fishEl Qusier

 

El Qusier - Rotes Meer – Ägypten

El Quseir ist der richtige Urlaubsort am Roten Meer, wenn man noch das ursprüngliche arabische Flair erleben möchte. Im Gegensatz u anderen Tourismuszentren in Ägypten wie Hurghada und Sharm el Sheikh konnte sich El Quseir den Flair einer traditionsreichen Hafenstadt bewahren.

Lage

Die traditionsreiche Stadt El Quseir ist über 5 000 Jahre alt und liegt etwa 120 Kilometer südlich von Hurghada direkt am Roten Meer. Hinter der Stadt erhebt sich die mächtige Wüstenkulisse Ägyptens. Der mittelalterliche Hafen von El Quseir liegt gut 5 km nördlich vom heutigen Stadtzentrum. Ebenfalls sehenswert ist der osmanische Fort des Sultans Selim samt Wasserreservoir sowie die alten Moscheen der Stadt. Ein Spaziergang durch die Altstadt mit ihren orientalischen Basaren und Teestübchen sorgt für zusätzliche Abwechslung. Die Hotels liegen in der Regel etwas außerhalb der Stadt.

Anreise

El Quseir ist über die Flughäfen von Marsa Alam und Hurghada, die von zahllosen großen Fluggesellschaften angeflogen werden, zu erreichen. Beide Flughäfen liegen in nicht allzu großer Entfernung. Der Transfer mit dem Auto dauert von Marsa Alam etwa eine Stunde, von Hurghada 1 ½ bis 2 Stunden.

Klima

In El Quseir scheint die Sonne zwischen 7 Stunden im Winter und 12 Stundenim Sommer. Im Hochsommer, in den Monaten Juli und August, ist es mit bis zu 40 Grad sehr heiß. Die beste Reisezeit ist in den Monaten Februar bis Juni und September bis November; hier schwanken die Temperaturen zwischen 25 und 32 Grad. Das ganzjährig warme Wasser sorgt für beste Bade- und Tauchbedingungen. Das Klima ist trocken; Regen kommt in El Quseir fast nie vor.

Tauchen bei El Quseir

Im Roten Meer ist Tauchen ganzjährig möglich. Im Sommer liegen die Wassertemperaturen bei bis zu 28 Grad, ein 3mm Nassanzug reicht den meisten Tauchern aus. Im Winter sinkt die Temperatur auf knapp über 20 Grad. Hier empfehlen wir je nach persönlichem Kälteempfinden einen 5mm oder 7mm Anzug, Nass oder Halbtrocken. Die Tauchplätze sind zahlreich und bieten für jede Ausbildungsstufe das Richtige.

Tauchgebiete

Das Rote Meer ist eine beliebte Tauchdestination. Durch die isolierte Lage konnten sich hier einzigartige Lebensformen entwickeln, die Taucher und Schnorchler gleichermaßen begeistern. Das ganzjährig warme Wasser bietet herrliche Sichtweiten und die farbenprächtigen Unterwasserlandschaften glänzen mit einem spektakulären Fischreichtum.
El Quseir wird von Tauchern für die noch weitestgehend intakte Unterwasserwelt geschätzt. Seit Beginn des Tauchtourismus wird hier auf den Schutz der Riffe geachtet, sodass die einzigartige Unterwasserlandschaft erhalten bleibt. Rund 20 Tauchplätze liegen in der Nähe des Strandes von El Quseir, sodass direkt vom Land aus getaucht werden kann:
El Canisa
Dieser Tauchplatz liegt in der Nähe des Hafens von El Quseir. Highlight sind hier die Delfine die man mit etwas Glück treffen kann, sowie Barrakudaschwärme und Schildkröten. Der Tauchgang startet mit einem relativ steilen Abstieg auf bis zu 35 Meter und wird dann immer flacher. Man taucht entlang an Steinkorallen, Weichkorallen und großen Salatkorallen und erreicht gegen Ende des Tauchgangs eine Seegraswiese.
El Shora
Nachdem man an ein paar üppig bewachsenen Blocks vorbei getaucht ist, kann man ein kleines Höhlensystem erkunden, um danach an einer mächtigen Steilwand entlang zu tauchen.
Bet Goha
Unzählige Korallenplateaus bilden einen labyrinthartigen Korallengarten mit üppigem Bewuchs, der in einer maximalen Tiefe von 25 Metern liegt. Etwas weiter südlich kann man Sandaale auf einer großen Sandfläche beobachten.
Abu Dabab
Auf der riesigen Seegraswiese, die in 3 Metern Tiefe beginnt, tummeln sich zahlreiche Schildkröten. Auch den eher scheuen Gitarrenrochen kann man hier begegnen. Mit etwas Glück kann man sogar Dugongs antreffen!
Viele weitere faszinierende und weltbekannte Spots befinden sich in der nahen Umgebung und können mit dem Boot oder mit dem Auto angefahren werden. Zum Beispiel:
Elphinstone
Der legendäre Tauchplatz „Elphinstone“ liegt zwischen Port Galib und Marsa Alam südlich von El Quseir und ist in ca. drei Stunden Transfer mit Auto und Boot zu erreichen. Der Spot ist ein Muss für jeden Großfisch-Fan: Die großen Räuber wie Graue Riffhaie, Weißspitzenriffhaie und Hammerhaie sind hier mit großer Regelmäßigkeit anzutreffen. An den steil abfallenden Hänge des Riffes, die üppig bewachsen sind, tummeln sich verschiedenste farbenprächtige Fischschwärme.
Salem Express
Das Wrack der Salem Express ist ein weiterer Top-Tauchspot im Roten Meer. Das 115 Meter lange Fährschiff sank 1991 nach einer Kollision mit dem Riff südlich von Shaab Sheer bei Safaga. m lange und 17m breite Salem Express war ein Fährschiff und wurde 1964 gebaut. Die Salem Express liegt in einer Tiefe von 12 bis 30 Metern auf sandigem Boden. Das Wrack beeindruckt durch seine Größe und ist gut erhalten. Im Inneren kann man beispielsweise das Bordrestaurant und das Fahrzeugdeck betauchen.