Red Sea Satilite image

Ägypten

Ägypten liegt im Nordosten Afrikas zwischen dem 22. und 32. Grad nördlicher Breite. Es grenzt im Osten an das Rote Meer und Israel, im Norden ans Mittelmeer, im Westen an Libyen und im Süden an den Sudan.

 

 

Ausführliche Informationen gibt es hier: Ägypten

 

 

 

Region: Afrika
Fläche: 997.739 qkm
Hauptstadt: Kairo
Währung:ägyptische Pfund
Sprache: Arabisch ( als Korrespondenzsprache mit dem Ausland wird Englisch gesprochen)
Einwohner: ca. 62 Millionen
Zeitverschiebung: MEZ +1 Stunde. Während europäischer
Sommerzeit:
0 bis +1 Stunde.

Land & Leute

Nichts geht in Ägypten ohne Trinkgeld, "Bakschisch". In einer Reisegruppe aufgehoben, braucht man sich über dessen Höhe kaum Gedanken machen, da die Reiseführer pauschal die Schlüsselwärter bei den Sehenswürdigkeiten und die Gepäckträger belohnen. Im Restaurant und für das Taxi sind 10 Prozent üblich, ansonsten "kostet" jede noch so kleine Dienstleistung ein paar Münzen. Das Trinkgeld ist Bestandteil des Lebensunterhalts und sollte - zwar nicht großzügig - aber doch gern gegeben werden.
Ansonsten spiegelt sich in vielen Gebräuchen Ägyptens der islamische Einfluss wider. Die Leute sind höflich und gastfreundlich und erwarten ähnlichen Respekt auch von ihren Gästen. Zurückhaltende Kleidung ist vielerorts angemessen, vor allem in Moscheen sollten Frauen auf Miniröcke und weit ausgeschnittene Kleider verzichten, Männer sollten keine Shorts tragen.

Essen & Trinken

In der ägyptischen Küche isst man viel Hammelfleisch, Geflügel und Gemüse. Gewürzt wird mit frischen Kräutern, gebraten und gekocht mit ausreichend Olivenöl. Nicht zuletzt dieses ist oft für die kleine Magenverstimmung verantwortlich. Zu fast allen Speisen wird Fladenbrot gereicht, das man mit den Händen teilt und in die Speisen und Soßen eintunkt. "Kushari" ist ein Gericht, das auf der Straße angeboten wird (etwas magenfreundlicher auch im Innenhof des Hotels vor dem Ägyptischen Museum in Kairo), und aus Reis, Kichererbsen, Nudeln und Zwiebeln besteht. "Tahina" ist eine Sesamsoße, mit Öl, Kräutern und Knoblauch gewürzt, die oft als Vorspeise gereicht wird und mit Fladenbrot gegessen wird. "Ful" ist das ägyptische Nationalgericht, eine dicke Paste aus braunen Bohnen, die oft in Fladenbrot gefüllt wird. Diese Paste wird von Ägyptern als sehr einfaches Gericht gewertet und ist daher in den Hotels meist nicht zu erhalten. Der "Shai", schwarzer Tee, wird üblicherweise stark gesüßt gereicht. Sehr schmackhaft ist er auch mit frischer Minze.

Geld

Währungseinheit: Ägyptisches Pfund ägypt£
1 Ägyptisches Pfund = 100 Piaster (PT) = 1000 Millemes.

Devisenbestimmungen:

Internationale Kreditkarten: Ja - werden von fast allen größeren Hotels akzeptiert.

Geldautomat: Ja

Reiseschecks: Ja - in Euro oder US-$, auch in kleinen Stückelungen mitführen. Werden von Banken und Hotels in Bargeld eingelöst, teilweise kann auch in Geschäften bezahlt werden.

Klima

Der landschaftliche Charakter Ägyptens ist geprägt vom Gegensatz der Wüstengebiete und dem dicht besiedelten, bewässerten Kulturland entlang des Nils. Diese Landfläche macht etwa 5% des Territoriums aus.

Monat

1

2

3

4

5

6

7

8

9

10

11

12

Min. Temp °C

8

9

11

14

17

20

21

22

20

18

14

10

Max. Temp °C

18

21

24

28

33

35

36

35

32

30

26

20

Feuchtigkeit %

55

49

45

38

34

38

45

49

50

49

53

56

Regentage

1

1

1

0

0

0

0

0

0

0

1

1


Bei den monatlich angegebenen Zahlen handelt es sich um Durchschnittswerte die sich aus einem Beobachtungszeitraum heraus errechnet haben. Nachdem die Wetterlage durch vielerlei Einflüsse ständigen Veränderungen unterworfen ist, können die Angaben nicht als absolut betrachtet werden, sondern sollen eine relative Klimaeinschätzung innerhalb der Monate wiedergeben. Das aktuelle Klima in Ihrem Reiseland erfahren Sie im Internet bei verschiedenen Wetterservice Einrichtungen.

Gesundheitshinweise

Hinweise: Zurzeit liegen keine besonderen Gesundheitshinweise vor.

Vorgeschriebene Impfungen: Keine bei Einreise direkt aus Europa. Gelbfieber bei Einreise aus ENDEMIEGEBIETEN sowie aus Belize und Costa Rica.

Empfohlene Impfungen: Hepatitis A, Typhus.

Malaria: Risiko nur regional, dort allgemeine SCHUTZMASSNAHMEN ausreichend.

Kairo, Alexandria, Luxor und Assuan sowie alle ländlichen Gebiete entlang des Nils, die Halbinsel Sinai und Hurghada am Roten Meer sind malariafrei. Ein sehr geringes Malariarisiko besteht von Mai bis Oktober im Gebiet der Oase El Fayoum.

Ärztliche Hilfe:
KAIRO: Prof. Dr. Mona Abu-Zekry, 1, Sheriffein Street, Kairo, Tel. (02) 392 41 95 (priv. mobil 01 22 14 26 69).
ALEXANDRIA: Dr. Ann E.A. Ekdawy, 39 Kafr Abdou Street, Rouchdi, Alexandria, Tel. (0203) 54 27 114 (mobil: 010 48 49 18).

Medizinische Hotline: Medizinische Auskünfte zu Gesundheitsrisiken bei Auslandsreisen, täglich 8 bis 22 Uhr per Telefon 0190 896 896 (1,86 Euro/Min).

Einreisebestimmungen für deutsche Staatsangehörige

Visum bei Ankunft gegen eine Gebühr von ca. 25 Euro auf dem Flughafen für 30 Tage. Notwendig sind: 6 Monate gültiger Reisepass oder Personalausweis (bei der Einreise mit Personalausweis muss außerdem ein Passbild mitgeführt werden), bestätigtes Rückreiseticket.

Wichtige Adressen

Botschaft der Arabischen Republik Ägypten mit Konsularabteilung, Berlin
Zuständigkeiten: Bundesrepublik Deutschland
Stauffenbergstraße 6/7
10785 Berlin
Sprechzeit: Botschaft - Mo bis Fr 9-16 Uhr, Konsularabt. - Mo bis Fr 9-13 Uhr
Tel: (0 30) 477 54 70
Tel. Konsularabt.: (0 30) 47 75 47 40, 47 90 18 80
Fax: (0 30) 477 10 49
Fax Konsularabt.: (0 30) 477 40 00
Email: embassy@egyptian-embassy.de
Homepage: www.egyptian-embassy.de


Embassy of the Federal Republic of Germany, Kairo
8 B, Hassan Sabri Street, Zamalek Kairo/Ägypten
Tel: (0020 2) 739 96 00
Tel. Visastelle: (0020 2) 739 96 54
Fax: (0020 2) 736 05 30
Fax Visastelle: (0020 2) 735 10 76
Email: germemb@tedata.net.eg
Homepage: www.kairo.diplo.de