten) 165 €
Zusätzliche two-tank-dive Ausfahrt am Nachmittag 68 €
Ganzer Tauchtag Blue Hole/Shark inkl. Mittagessen (mind. 6 Teilnehmer) 253 €
Nachttauchgang (mind. 6 Teilnehmer, kein Shuttle-Service) 82 €
Hai-Nachttauchgang (mind. 6 Teilnehmer, kein Shuttle-Service) 82 €

 

Die Preise beruhen auf aktuellen Wechselkursen und können sich jederzeit ändern.

 

 

Jetzt buchen!

 

 

Bilder: © Stuart Cove’s Dive Bahamas / Bild 2 & 3: Judith Hoppe, Bild 12: Sally Thomson, Bild 14: Judith Hoppe