Marsa Alam - Rotes Meer – Ägypten

Die Unterwasserlandschaft rund um Marsa Alam ist eines der schönsten Tauchreviere Ägyptens. Das ehemalige Küsten- und Fischerdorf hat sich zum beliebten Erholungsort gemausert, trotzdem kann man hier noch typisches orientalisches Ambiente erleben.

Lage

Die Kleinstadt Marsa Alam liegt 130 Kilometer südlich von El Quseir am Roten Meer und war ursprünglich ein kleines Küstendorf aus einigen wenigen Steinhütten. Mittlerweile ist Marsa Alam ein beliebtes Ferienziel für Taucher und Sonnenanbeter im südlichen Ägypten und verfügt über eine gute touristische Infrastruktur. In rund 50 Kilometer Entfernung liegt der Wadi-al-Gamal-Nationalpark, der einen Ausflug wert ist.

Anreise

Der Flughafen Marsa Alam liegt rund 60 Kilometer vom Stadtkern entfernt bei Port Ghalib und wird von einigen großen Airlines angeflogen. Die Flugzeit von Deutschland beträgt ca. 5 Stunden.

Klima

In Marsa Alam herrschen das ganze Jahr über wunderbar warme Temperaturen und Regen ist äußerst selten. Stattdessen scheint die Sonne zwischen 7 Stunden im Winter und 12 Stunden im Sommer. Das Wüstenklima ist trocken. Im Juni bis September ist es mit 32 bis 35 Grad sehr warm. Selbst im Winter sinken die Temperaturen nicht unter 22 Grad. Die beste Reisezeit für Marsa Alam ist in den Monaten März bis Juni und September bis November. Das ganzjährig warme Wasser sorgt für beste Bade- und Tauchbedingungen.

Tauchen bei Marsa Alam

Im Roten Meer ist Tauchen ganzjährig möglich. Im Sommer liegen die Wassertemperaturen bei bis zu 28 Grad, ein 3mm Nassanzug reicht den meisten Tauchern aus. Im Winter sinkt die Temperatur auf knapp über 20 Grad. Hier empfehlen wir je nach persönlichem Kälteempfinden einen 5mm oder 7mm Anzug, Nass oder Halbtrocken. Die Tauchplätze sind zahlreich und bieten für jede Ausbildungsstufe das Richtige.

Tauchgebiete

Das Rote Meer ist eine beliebte Tauchdestination. Durch die isolierte Lage konnten sich hier einzigartige Lebensformen entwickeln, die Taucher und Schnorchler gleichermaßen begeistern. Das ganzjährig warme Wasser bietet herrliche Sichtweiten und die farbenprächtigen Unterwasserlandschaften glänzen mit einem spektakulären Fischreichtum.
In Marsa Alam ist die Unterwasserwelt weitestgehend intakt. Der Ort gilt als wahres El Dorado für Taucher, ist jedoch nicht so überlaufen wie einige andere Tourismushochburgen in Ägypten. In Marsa Alam wird, wie in Ägypten sonst meist üblich, weniger vom Land an den Saumriffen getaucht. Stattdessen gibt es zahlreiche vorgelagerte Riffe. geschätzt.
Shaab Marsa Alam
Das riesige Korallentreff erstreckt sich auf über 100 Kilometer und ist wohl eines der schönsten im südlichen Roten Meer. Das Riff liegt Marsa Alam vorgelagert und ist nur mit dem Boot zu erreichen. Highlight sind die Delfine, die man sowohl über als auch unter Wasser beobachten kann. Das Riff eignet sich auch optimal zum Schnorcheln. Tauchen kann man am Innen- und Außenriff. Im geschützten Innenriff liegt ein prachtvoller Korallengarten; am Außenriff kann man actionreiche Drift-Tauchgänge durchführen.
Abu Dabbab
An der bekannten Seegraswiese von Abu Dabbab hat man die Möglichkeit Dugongs anzutreffen. Mit den beeindruckenden Seekühen mit dem freundlichen Gesicht zu tauchen ist ein echtes Erlebnis! Außerdem tummeln sich zahlreiche Schildkröten auf der Seegraswiese. Auch die Gitarrenrochen, Pyramidenkofferfische und Krokodilsfische sind zu beobachten.
Dolphin House
Das hufeisenförmige Riff ist als Paarungs- und Brutstätte von Spinner-Delfinen ein echtes Taucherhighlight. Das große Riff ist von wunderschönen Korallengärten umgeben und steht als Nationalpark unter besonderem Schutz. Das Riff wurde in drei Bereiche eingeteilt, wobei einer den Delfinen vorbehalten ist, in dem umliegenden Bereich nur Schnorchler Zugang haben, und der dritte betaucht werden kann. Fortgeschrittene Taucher  können das Höhlensystem an einem der Riffblöcke des Dolphin House erkunden. Neben den Delfinen trifft man an diesem Tauchplatz Schildkröten, viele farbenprächtige Fischschwärme und sogar Seegrasgeisterfetzenfische.
Elphinstone
Der legendäre Tauchplatz „Elphinstone“ liegt zwischen Port Galib und Marsa Alam und ist nach einer längeren Transferzeit zu erreichen. Der Spot ist ein absolutes Muss für jeden Großfisch-Fan: Die großen Räuber wie Graue Riffhaie, Weißspitzenriffhaie und Hammerhaie sind hier mit großer Regelmäßigkeit anzutreffen. An den steil abfallenden Hänge des Riffes, die üppig bewachsen sind, tummeln sich verschiedenste farbenprächtige Fischschwärme.