Dahab

Dahab

Dahab

Dahab, Ägypten

Knapp eine Autostunde vom internationalen Flughafen Sharm El Sheikh entfernt liegt die kleine Beduinensiedlung Dahab in einer einmaligen topographischen Lage, eine der schönsten Wüstenoasen des Sinais.

Der kleine Ort liegt malerisch vor der traumhaften Kulisse des Sinai-Gebirges in einer der zahlreichen Buchten an der Küste des Golfes von Aquaba.

Am Rande des großen afrikanischen Grabens gelegen, erhebt sich schroff die beeindruckende Gebirgskulisse des Sinai hinter dem schmalen Küstenstreifen. Hier fällt das Riff nur wenige Meter vom Ufer bis auf 800 m steil ab.

Taucher aus aller Welt fühlen sich wohl in Dahab. Wie an vielen anderen bekannten Orten begann auch in Dahab das touristische Leben mit den "Backpackers": Jenen Abenteurern, die mit wenig Geld in der Tasche und ihrer gesamten Habe im Rucksack traumhafte Reiseziele erkunden. Schnell war Dahab ein Geheimtip, an dem sich gemütliche kleine Restaurants entwickelten, die neben arabischer Küche auch europäische Speisen anbieten.

Das Flair des Ortes ist einzigartig. Der Strand gleicht einem einzigen Caféhaus: Zwischen Palmenstrünken und Teppichen raucht man Shisha (Wasserpfeife), trinkt Tee und entspannt sich auf seine Art und Weise. Ein Paradies für jeden, für den Tauchen, Erholung und Urlaub Eins sind. Massentourismus ist in Dahab ein Fremdwort! Dahab ist am Golf von Aqaba eine ernstzunehmende Alternative zum Touristenzentrum Sharm El Sheikh - Ohne Gedränge!

Trotz der ländlichen Idylle kommen die Reisenden nach Dahab aufgrund der sagenhaften Riffe mit ihren unberührten Korallengärten. Viele Taucher kommen mehr als nur einmal in das kleine Beduinendörfchen am Golf von Aqaba.