Bahamas

Resorts

Tauchbasen

 

Neal Watsons Bimini Scuba Center

Neal Watsons Bimini Scuba Center

Neal Watsons Bimini Scuba Center

Dahab Bay View Resort

Neal Watsons Bimini Scuba Center

Neal Watsons Bimini Scuba Center

Neal Watsons Bimini Scuba Center

Dahab Bay View Resort

Neal Watsons Bimini Scuba Center

Dahab Bay View Resort

Neal Watson’s Bimini Scuba Center - Bimini South - Bahamas

Das Bimini Scuba Center ist eine PADI-Tauchbasis und steht unter der Leitung von Neal Watson, einem der Tauchpioniere der Bahamas. Neal wird unterstützt von einem erfahrenen Team aus bestens ausgebildeten Guides und Marinebiologen und arbeitet eng mit dem ansässigen Shark Research Center zusammen. Highlights für Haifans sind die erstklassigen Hammerhai-Tauchausfahrten und -Safaris von Dezember bis Ende März (max. Teilnehmerzahl 12 Taucher).

Insel

Bimini ist eine Inselgruppe der Bahamas, rund 80 km östlich von Miami Beach, und teilt sich auf in North Bimini, South Bimini und die Cay Sal Bank. Das Bimini Scuba Center befindet sich auf dem Gelände des Bimini Big Game Club Resort & Marina auf North Bimini.


Bimini wird z.B. von Florida oder Nassau aus angeflogen. Flüge von Florida dauern ca. 20-40 Minuten. Vom Port of Miami fahren regelmäßig Fähren zur Inselgruppe.

Tauchbetrieb

Angeboten werden Ausfahrten mit ein bis drei Tauchgängen (one-tank, two-tank und three-tank-dives). Nachttauchgänge werden ebenfalls organisiert. Regelmäßig werden auch besondere Themen-Safaris angeboten, die die einzelnen Bewohner der Inselgruppe in den Fokus stellen, u.a. Wild Dolphin Safaris, Hammerhead Safaris, Reef Shark Safaris und Stingray Safaris.
Die Ausfahrten werden mit mehreren kleineren Booten, sowie der „Bimini Blue“, einem 60 Fuß Glasbottom-Boot mit großzügigem Platzangebot für 25-30 Taucher und ihre Ausrüstung, organisiert. Tauchen mit Nitrox ist für zertifizierte Taucher gegen Aufpreis möglich. Komplette Tauchausrüstungen stehen zum Verleih bereit (bitte vorher anmelden).

Tauchausbildung

Ausgebildet wird nach PADI-Richtlinien. Kurse von Discover Scuba Diving bis hin zum Divemaster stehen zur Auswahl. Auch verschiedene Specialties, u.a. Boat Diver, Deep Diver, Digital UW Photographer, Drift Diver, Night Diver, Wreck Diver und Enriched Air Diver, werden angeboten.

Tauchplätze

Alle Tauchplätze können in 10 bis 45 Minuten Fahrtzeit erreicht werden. Sie liegen zumeist an den Riffgürteln der Inselgruppe und zeichnen sich durch tief abfallende Steilwände aus. Besonders Strömungs-, Hai- und Wracktauchgänge stehen auf der Tagesordnung.

Auswahl Tauchplätze

The Road to Atlantis / Bimini Road
Im Herzen des Bermuda-Dreiecks befinden sich parallele und rechtwinklige Steinformationen, die mystisch anmuten und oft als Beweis der Existenz der „Lost City of Atlantis“ angesehen werden. Der wunderschöne Spot eignet sich zum Tauchen und Schnorcheln gleichermaßen. Maximale Tauchtiefe 8 Meter.
Hawksbill Reef
Die Stars des Riffs sind die Schildkröten, welche diesem Tauchplatz ihren Namen gaben. Viele Hawksbill Schildkröten ruhen sich hier auf dem Grund aus, aber auch Anglerfische, Muränen, Französische Grunzer, Bermuda Ruderfische und Kreolen Lippfische lassen sich beobachten. Das Riff erstreckt sich über mehr als eine Meile, nahezu parallel zu North Bimini’s Küste. Der helle, sandige Boden wird gespickt von lebhaften Korallen. Maximale Tauchtiefe 15 Meter.
The Strip
Von Bimini North erstrecken sich jeweils nach Norden und Süden wunderschöne Korallenfelder, welche von unzähligen karibischen Fischen bevölkert werden. Ein Tauchgang in nördlicher Richtung eignet sich besonders für einen zweiten, flacheren Tauchgang. Sehen kann man u.a. Snapper, Spinnenkrabben und gefleckte Muränen. Maximale Tauchtiefe 12 Meter.
Rainbow Reef
Das Rainbow Reef ist ein wahres El Dorado für Unterwasser-Fotografen. An dem flachen Korallenriff leben unzählige karibische Fische; das natürliche Licht schafft eine wunderbare Atmosphäre. Maximale Tauchtiefe 8 Meter.
Bimini Barge Wreck
Die Bimini Trader, ein 90 Fuß langes Frachtschiff, gesunken während des Hurricanes Andrew 1992, ist einer der schönsten Tief-Tauchplätze der Region. Große Schulen karibischer Fische und Schildkröten tummeln sich hier. Mit etwas Glück können sogar Bullenhaie beobachtet werden. Maximale Tauchtiefe 29 Meter.
Sapona Wreck
Das Wrack der Sapona ist der wohl bekannteste Tauchspot von Bimini, und erzählt eine interessante Geschichte. Nachdem das Schiff 1926 im Flachwasser auf Grund gelaufen ist, wurde hier später illegal Rum versteckt. Auch ist das Wrack im Bermuda-Dreieck - der Legende nach - das „Ziel“ des berühmten verschollenen Fluges 19 gewesen. Maximale Tauchtiefe 6 Meter.
Turtle Rocks
An den Felsformationen, welche die Great Bahama Bank vom südlichen Atlantik trennen, und knapp über die Wasseroberfläche reichen, leben traumhaft schöne Korallen, bunte Fischschwärme, Adlerrochen und Riffhaie. Ideal auch für Schnorchler. Maximale Tauchtiefe 11 Meter.
Victory Reef
Das zauberhafte Riff ist gespickt mit Spalten, Öffnungen, die durchtaucht werden können, und Höhlen und weist eine einzigartige Topografie auf. Auf tollen Drift-Tauchgängen können hier Schildkröten, verschiedene pelagische Arten, Riffhaie und sogar Hammerhaie beobachtet werden. Maximale Tauchtiefe 26 Meter.
Bull Run
Ein Haitauchplatz der Extraklasse! Begegnungen mit Zitronenhaien, Schwarzspitzen-Riffhaien und Bullenhaien sind hier nahezu garantiert. Maximale Tauchtiefe 17 Meter.

 

Preise Neal Watson's Bimini Scuba Center - North Bimini

Zwei Tauchgänge pro Tag sind bereits in den Resort-Paketpreisen enthalten.

Weitere Tauchgänge können hinzu gebucht werden.

 

Die Themen-Safaris müssen extra zu den Tauchpaketen hinzu gebucht werden.

Preise: Wild Dolphin Safari (Schnorcheln): 115,- €

Hammerhead Safari (Tauchen): 267,- €

Riffhai Safari (Schnorcheln): 79,- €

Riffhai Safari (Tauchen): 151,- €

Stingray Safari (Schnorcheln): 79,- €

Stingray Safari (Tauchen): 151,- €

Schnorchel-Safaris inkl. Maske, Schnorchel & Flossen.

Tauch-Safaris inkl. Flaschen, Blei, Maske, Schnorchel & Flossen.

 

Jetzt buchen!